Tipps und Tricks


iLok Probleme gelöst: software component unavailable

Meist passiert so etwas, wenn die Zeit schon eh ordentlich drückt, im schlimmsten Fall steht der zahlende Kunde auch noch mit am Pult oder am Audiorechner und möchte noch „mal eben“ eine „ganz kleine“ Änderung vorgenommen haben. Wenn du jetzt dein via iLok Account und/oder iLok Dongle geschütztes Programm oder Plugin aufrufst und es erscheint die Fehlermeldung „Software component unavailable“ dann beginnt das Kribbeln unter der Kopfhaut. Was tun? Wir haben die Lösung hier mal zusammengefasst.


Drei neue Tutorial-Videos von audio-workshop

Drei neue Lernvideos zu Steinberg Produkten gibt es vom Schulungsspezialisten audio-workshop, Holger Steinbrink, (ich habe jetzt fast tatsächlich Holger Steinberg geschrieben, nun ja irgendwie ist der von Steinberg zertifizierte Fachdozent ja auch inzwischen sehr mit Steinberg verzahnt), das die audio-workshop Video Tutorials wirklich gut sind kann ich nur bestätigen, hier wird sehr viel Wissen für kleines Geld geboten.


Chris Hein Orchestral Compact Libraries Test

Holz und Blech – Test „Orchestral Brass Compact“ und „Orchestral Winds Compact“ von Chris Hein

Testbericht von Klaus Feurich Was wäre ein Orchester ohne Holz und Blech. Genau. Unvollständig. Nun gibt es ja Streicher, neudeutsch Strings, als Samplelibraries für Kontakt wahrlich zur Genüge. Bei orchestralen Holz- und Blechbläsern sieht das aber schon ein wenig anders aus.  Abhilfe sollen da die beiden Libraries „Orchestral Brass Compact“ und „Orchestral Winds Compact“ des Producers Chris Hein schaffen. Beide Libraries sind für Kontakt 5 und sind NI lizensiert, so dass beide auch im kostenlosen Kontakt 5 Player laufen.


Windows 10 auf dem Studio PC – lohnt sich das schon?! Geht das überhaupt?! Ein erster Eindruck… 7

Windows 10 ist ja jetzt bereits einige Wochen auf dem Markt, da wird es also Zeit, dass auch wir da endlich mal was zu schreiben. Natürlich insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt der Installation auf dem Studio Rechner. Wer nur an einer (natürlich nicht vollständigen) Kompatibilitätsliste interessiert ist: die gibt’s ganz am Ende des Berichts.


Drei geniale Freeware Plugins die den Weg zum Hit erleichtern! 3

Hier lest Ihr wie Ihr basierend auf einem Streicher Thema mit A1TriggerGate, A1StereoControl und LePetiteExcite aus einer Spur + Drums ein Dance Stück macht.


Audio Pro Computer Nagelneu oder Supergünstig?

Wer heute Musik produzieren will, bekommt das dazu benötigte Equipment sehr viel günstiger wie noch vor 20 Jahren. War früher noch eine Mehrspurbandmaschine oder ein ADAT Digital Recorder sowie ein ausreichend dimensioniertes Mischpult und ein DAT Recorder oder zumindest eine Halbspur Stereo Bandmaschine das Minimum an Ausstattung, kann heute ein Computer mit einer DAW plus einem Audiointerface dies alles ohne weiteres bei viel besserer Aufnahmequalität ersetzen.


Mildon SFZ Designer, gratis Software für eigene Sample Player Projekte

Im letzten Jahr konnten wir Euch, mit dem Sforzando von Plogue einen wirklich guten und bestens mit Sounds ausgestatteten Sampleplayer vorstellen der sowohl für Windows wie auch für MAC Computer in 32 bit und in 64 bit und selbst für Protools erhältlich ist, das Schöne daran der SForzando ist absolut gratis! Nun und nun bietet die Firma Mildon passend dazu eine Software an die es recht einfach macht die für den SForzando notwendigen SFZ Sample Files selbst zu erstellen.


