ios


Focusrite iTrack One Pre: Pre Amp für iOS-Mobilgeräte

Dieses Jahr scheint das Thema Smartphones und Tablets in der Musikproduktion kurz vor dem Start der Musikmesse in Frankfurt (05. April bis 08. April) interessant zu werden, nachdem wir Gestern die AKAI MPC für Samsung Android Smartphones und Tablets vorgestellt haben, bin ich gerade über eine Mitteilung der Firma Focusrite gestolpert, in dieser wird ein Mikrofon und Line Vorverstärker aller erster Güte für Apple iOS Tablets und Smartphones vorgestellt. Meine ganz große Frage ist, warum baut nicht irgendein Hersteller ein anständiges, möglichst latenzfreies und kleines aber feines, Audiointerface für die vielen mit Googles ANDROID betriebene Smartphones und Tablets? Das muss doch ein gigantischer Markt sein…..

focusrite-iTrack

Testbericht Tuna Knobs

Testbericht: TUNA KNOBS von TUNA DJ GEAR: Stick & Turn

Im vergangenen Jahrhundert war es (nicht nur) für Elektromusikanten noch ziemliche Science-Fiction, heute ist es längst auch im Studio, auf der Bühne oder in der DJ-Kanzel immer häufiger Realität: die Bedienung von Hard- und Software mittels eines Touchscreens. Doch bei allen Vorteilen, die das so mit sich bringt, stellt sich diese Art der Steuerung längst nicht in allen Anwendungsbereichen als der Bedienungsweisheit letzter Schluss dar. Während virtuelle Taster, Schalter und auch Schieberegler sich mit dem Zeigefinger noch halbwegs gewohnt bedienen lassen (zumindest, wenn man dabei auch auf den Schirm schaut, um wenigstens ein optisches Feedback zu erhalten), unterscheiden sich insbesondere die Nachbildungen von Drehreglern auf einem Touchscreen sehr deutlich von der Bedienung eines echten Potis oder Encoders, welche ja gewöhnlich mit Zeigefinger und Daumen gefasst […]


TUNA DJ GEAR bringt mit den TUNA KNOBS die Haptik auf den Touchscreen

Fast wäre wieder mal ein interessantes Gadget unter meinem Radar durchgeflogen, nämlich die TUNA KNOBS des niederländischen Herstellers TUNA DJ GEAR. Dabei handelt es sich nicht etwa um schmackhafte Fischhäppchen aus der Sushi-Bar, sondern um kleine Drehknöpfe, die auf ihre virtuellen Pendants auf einem Touchscreen aufgesetzt werden und so diverse Programme und Apps haptisch steuerbar machen.

TUNA KNOBS im Einsatz

ROCK THE NOTE Presidential Edition

ROCK THE NOTE Presidential Edition – Clinton und Trump singen und rappen auf dem iPhone

Die demnächst anstehende Qual der Wahl (hier ja wohl eher die Wahl der Qual…) der US-Amerikaner spaltet die gesamte Nation, nun auch dem Zeitgeist entsprechend via iPhone. Obwohl, vielleicht versöhnt und vereint die Musik-App für IOS von COCOA CAMEL namens ROCK THE NOTE Presidential Edition die beiden verfeindeten Lager um Clinton und Trump ja auch wieder, denn wie war das noch: Wo man singt, da lass dich ruhig nieder… 😉


Neu IMPACT LX+, Midi Controller Keyboards von Nektar, inkl. Sequenzer Software

Die neuen Nektar Impact LX49+ und LX61+ USB MIDI Controller Keyboards bieten neue Performance- und Steuerungs- Werkzeuge für alle angesagten DAWs. Die Nektar DAW Integration soll automatisch für die passende Anbindung an z.B.: Cubase, Digital Performer, FL Studio, GarageBand, Logic, Nuendo, Reaper, Reason, Sonar und Studio One sorgen.


