Tonstudio


ERICA SYNTHS FUSIONBOX – analoger Multieffekt aus Lettland

In der Pressemeldung von ERICA SYNTHS zur NAMM 2017 befand sich schon eine kleine, damals noch unbebildete Ankündigung eines Standalone-Effektgeräts namens FUSIONBOX. Meine insgeheime Vermutung, dass dieses dem Formfaktor der ACIDBOX II entsprechen könnte, hat sich nun tatsächlich bewahrheitet, die FUSIONBOX ist unübersehbar eine Schwester der Filterschachtel (kleiner Hinweis am Rande: Die ACIDBOX II, vor einem guten Jahr hier bei uns getestet, wird inzwischen nicht mehr produziert, dafür ist allerdings eine Stereo-Version in der Pipeline!).

Erica Synths fusionbox

Antelope Audio Orion Studio Rev2017

ORION STUDIO Rev. 2017 von ANTELOPE AUDIO ist nun verfügbar

Mit ANTELOPE AUDIO tut ein weiterer Hersteller die Verfügbarkeit seiner vorgestellten Produkte kund. Das erst vor rund einem Monat vom Hersteller angekündigte (siehe hier) ORION STUDIO Rev. 2017 kann nun für 2595,- Euro den Besitzer wechseln, sein großer Bruder, das GOLIATH HD ist noch nicht erhältlich, kann aber bereits für schlappe 6995,- Euro (mal nachschauen, ob noch etwas Kohle in der Kaffeekasse ist…) bei ANTELOPE AUDIO vorbestellt werden.


CONSOLE 1 Mk II von SOFTUBE ist ab sofort erhältlich

Bereits auf der NAMM 2017 von SOFTUBE angekündigt, nun endlich verfügbar: CONSOLE 1 Mk II. Die kombinierte Hard- und Softwarelösung zum Abmischen mit der DAW wird nach ihrer Preissenkung um rund 350,- USD nun für nur noch 499,-  USD feilgeboten. Wichtigste Neuerung ist dabei die Unterstützung von mehr als 60 UAD-Plugins, die sich in CONSOLE 1 Mk II integrieren lassen. Eine Emulation der Solid State Logic SL 4000 E- Konsole ist ebenfalls mit an Bord.

Softube Console 1 Mk II

D16 GROUP TEKTURON

D16 GROUP präsentiert TEKTURON Delay-Plugin

Mit TEKTURON veröffentlicht die D16 GROUP aus Polen bereits ihr drittes Delay-Plugin. Im Unterschied zu SIGMUND und REPEATER liegt der Fokus beim Neuling auf Multitaps, welche aus bis zu 16 eigenständigen Delay-Lines bestehen, die mittels einer grafisch ansprechenden Matrix jeweils umfassend manipuliert werden können.


EXPERT SLEEPERS DISTING Mk4 - Schrägansicht

Testbericht: EXPERT SLEEPERS DISTING Mk4 – Inspector Gadget im Eurorack

EXPERT SLEEPERS, die Firma des Briten Andrew Ostler (aka OS), zählt für mich persönlich mit zu den innovativsten Schmieden im Bereich der modularen Musikelektronik. Nicht zuletzt die zunehmende Verschmelzung von spannungsgesteuerten Systemen und DAW-Computern hat dieser Hersteller mit cleveren Soft- und Hardware-Lösungen entscheidend vorangetrieben („SILENT WAY“), schon lange bevor etwa REAKTOR BLOCKS überhaupt existierte (welches vermutlich von nicht so manchem Anwendern im Verbund mit passender Hardware von EXPERT SLEEPERS betrieben werden dürfte…). Ein weiterer Dauerbrenner von EXPERT SLEEPERS stellt DISTING dar, ein Eurorack-Modul, das über die Jahre hinweg gepflegt und sukzessive weiter verbessert wurde und sich unter den Anwendern großer Beliebtheit erfreut. Inzwischen hat DISTING die Version „Mark 4“ (Mk4) erreicht, und ich habe ein frisches Exemplar davon zum Test in mein Labor eingeladen.


ESI U86 XT

ESI präsentiert die neuen U86 XT und U168 XT USB-Audiointerfaces

ESI aus dem süddeutschen Leonberg steht für preisgünstiges, aber dennoch vernünftiges Audio- und MIDI-Equipment. Gleich zwei neue USB-Audiointerfaces hat der Hersteller im Angebot,  U86 XT und U168 XT genannt. Wem 8 Eingänge und 6 Ausgänge ausreichen, der ist mit dem U86 XT gut bedient, wer mehr braucht, dem bietet das U168 XT ganze 16 Eingänge und 8 Ausgänge. Letzeres bietet auch vier Mikrofonvorverstärker mit Phantomspeisung, beim U86 XT sind es derer zwei.


