VETRIX VSTRON, eine VST Emulation des KORG MONOTRON?

VSTRON-AB

Seit einiger Zeit heißt es von KORG “Back to the roots”, gemeint ist dabei ein Taschensynthesizer namens MONOTRON der böse Krach machen kann und zwar dank Batteriebetrieb überall, Vetrix hat nun einen Synthesizer der stark an das Konzept des MONOTRON erinnert, als VST Plugin erstellt.

Der Vorteil des Korg Monotron ist sicherlich das es sich um einen echten Hardware Synthesizer handelt, demgegenüber kann der VSTRON allerdings mit einigen mehr Bedienelementen aufwarten und ist auch nicht nur auf monophone Soundausgabe beschränkt, außerdem können wir diesen Software Plugin Synth natürlich ohne weiteres in unserer DAW nutzen.

Schauen wir uns hier einmal die Leistungsmerkmale des KORG Monotron an, der ja mit einem UVB Verkaufspreis von 77,- Euro als durchaus erschwinglicher Synthesizer gelten darf:

Musikmesse Frankfurt 2010, neues von Korg der Monotron.

Ausgestattet mit Batteriespeisung und einer monophonen Klangerzeugung ist der Korg Monotron auch mobil nutzbar, der Preis dieses Hardware Synthesizers mit integrierter Ribbon Tastatur soll unter 100,- Euro liegen.

Korg-Monotoron

Das interessanteste neben der Möglichkeit der mobilen Nutzung ist sicherlich der Original MS20 Filter der in dem Winzling verbaut ist, der Synthesizer ist komplett analog aufgebaut, mit einem VCO (Voltage Controlled Oscilator), einem VCF (Voltage Controlled Filter) sowie einem LFO (Low Frequency Oscillator), es ist erstaunlich was die