Kostenlose iOS Metronom App von Steinberg

Sobald Musik tanzbar sein soll oder zumindest im Takt schwingen will ist der Einsatz eines Metronomes unabdingbar,jede DAW bringt heute ein Metronom mit, wer allerdings draußen am Baggersee oder sonstwo in der freien Natur via Fieldrecording aufnehmen will, was ja durchaus sinnvoll sein kann alleine aufgrund der Atmosphäre, kann nun auf eine gratis App zurückgreifen die Steinberg in einem Azubi Projekt programmieren lassen hat.


Wie von einem anderen Stern Keith McMillen Instruments K-MIX

Manche Sachen sind so innovativ das mein Verlangen das zu Testen sehr groß wird, was sagen wir „groß“ Nein gigantisch sogar, die K-Mix-Hardware von Keith McMillen Instruments ist nicht nur ein futuristischer DAW Controller, sondern nebenbei auch noch ein ziemlich gut ausgestattetes Audio Interface mit 8 Inputs und 8 Outputs.


iQEnhancer

SOUND MAGIC präsentiert iQEnhancer und Ultimate Enhancer Mikrofone mit App-Erweiterung

Von SOUND MAGIC stammen zwei neue Mikrofone, die jeweils mittels eigener App für Android und iOS ausgestattet sind, welche es ermöglichen sollen, die gewünschten Aufnahmeergebnisse in deutlich kürzerer Zeit zu erzielen, als mit herkömmlichen Mikrofonie-Techniken.


ARTURIA iSpark

ARTURIA iSPARK – mobile Beats auf dem iPad 1

Mit iSPARK bietet ARTURIA nun auch einen Ableger seines bekannten virtuellen Klopfgeists SPARK 2 für das iPad (ab Modell „AIR“ und höher) an. Die Programmoberfläche wurde auf die Bedienung via Touchscreen hin optimiert, wer jedoch möchte, der kann auch den hauseigenen SparkLE-Controller ans iPad anschließen um dann die Haptik eines Hardware-Gerätes zu genießen.


Steinberg Cubasis Update kommt mit vielen neuen Funktionen

Steinberg Media Technologies GmbH gibt die sofortige Verfügbarkeit von Cubasis, der Multitouch Musiksequenzer App für das iPad bekannt, Cubasis 1.9.8 bietet MIDI über Bluetooth LE, so dass der MIDI Controller vollkommen kabellos mit Cubasis verbunden werden kann. Das zweite Highlight ist die Unterstützung des AU (Audio Unit) Formats, so kann Cubasis direkt auf Instrumente und Effekte im AU-Format zugreifen.


ARTURIA präsentiert neue Funktionen für BeatStep PRO und iSEM via Update

Mal wieder ein paar Neuigkeiten aus Grenoble: ARTURIA hat einerseits eine neue Firmware für den BeatStep PRO herausgebracht, diese trägt die Versionsnummer 1.3 und rüstet einige bisher vermißte Funktionen nach, andererseits ist der iSEM, eine Emulation des OBERHEIM SEM Analog-Expanders für Apfels iPad, nun auch kompatibel zu den neuen AUDIO UNIT EXTENSIONS unter iOS und OSX.

ARTURIA BeatStep PRO Firmware 1.3

Positive Grid veröffentlichen 3 neue Effekt Expansion Packs für BIAS FX iPad

Positive Grid, erweitern die BIAS FX Gitarren App für das iPad mit drei neuen Expansion Packs: Essential Analog, Classic Effects, und Effect Powerhouse. Damit sollen den Gitarristen sämtliche legendären Stomp Boxes für ihren Sound zur Verfügung stehen, die in der Rockgeschichte für die ausdruckstärksten Gitarrensounds überhaupt genutzt wurden und werden. Die drei Packs stehen als In-App Purchase ab sofort im BIAS FX Store bereit.


WALDORF NAVE Plugin

WALDORF’s Portierungen von NAVE und ATTACK sind nun verfügbar.