PLUGIN ALLIANCE präsentiert LINDELL AUDIO 345E Multiband-Kompressor

Die rührige PLUGIN ALLIANCE hat einen neuen Kompressor in Softwareform veröffentlicht, den LINDELL AUDIO 345E, der Multiband-Version des 245E, welche laut Entwickler nach dem Hardware-Vorbild NEVE 2254E modelliert wurde.

Plugin Alliance Lindell Audio 354E

Rob Papen Predator 2

ROB PAPEN’S PREDATOR 2 spricht jetzt auch NKS

NKS ist der von NATIVE INSTRUMENTS entwickelte Standard, mit dem Plugin-Parameter ohne lästiges Mapping durch den Anwender direkt von den neueren Hardware-Controllern aus eigenem Hause angesteuert werden können. Immer mehr andere Entwicklerfirmen ziehen inwzischen nach und machen ihre eigenen Plugins NKS-kompatibel, so auch ROB PAPEN, dessen PREDATOR 2 nun ebenfalls mit von der Partie ist.


STUDIOLINKED präsentiert STUDIO RACK Multi-FX-Plugin

STUDIO RACK wird von STUDIOLINKED als innovatives Multi-FX-Plugin für alle Arten von Musikstilen beworben. Die für OSX und Windows (VST, AU und AAX) verfügbare Software beinhaltet neben drei verschiedenen Speaker-Emulationen auch die Effekte Delay, Reverb, Stereo, Chorus sowie Hoch- und Tiefpassfilter. Darüber hinaus wurde auch noch ein fest eingestellter Kompressor, ein Gain Stage- und ein Mix-Regler implementiert.

StudioLinked Studio Rack

Expert Sleepers Disting Mk4

EXPERT SLEEPERS präsentiert DISTING Mk4 Eurorack-Modul

DISTING von EXPERT SLEEPERS ist schon seit Jahren eines der vielseitigsten Module im Eurorack-Sektor, macht es doch mit seinen zahlreichen Funktionen auf nur 4 TE so manches andere Modul überflüssig. Nun legt der Hersteller bereits die vierte Version nach, die unter anderem auch ein kleines Display mitbringt.


SPITFIRE AUDIO veröffentlicht BT PHOBOS Synthesizer-Plugin

BT PHOBOS ist das erste Plugin aus dem Hause SPITFIRE AUDIO, benötigt zum Einsatz also keinen NI KONTAKT-Unterbau. Der Software-Synthesizer entstand in Zusammenarbeit mit dem Elektronikmusiker und Filmkomponisten BT.

Spitfire Audio BT Phobos

IMPACT SOUNDWORKS veröffentlicht PEAK RIDER 2 Plugin

Mit dem PEAK RIDER 2 bringen IMPACT SOUNDWORKS die zweite Generation ihres Sidechain-Plugins an den Start. PEAK RIDER 2 kann nicht nur die bekannten rhythmischen Ducking-Effekte erzeugen, sondern lässt sich weit darüber hinaus auch noch als Multiband-Transienten-Designer, Saturator und allerlei mehr einsetzen.

PEAK RIDER 2

OrilRiver- gratis Reverb Plugin VST3 und 64 bit

OrilRiver von Denis Tihanov, VST3 Reverb Plugin für Windows gratis

Ehrlich gesagt haut es mich nicht mehr vom Stuhl, wenn ein neues Reverb Plugin auf den Markt kommt, da der Markt irgendwie sehr gesättigt erscheint und ich mit dem EAReverb 2 mehr als gut versorgt bin. Allerdings hat mir das wirklich sehr übersichtlich gestaltete Reverb Plugin OlilRiver von Denis Tihanov sehr gut gefallen und zudem ist dieses VST/ VST3 64 bit und 32 bit Plugin kostenlos erhältlich.


Testbericht: PLOYTEC / ISM AROMA – „Beim Würzen bin ich Fuchs…“

Mehr oder weniger fruchtbare Kooperationen zwischen Firmen gibt es ja immer wieder mal, wenn sich aber solch recht unterschiedliche Companys wie PLOYTEC und INTELLIGENT SOUNDS & MUSIC (kurz ISM) zusammentun, dann lässt dies durchaus etwas Interessantes erwarten. Herausgekommen ist in diesem Fall ein Gemeinschaftswerk in Softwareform namens AROMA, das verspricht, endlich mal einen ordentlichen Schuss Würze in die Suppe zu bringen. Auch der vorliegende Testbericht ist diesmal eine Gemeinschaftsarbeit: Andreas und ich haben nämlich AROMA getrennt voneinander unter die Lupe genommen und hier unsere Erfahrungen zusammengetragen.