Selber Mastern mit FreeWare Tools von OcenAudio und Terry West

Wer seine Musik selbst erstellt und fertig abgemischt hat, wird das fertige Werk auch gerne Mastern wollen, dies ist (meiner Ansicht nach) in der heutigen Zeit nicht mehr unbedingt notwendig, denn solange kein Vinyl (Schallplatten die schwarzen runden Scheiben die so seltsame Muster auf der Oberfläche haben) im Spiel ist und die Musik via CD oder Audiostream wiedergegeben wird ist wohl kaum die Gefahr gegeben, dass bei der Wiedergabe der Musik die Nadel des Tonabnehmersystems vom Plattenspieler bei zu tiefen Frequenzen aus der Rille springt.


Voxengo viele gute VSTfx und AU Plugins gratis auch in 64 bit und als VST3 1

Die Marke VOXENGO steht seit langer Zeit schon für solide und einfach aber dabei doch sehr umfangreich einstellbare Audio Plugins. Selbst Steinberg hat sowohl in CUBASE 7 und Cubase 7.5 sowie auch in den aktuellen WAVELAB Versionen mit dem CurveEQ ein Voxengo Plugin inkludiert. Voxengo bietet neben den kommerziellen Produkten auch eine Vielzahl an kostenlosen Audio Plugins an, angefangen vom Reverb bis hin zum grafischen Equalizer ist hier vieles vorhanden, sowohl für die Apple- wie auch für die Microsoft Windows Nutzer sind hier wahre Perlen dabei. Einige der gratis Voxengo Audio Plugins wurden nun aktualisiert und sind jetzt auch als VST3 in 32 bit und 64 bit verfügbar, was mich veranlasst hat diese Neuigkeit hier zu erwähnen.


Klare Worte anstatt nerdiger Parameter, Save SemanticAudio Plugins 4

Die Semantik hält nun auch Einzug in die Welt der Musikproduktion, die Firma SAFE [Semantic Audio Feature Extraction] hat gleich vier KOSTENLOSE Audio Plugins vorgestellt, die über ein ausgeklügeltes System den Sound beschreiben und wieder aufrufen lassen. Wir finden einen Kompressor, einen vollparametrischen Equalizer, einen Overdrive und ein Reverb. Alle Plugins sind sowohl für MAC wie auch für Windows verfügbar, und zwar sowohl in 32 bit wie auch in 64 bit, eine ProtTools Version ist noch in der Mache. Die Effekte sind allesamt brauchbar und leicht zu bedienen. Wunder sollte man von den recht nüchternen Studio Helfern nicht erwarten aber sie machen, was erwartet wird, der Kompressor komprimiert, der Overdrive verzerrt, der Equalizer biegt den Klang zurecht und das Reverb, nun ja es macht Hall, […]


ASIO4ALL – Asio Treiber auch ohne Asio Audiointerface

Für das Musikproduzieren am Computer ist im Idealfall bereits die richtige Audio Hardware vorhanden, ein Audiointerface das neben guten klanglichen Eigenschaften auch über einen möglichst latenzarmen Audio ASIO Treiber verfügt ist, insofern die Musikproduktion am Computer ernsthaft betrieben werden soll, absolute Voraussetzung. Aber für alle die welche erst einmal hereinriechen wollen in das Musikmachen am Computer ist eine andere Lösung zumindest für den Anfang vorhanden. Der gerade erst frisch aktualisierte ASIO4ALL Audio Treiber versteht sich darauf anstatt nur mit ASIO Hardware (Audio Interfaces) zu kommunizieren auch auf die Einbindung von Standard WDM Audiotreibern in das ASIO Sound System.


Do it yourself: MIDI-Controller mit TouchOSC 3

Die Idee, einen Touchscreen als Steuerungsgerät im Musikstudio einzusetzen ist sicherlich nicht neu, und spätestens seit STAR TREK haben wohl viele von uns davon geträumt, so etwas selbst einmal unter die Hände zu bekommen. Zwar sind bereits seit einigen Jahren diverse Gerätschaften erhältlich, mit denen man seine Klangerzeuger und seine DAW fernzusteuern vermag (etwa der LEMUR, um nur einen zu nennen), doch allein die dafür verlangten Preise stehen meistens in einem argen Missverhältnis zum verfügbaren eigenen Budget, insbesondere bei Hobbymusikanten.