Die von WALDORF bereits bei der Musikmesse 2015 angekündigten Plattform-Portierungen der Software-Synthesizer NAVE und ATTACK sind nun verfügbar. Bei NAVE handelt es sich um einen Wavetable-Synthie, er steht damit also in der jahrzehntelangen Tradition von WALDORF- und PPG-Instrumenten, erscheint allerdings dem heutigen Zeitgeist angepasst, was unter anderem auch das schicke 3D-Wellenform-Display verdeutlicht. Unterstützt werden VST2.4/VST3, AU, und AAX, je nach Betriebssystem und Host, und es werden natürlich 32- und 64-Bit-Versionen angeboten.


Positive Grid BIAS FX professionelle Amp Simulation für iOS, Mac und PC

Positive Grid veröffentlichten heute BIAS FX für iPad (Mac und PC Versionen im 3. Quartal). BIAS FX ist ein von Grund auf neu entwickeltes Gitarrensoundsystem, sozusagen das ultimative „Traum-Rig“ für moderne Gitarristen. Die Prozessorleistung von Computern und Tablets hat in den letzten Jahren noch einmal einen Riesensprung gemacht, deshalb haben sich Positive Grid entschlossen ihre gesamte Modeling und Effekt-Technologie von Grund auf neu zu konzipieren.


Propellerhead veröffentlichen Version 2.0 der gratis Voice Recorder App “Take”

Propellerhead Software geben bekannt, dass Take, die iOS Recording App für Sänger, ab sofort in der Version 2.0 gratis zur Verfügung steht. Take verbindet die simplen Features eines Diktiergerätes mit Werkzeugen um Musik aufzunehmen. Einfach lossingen um Ideen zu sammeln oder zu den mitgelieferten Beats oder Loops jammen. Take unterstützt außerdem alle neuen Community Tools von Propellerhead Discover um musikalische Ideen mit Anderen auszutauschen – weltweit.


Alesis edrums DM10 Studio Kit Mesh und DM10X Kit Mesh erhältlich

Alesis (alesis.de) beginnt mit der Auslieferung der E-Drumsets DM10 Studio Kit Mesh und DM10X Kit Mesh. Die auf der DM10 Serie basierenden Modelle sind mit hochwertigen Mesh Fellen ausgestattet. Die Felle reduzieren Geräusche und liefern ein natürliches Spielgefühl. Vier Impulsgeber pro Drumfell ermöglichen eine verbesserte Ansprache und ein präzises Triggering. Beide Kits enthalten das DM10 Sound Modul, das neben über 1000 unkomprimierten Samples über flexible Anschlussmöglichkeiten verfügt. Das sechsteilige DM10 Studio Kit Mesh wurde für hochwertige Studioanforderungen konzipiert. Das Set besteht aus fünf Drum Pads (8“ und 10“), vier Becken (12“ und 14“) und dem kompakten, 4-beinigen StageRack. Das DM10X Kit Mesh enthält fünf Drum Pads (10“ und 12“) und vier Becken (12“, 14“ und 16’’), die von dem verchromten XRack getragen werden.


Test: ARTURIA BeatStep – Der frische Franzose 6

TESTBERICHT von Perry Staltic Während viele traditionelle Hersteller von Synthesizern und Co ursprünglich Hardware-Geräte herstellten und erst später auch zusätzlich Produkte in Softwareform darboten, so geht interessanterweise ARTURIA zielstrebig genau den umgekehrten Weg. Diese Firma muss man wohl nicht mehr vorstellen, denn den meisten Elektro-Musikanten dürften die Software-Emulationen begehrter Vintage-Saurier bereits seit Jahren ein Begriff sein, allen voran der Minimoog V. Seit einiger Zeit produzieren die findigen Franzosen aber auch Hardware, was für typische Plugin-Hersteller eher ungewöhnlich ist. Neben Hard- und Software-Kombinationen wie der SPARK-Reihe, baut ARTURIA mittlerweile sogar eigene Analog-Synthesizer (MiniBrute und MicroBrute). Aktuell liegt hier ein kleines Gerätchen zum Kampfpreis von 99,- Euro vor mir auf dem Tisch und wartet darauf, einem Test unterzogen zu werden. Dieses Mal handelt es sich jedoch nicht […]


Focusrite iTrack Dock Studio Pack, professionelle Recordings mit dem iPad?

