riviera-reverb

Rievera, gutes Reverb auch in VST3 und 64 bit, gratis!


Ok über das aktuelle Design dieses gratis VST Reverb Plugin`s wollen wir besser nicht urteilen aber was unter der Haube von Riveras Voice steckt, ist schon erstaunlich. Ich habe die grellen munter zusammengemischten Farben gesehen und erst mal gedacht, „NaJa, das kann doch wohl nix Ernsthaftes sein…“ aber OK der Entwickler NuSpace Audio mag zwar einen sonderbaren Geschmack haben, zumindest was die Farbgebung angeht, dafür hat er es aber absolut drauf, was die Programmierung eines wirklich guten Raumeffekts betrifft.

Das sowohl als VST in 32 bit und 64 bit wie auch als VST3 in 32 bit und 64 bit erhältliche Reverb erzeugt die Rauminformationen unter Zuhilfenahme von algorithmischer Berechnung in Verbindung mit Impulse Response Technologie.

Mittels Dreier Vooms Regler (Voom = Volume + Room) können verschiedenste Hallformen generiert werden, zum Beispiel Federhall, Plattenhall, Raumsimulationen und nicht realistische Räume. Jeder dieser Voom Regler verfügt über Regler für die Reflexionen, die Raumgröße sowie ein Offset. Durch die Kombination der fünf Voom Bereiche lassen sich so einfach und schnell beeindruckende Halleffekte erstellen.

riviera-reverb

riviera-reverb

Allerdings benötigt das Riviera Plugin hier und da doch etwas Zeit für die Berechnung der Resultate, dies wird dann im oberen Wellenform Display mit „computing“ angezeigt.

Ein Delay wurde auch integriert, eine Klanganpassung sowie eine Stereobreiten-Einstellungsmöglichkeit runden die Gestaltungsmöglichkeiten für den Halleffekt ab.

Der Klang ist sehr „klar“ aber dabei nicht blechern (dies ist naturgemäß abhängig davon, was Ihr an den Parameter einstellt), zudem eignet sich das Rivera Reverb Plugin auch sehr gut um Vocals etwas „anzufetten“. Die CPU-Last von Rivera ist erfreulich gering.

Die Features:

  • Low-latency, low CPU usage convolution
  • Multi-threading support for computing IRs in the background
  • Fine-grain controls for parameterizing each voom’s number of dimensions, size, offset from sound-source origin, and material reflection dB loss.
  • Time manipulation controls for delay, stretch, and linearity (RT60 ranges from 1 – 20 seconds!)
  • Fast frequency-dependent time-decay functions
  • Pan / stereo / mix (wet/dry) controls
  • Graphical user interface for displaying IR and spectrogram

Meinerseits gibt es hier eine ganz klare Download- und Ausprobierempfehlung, VST3, 64bit, guter Klang, gratis und keine Nag Screens oder sonstige Nerverei, was will man da falsch machen?

VST3 Plugins Ordner

Riviera kommt ohne Installationsprogramm und somit müssen die DLL oder VST3 Dateien in die entsprechenden Windows Ordner kopiert werden.

Wer so wie ich immer mal wieder den Ordner für die VST3 Plugins sucht, der sollte oben in der Eingabezeile des Windows Explorers einfach „Common Files“ eintragen, in diesem Verzeichnis findet Ihr ein Unterverzeichnis namens VST3, dort gehören die VST3 Plugins hin. So einfach kann es manchmal sein 🙂

Eine Apple Version ist aktuell noch nicht verfügbar, wird vom Hersteller aber als „In Arbeit“ angegeben.

Hier könnt Ihr das gute Stück kostenlos herunterladen: https://nuspaceaudio.wordpress.com/2017/02/07/riviera-fast-hybrid-reverb-plugin-for-modeling-high-dimensional-spaces/


Über Andreas

Musiker und Musikproduzent: Gitarre, Keyboards, Drums und Gesang, Tonstudio, Songwriter, Qualitätsmanager, Hobbyfotograf und online Redakteur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*