Sforzando von Plogue, ein Sampleplayer mit einem feinen Soundpaket, gratis

Soundfont Player können die im Internet reichlich gratis zu bekommenden Soundfonts für Eure Musikproduktion wiedergeben, somit gibt es also jenseits der großen kommerziellen Sampler auch eine weitere Möglichkeit an sehr viele gute virtuelle Instrumente und Sounds zu kommen. Anders als bei den kostenlosen Instrumenten die zum Beispiel für NI KONTAKT bereitstehen aber nur mit der kommerziellen Vollversion nutzbar sind, ist es mit dem Plogue Sforzando möglich alle kostenlosen Soundfonts abzuspielen ohne das erst eine kommerzielle Version erworben werden muss.


SFZ SoundPlayer, gratis SF2 SoundFile Player, wir bauen uns einen Rompler! 5

In meinem Artikel über den VirtualMidiSynth, welcher in der Lage ist den Windows internen Midi Rompler qualitativ hochwertiger zu ersetzen, ging ich ja bereits auf das Thema SF2 Soundfiles ein. Hier ging es hauptsächlich darum GM, also General Midi Librarys für den Einsatz in Windows bereitzustellen und nicht um die Einbindung selbiger Sound Bibliotheken als Plugin im VST-Format. Das muss aber doch auch gehen dachte ich mir und schon war ich mitten in der Recherche, der BEAT Zampler konnte es leider nicht, der TX16Wx Sampler konnte es aber der war mir etwas zu frickelig,


VirtualMidiSynth, eine feine Alternative zum Microsoft Standard Midi Synth 1

So richtig gut klingt der in Windows verbaute Standard GM Midi Rompler nicht wirklich, es reicht zwar dazu sich einen Eindruck zu verschaffen wie eine Midi Datei klingen sollte aber Spaß kommt dabei wirklich nicht auf. Insbesondere dann wenn mit Tools wie Liquid Notes oder Band in a Box gearbeitet wird ist ein anständiger Rompler (als Rompler bezeichnet man ein Gerät oder eine Software die verschiedene Sounds gleichzeitig wiedergeben kann, vorzugsweise im Midi GM2 Format, die Sounds in einem Rompler sind nicht veränderbar und decken im Allgemeinen alle Instrumente ab die in einer „normalen“ Komposition vorkommen) unabdinglich.


Tips und Tricks

Hier findet Ihr Tipps und Tricks, nützliche Informationen und Tutorials bzw. Hinweise auf sehr gute externe Tutorials. Alles rund um das Thema Musikproduktion. Ob Ihr wissen möchtet wie Ihr auch aus Wavelab LE 8 MP3 Dateien exportieren könnt oder wie 32 bit Plugins auch in 64 bit DAWS oder andersherum laufen und vieles mehr, dann seit Ihr richtig.


Proximity die Allzweckwaffe im Mix 3

Zugegebenermaßen ist mir dieses kleine aber feine Tool schon des öfteren begegnet, es handelt sich um ein Plugin, das von Tokyo Dawn Labs in Zusammenarbeit mit der allseits bekannten Edel Plug-In Schmiede VarietyOfSound für den KVR-Developer-Contest 2012 programmiert wurde.


Linksammlung Mikrotonale Musikproduktion

Jüngst kam die Version 2 des mikrotonalen FM-Synths Xen-FMTS heraus, was ich zum Anlass nahm in meine Linksammlung zu mikrotonaler und xenharmonischer Musikproduktion zu schauen und blieb da gleich wieder hängen, da mich das Thema schon lange fasziniert. Einige der Seiten sind eher schwer zu finden, deshalb dachte ich, ein Überblick zu dieser seltsamen Welt der schrägen Klänge wäre nützlich. Wobei das mit dem schrägen Klang, wie so vieles in der Musik eben sehr relativ zu sehen ist.


Die besten Freeware Plugins Tipps 2013

Und wieder geht ein Jahr zu Ende, ich vermisse das Jahr 2013 wirklich nicht und hoffe auf ein besseres Jahr 2014. Wir haben auch im Jahr 2013 wieder viele Freeware Synths, Effekte und Studio Tools für Euch gefunden und hier gepostet. Eine kleine Liste, der unserer Ansicht nach besten gratis Plugins findet, Ihr hier. Um die kompletten Artikel zu lesen und zu den Downloadlinks der Plugins zu gelangen klickt Ihr einfach auf die Bilder.