Als damals das Apple-iPad das Licht der Welt erblickte konnte zumindest ich mir nicht vorstellen das mit diesem Tabletcomputer eine Revolution in der Musikproduktion eingeleitet würde. Natürlich ist es heute noch nicht so weit, dass wir komplette professionelle Produktionen mit mehr als 48 Spuren auf einem iPad abmischen könnten, aber der Weg geht dahin. Ich bin noch auf dem Trip je größer meine Bildschirme und je mehr davon um so besser und baue daher auf normale Computer, das iPad erobert sich aber nach und nach immer mehr Aufgaben, die vormals nur an einem stationären Rechner bewerkstelligt werden konnten. Selbst spezialisierte Hardware wie Audiointerfaces oder Fieldrecoder werden dank der iPad Präsenz mit den passenden Apps überflüssig, so kann das iPad mit dem passenden Mikrofonaufsatz durchaus als […]


Neu für das iPad: Steinberg VST Connect Performer

Mir stellt sich zunächst mal wieder die Frage „Warum nicht direkt auch für ANDROID?“, Schade so müssen wir ANDROID User leider mal wieder draussen bleiben aber vielleicht kommt ja auch bald eine App für die Nutzer des beliebten Google PAD Betriebsystems. Steinberg gibt die sofortige Verfügbarkeit der VST Connect Performer App für iPad im App Store bekannt. Die iPad Version von VST Connect Performer ermöglicht Online Kollaborationen zwischen Produzenten und Musikern mit Remote Recording in Echtzeit. Steinbergs VST Connect PlugIn verbindet Cubase Produktionsumgebungen mit jedem Musiker, der VST Connect Performer auf einem Computer oder einem iPad verwendet und mit dem Internet verbunden ist. VST Connect Performer überträgt Audiodaten vom iPad auf den Host Computer und stellt eine Online-Verbindung für die Kommunikation zwischen Musikern und Produzenten […]


Positive Grid veröffentlicht Update 1.5 für AmpDesigner BIAS

Positive Grid erweitert den beliebten Amp Designer BIAS mit drei speziellen Expansion Pacs: Glassy, Crunch und Insane. Gitarristen wie auch Bassisten sind damit in der Lage noch umfangreichere Anpassungen der Preamps, Poweramps und Cabines in BIAS vorzunehmen. Für jedes Genre: von glasklaren Clean Tones über klassischen britischen Crunch bis hin zu wahnsinniger Verzerrung. BIAS bietet 36 der klassischen Verstärkermodelle aus der Rock’n’Roll Historie als Basis für die individuelle Bearbeitung an. Dazu kommt nun neben den neuen Amps in den Expasion Pacs auch ein komfortable zu bedienender 8-band EQ und eine überarbeitete Integration der Amps mit JamUp, Positive Grids beliebter Multi Effekte App. Sämtliche Amps, Sounds und Patches lassen sich natürlich über die ToneCloud sharing Plattform mit anderen Usern teilen.


Alesis liefert DM Dock aus ein Drum Modul Dock fürs iPad

Das US Unternehmen Alesis stellte erstmals vor anderthalb Jahren eine Studie des DM Docks vor. Das einzigartige Drum Modul mit iPad Anschluss ist nun im Fachhandel erhältlich. DM Dock ist eine integrierte Drumlösung für Studio und Bühne – inklusive Triggerein- und Audioausgängen. Durch CoreMIDI Kompatibilität steht dem Schlagzeuger im Zusammenspiel mit einem iPad eine nahezu unbegrenzte Auswahl an Sounds zur Verfügung.