AROMA - Stereo-Modus

Der TransReckon von eaReckon ist nun auch in VST3 und AAX erhältlich

Das hier schon getestete und für sehr gut befundene Transienten Designer Plugin „TransReckon“ wurde gerade eben aktualisiert und ist nun auch in den Formaten VST3 und AAX erhältlich, der Preis hat sich nicht geändert obwohl noch einige weitere Neuheiten eingepflegt wurden.

EarEackon-TransReckon 1.1.0

Viele Gute Plugins fürs Abmischen und Mastern gratis bei Sonic Anomaly 2

Heute habe ich einige wirklich brauchbare Plugins aufgetan die sich perfekt für das Mixing und Mastering eignen, alle Plugins sind sowohl für den MAC wie auch für Windows in 32bit und 64bit verfügbar und zudem auch noch komplett gratis, auch für die kommerzielle Nutzung, erhältlich.


RADICAL TECHNOLOGIES präsentiert SWARM OSCILLATOR RT 311 Eurorack-Modul

Vom Hardware-Spezialisten RADICAL TECHNOLOGIES aus München stammt ein neues Oszillator-Modul fürs Eurorack: Der SWARM OSCILLATOR RT 311. Dieser vermag, der Name verrät es bereits, gleich ganze Schwärme von Oszillator-Klonen zu erzeugen und auszugeben, die dann auf verschiedene Weise gestimmt und moduliert werden können, und sich damit also auch weit jenseits sattsam bekannter Supersaw-Klieschees bewegen können.

Radikal Technologies Swarm Oscillator RT 311

ANTELOPE AUDIO ORION32 HD

ANTELOPE AUDIO präsentiert ORION32 HD und Full Session Saving für seine aktuellen Audio-Interfaces

ANTELOPE AUDIO hat mit dem ORION32 HD sein neuestes Audio-Interface an den Start gebracht. Nicht nur Features wie etwa USB 3.0 und HDX-Port sowie das I/O-Streaming von 64 Audiokanälen bei 192 kHz zielen auf ambitionierte Anwender, auch der ausgerufene Preis von 3495,- Euro verweist eher auf den Profi-Sektor. Darüber hinaus stattet ANTELOPE AUDIO seine aktuellen Interfaces nun mit dem „Full Session Saving“-Feature aus, mit dem sich vorgenomme Einstellungen komplett abspeichern (und wieder aufrufen) lassen.


ERICA SYNTHS präsentiert DIY POLIVOKS SYSTEM

ERICA SYNTHS hat mit dem DIY POLIVOKS SYSTEM einmal mehr etwas für die Zunft der Lötkolbenschwinger im Angebot, denn ohne entsprechende Kenntnisse oder Gehilfen kommt dort erstmal kein Ton heraus. Wenn das System dann allerdings fertig aufgebaut ist, erhält man einen „vom POLIVOKS inspirierten“ Modular-Synthesizer mit bis zu 84 Teileinheiten im Eurorack, dessen Möglichkeiten mittels 53 Patch-Points weit über das russische Vorbild hinausgehen.

Erica-DIY-System

Die erste Staffel der KOMPLETE TruTorials vom Native Instruments

Native Instruments hat die erste Staffel der KOMPLETE TruTorials veröffentlicht. Im Stil der populären Reihe MASCHINE TruTorials liefern die Videos in weniger als 90 Sekunden wertvolle Tipps und Tricks zu KOMPLETE-Instrumenten und -Effekten. Die vorgestellten Sounds sind von zukunftsweisenden Elektronikproduzenten inspiriert – viele von ihnen haben kürzlich zur ersten Ausgabe von Native Instruments’ Komplete Sketches beigetragen.


KONTROL MASTER Testbericht

Testbericht: TOUCH INNOVATIONS KONTROL MASTER – „One knob to rule them all…“

Wer nicht auschließlich mit Hardware-Geräten musiziert, dafür aber mit einer DAW und einer Vielzahl an Instrumenten- und Effekt-Plugins, der kennt sicherlich das Problem: Wie soll man all diesen virtuellen Krempel denn jetzt noch halbwegs flüssig bedienen? Allein mit der Maus, dem Trackball oder dem Touchpad funktioniert das Ganze zwar prinzipiell irgendwie (weil es das muss…), ist jedoch meist wenig ergonomisch, bremst den Workflow aus und hat haptisch nun aber auch gar nichts mit beispielsweise einem echten Analogsynthie oder einem Mischpult gemein. Kein Wunder, dass so viele Anwender dann fast nur noch mit Presets arbeiten…