Liquid Notes neue Features: Instrumentenbank und Spurzuordnung


Liquid Notes, der intelligente Kompositionsassistent, verfügt nun über weitere Features: eine eigene Instrumentenbank und einen Editor für Spurzuweisungen. Die Instrumentenbank inkludiert eine ausreichende Anzahl an einfachen Instrumenten, von der Perkussion zu Bässen, Leads, Pads, klassischen Instrumenten und einer Vielzahl weiterer Sounds.

Das ist sehr praktisch wenn man keine Verbindung zu einem Sequenzer aufbauen kann oder damit gar nicht arbeiten möchte. Jetzt ist es möglich  in völliger Unabhängigkeit von Sequenzern zu komponieren.
Zweck und Vorteile der Instrumentenbank:

  • Du bist unterwegs und willst deine Komposition/Produktion schnell mit Liquid Notes verbessern.
  • Du benutzt keine Sequenzer, willst aber dennoch an deiner Musik arbeiten.
  • Du kannst keine Verbindung zur Festplatte aufbauen, auf der sich die Klänge und Datenbanken deines Sequenzers befinden.
  • Dir fehlt die Zeit oder hast nicht den Wunsch, deine Sequenzer zu starten und damit an deiner Komposition zu arbeiten.

Liquid Notes integriert einzigartige Algorithmen („Music Intelligence“), welche die Harmonielehre abbilden: Akkorde, Skalen/Melodien und Harmoniefolgen. Diese Algorithmen unterstützen den Nutzer über den gesamten Musikproduktionsablauf: vom Finden der Grundakkorde bis hin zur Veränderung von komplexen Multispurarrangements.
Die Manipulation der Gesamtaspekte einer Komposition (z.B. Begleitungen,  Melodieerzeugung, Songform usw.) wird in Liquid Notes 2.0 in der 2. Jahreshälfte 2013 umgesetzt werden.

Liquid Notes ist eine neue, originelle Idee. Es kombiniert drei wichtige Elemente in einem Produkt:

  • KI-Algorithmen für die Replikation der menschlichen Verarbeitung von Harmonieanalyse,
  • Reharmonisierung und Melodieerstellung/Improvisation.
  • Intuitives und einfaches graphisches Interface, das komplexe harmonische Strukturen in
  • einfach zu verarbeitende Bausteine umwandelt.
  • Pädagogische Qualitäten zum Erkunden von Harmonien und Melodien sowie zur Erweiterung des eigenen Musikwissens.

 

Video zur Instrumentenbank und Spurzuordnung:

Derzeit wird noch an der Version gebaut – Release ist am Dienstag, den 11. Dezember um 13:00 Uhr

Mehr zu LiquidNotes und eine kostenlose TRIAL Version findet Ihr bei: Re-Compose

Einen umfassenden deutschsprachigen Testbericht findet ihr bei uns: Liquid Notes, Harmonie automatisch – Testbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*