Audio Workshop – Test Tutorial DVD Cubase Praxis & Production 1

Wem das Lesen von Handbüchern zu langweilig und mühsam ist, der kann sich mittlerweile auch anderer Formate bedienen, in diesem Fall einer DVD mit einem fast 8 Stunden langem Video Tutorial über die Ausarbeitung und Umsetzung eines Songs mit Steinbergs DAW Cubase 7. Erfreulicherweise werden in diesem Tutorial auch Tipps und Tricks vermittelt, die so im Cubase 7 Handbuch nicht zu finden sind. Die Dozenten Holger Steinbrink und Gunther Gerl zeigen von der ersten Songidee bis hin zum Mastering den kompletten Ablauf der Musikproduktion mit Cubase 7.


Testbericht – iZotope RX2 – Die Magie der Audio Restauration

Es ist schön, wenn das Studio ländlich ruhig gelegen ist, die Berge, die frische Luft und die Ruhe, doch gerade habe ich das Gitarrensolo so einmalig perfekt eingespielt da meint Nachbars Lumpi den Briefträger anbellen zu müssen und das tut er ausführlich und laut. Das war es dann mit meinem Gitarrensolo, das bekomme ich doch niemals wieder so hin, ich gehe ins Tierheim und besorg mir dort einen schwarzen Panther oder eine sonstige Großkatze, wollte ich schon immer mal haben, Nachbars Lumpi dürfte dann auch bald Geschichte sein und der Briefträger bringt eh nur Rechnungen, Grmpff.


Vier kostenlose aber sehr effektive Audio Editoren 1

Heute möchte ich vier drei interessante Audio Editoren vorstellen die allesamt eines gemeinsam haben, sie kosten nichts und können VST Plugins einbinden, wobei der Plural hier mit Vorsicht zu genießen ist denn nur eines der Programme kann mehrere Plugin hintereinander, also wie in einem Effektrack, verarbeiten. Die Standardfunktionen wie das Ausschneiden oder Einfügen von Teilen der Audio Datei beherrschen natürlich alle Programme. Auch das Normalisieren oder Faden beherrschen die vier Probanden gleich gut. Unterschiede finden sich erst in der Ausstattung, bei der Installation und in der Kompatibilität zu den verschiedenen Betriebssystemen, wie Windows, MAC und Linux.  Schauen wir uns die einzelnen Programme einmal an:


Test – Cubase 7 Praxis Tutorials von audio-workshop

Cubase 7, die aktuelle Version von Steinbergs Digital Workstation Musikproduktionssoftware hat viele innovative Neuheiten, welche sich aber nicht sofort in ihrem vollem Umfang jedem Cubase 7 Nutzer erschliessen. Steinberg hat zwei zertifizierte Video Tutorials herausgebracht, die beide die Neuheiten von Cubase 7 ausführlich behandeln. Die Video Tutorials sind für den Deutschen und für den englischsprachigen Markt erstellt worden, wir haben uns das deutschsprachige Video Tutorial zu Cubase 7 von audio-workshop angesehen.


Studiorack für 19 Zoll Hardware bei IKEA

Die Kollegen von Futuremusic aus Spanien haben mich darauf gebracht, wie ich finde ein echt nützlicher Tipp. Der bekannte schwedische Möbelhersteller IKEA vertreibt einen Ablagetisch mit dem Namen RAST, dieser kostet genau 9,99 Euro und besteht aus massivem Kieferholz. Interessant dabei ist, dass dieser Ablagetisch auch als Studio Rack mit 6 Höheneinheiten eine gute Figur macht. Dazu muss allerdings noch etwas hinzu investiert werden, und zwar zwei Rackschienen für 6 Höheneinheiten.

© Futuremusic.es

VarietyOfSound ThrillseekerLA

ThrillseekerLA eine ganz hervorragende LA-2A Emulation, gratis! 1

Er hat nicht zu viel versprochen, mit den Worten i bring sexy back stellte Bootsy von VarietyOfsound sein neuestes Werk ThrillseekerLA vor und ja das Teil klingt hervorragend. Ob nun wirklich der LA-2A von Teletronix hier das große Vorbild war weiß ich nicht aber das Design und der Aufbau lässt dies vermuten. Das ThrillseekerLA Plugin macht in der Summe eine sehr guten Job, man wird fast süchtig. Ich lese gerade bei Bootsy das Thrillseeker keine Emulation irgendeiner Hardware ist und das auch nicht sein will, Thrillseeker ist DAS Original. Also nicht so viele Worte, mein Tipp unbedingt runterladen und ausprobieren! Danke Bootsy! Ein paar technische Infos: