Kodak flasht den Dom!

_MG_5549

Kodak nimmt die sozialen Netzwerke sehr ernst, das wird schon klar wenn man sich die Software Easyshare, eine komplette Fotobearbeitungssoftware, ansieht. Mit Easyshare ist es ganz einfach seine Bilder nicht nur auf der Kodak eigenen Kodakgallerie im Internet zu zeigen sondern diese auch auf Facebook hochzuladen und selbst gedrehte Videos auf Youtube zu veröffentlichen.

Die Software die neben der Bildbearbeitung auch eine effektive Fotoverwaltung beinhaltet ist bei allen Kodak Digitalkameras enthalten, auch Besitzer anderer Kameras können die Easyshare Software kostenlos auf der Webseite: www.kodak.com herunterladen.

Allerdings können die Nutzer die noch keine Kodak Digitalkamera besitzen nicht den SHARE Button nutzen der es mglich macht schon an der Kamera festzulegen welche Fotos oder Videos freigegeben werden für den Rest der Welt oder einen ausgesuchten Freundeskreis.

Anlässlich des Jubiläums von 125 Jahren Innovation in der Fotografie rief Kodak im Rahmen der photokina 2010 zu einen Foto Flashmob vor dem Kölner Dom auf. Das Besondere daran war das die Ankündigung des Flashmobs ausschließlich über die Social Media Kanäle von Kodak, der photokina und des Photocamps stattfand.

Den Ausdruck „Flash“ hat Kodak wirklich wörtlich genommen – über

Kodak präsentiert auf der Consumer Electronics Show (CES) Neuheiten aus allen Produktkategorien

Kodak Produktneuheit "Slice"

PRESSEMITTEILUNG

Kodak präsentiert auf der internationalen Consumer Electronics Show (CES) von 7. bis 10. Januar 2010 in Las Vegas acht Produktneuheiten aus
allen Kategorien. So stellt der Fotokonzern mit der „Slice“ eine völlig neue Art der Digitalkamera vor, die dank Touchscreen, Picture-Finder-Funktion und Gesichtswiedererkennungstechnologie als persönliches Fotoalbum im Taschenformat dient.

Auch die M-Serie wird um die vier neuen Digitalkameras M580, M575, M550 und M530 im trendigen Design ergänzt. Alle neuen Kodak Kameras verfügen über die erweiterte Share Funktion, mit der sich Fotos auf der Kamera markieren und danach per Knopfdruck direkt auf Social-Media-Plattformen wie Facebook