ARTURIA BeatStep PRO

ARTURIA verpasst BeatStep PRO via Firmware-Update 2.0 neue Funktionen


Das Firmware-Update 2.0 für den BeatStep PRO ist da. ARTURIA bringt seinem Step-Sequencer damit neue Tricks wie einen polyrhythmischen Modus für die 16 Drum-Sequencer-Spuren, eine Roller/Arpeggio-Funktion für den Touch-Strip, die Speichermöglichkeit von Pattern-Chains, eine Randomisierungsfunktion für Oktavsprünge, eine pad-basierte Editierung von Steps sowie die Kompatibilität zur VOLCA-Serie von KORG bei.

 

Letztere beinhaltet nicht nur diverse MIDI-Funktionen, sondern betrifft auch die Clock-Sync-Ausgabe, die nun den zusätzlichen Modus “2PPQ (Korg)” anbietet. Ich selbst besitze zwar keine VOLCA-Schachteln, jedoch eine MONOTRIBE, und diese lief bei mir nach dem Update endlich stramm, folgsam und ohne das frühere Rumgezicke als Slave zum BeatStep PRO mit. Sehr schön!

 

Dazu kommen noch einige weitere kleine Verbesserungen, wie beispielsweise eine Reskalierungsmöglichkeit für die Velocity-CV-Ausgänge, eine TIE-Funktion auch für die Drum-Spuren sowie eine projektübergreifende, globale Tempo-Funktion, welche sich etwa für Live-Auftritte anbietet.

 

Das Firmware-Update 2.0 lässt sich wie immer direkt aus dem ARTURIA MIDI CONTROL CENTER heraus herunterladen und auf den BeatStep PRO überspielen. Das MIDI CONTROL CENTER selbst hat übrigens ebenfalls ein Update bekommen, so erhalten Besitzer der Analogsynthesizer MiniBrute und MicroBrute nun direkten Zugriff auf deren erweiterte Funktionen, für die an den Geräten ja keine physischen Bedienelemente existieren.

 

ARTURIA BeatStep PRO

ARTURIA BeatStep PRO

 

Weitere Infos (unter anderem auch diverse Videos und ein „Cheat-Sheet“ mit allen Funktionen) findet ihr hier:

https://www.arturia.com/beatstep-pro-firmware-update-2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*