Midi Interface wird unter Windows XP nicht erkannt, hier ist die LÖSUNG.

Was tun, wenn nach der Installation des Treibers fürs Midi/Audio Interface keine MME Devices angezeigt werden oder keine Midi Ports verfügbar sind? Ich habe dieses Problem seit einiger Zeit und versuche es jetzt hier „on the fly“ zu lösen, mein emagic MT4 Midi Interface das längst nicht mehr hergestellt wird und eigentlich auch besser mit einem Apple funktioniert verweigert stur seinen Dienst.

Kürzlich habe ich gelesen das es nicht unbedingt am Treiber des Geräts liegen muss, sondern vielmehr an Windows XP denn dort gibt es eine Begrenzung nur maximal 10 Midi Interfaces dürfen unter Windows XP eingetragen worden sein, da ich mein EDIROL UA-4FX auch hier und da mal installiert und wieder deinstalliert habe, könnte es vielleicht auch daran liegen also versuchen wir noch einmal unser Glück:

Schritt 1: Ich lade den Treiber für das Emagic MT4 bei Apple herunter:

Da Apple sich wohl vor einiger Zeit emagic einverleibt hat, suche ich unter Apple, also finde ich dann irgendwann leider gar nichts, klasse. Versuchen wir es klassisch mit GOOGLE. Suchanfrage: „emagic mt4“ so da kommt einiges, nach den üblichen „wir wollen verkaufen“ Einträgen kommt als Viertes ein Eintrag von einer arroganten (eigene schlechte Erfahrung) Musiker Forum Site: „XP-Treiber für emagic mt4 „ Ha ein Spanier also einer meiner Nachbarn der wohl an der Costa Blanca lebt weiß auf die Frage nach dem Treiber zu antworten, Gracias! Der Treiber soll der gleiche sein wie für den „Unitor 8“, aha.

Der Link hierzu führt dann doch zu Apple,

Dort steht geschrieben: Current drivers and updates for Emagic branded hardware and software can be found by clicking here.

Klick, und da sind sie die Treiber, nein noch ein Klick und zwar auf „Driver_Files“, so nun auf „Windows“ und es erscheinen 4 Downloads, ja wat denn nu? Ganz unten steht die „unidrv227.zip“ also übersetze ich mal uni mit universal, sollte also passen, ziehen wir uns das mal.

7ZIP BEST FREEWARE PACKING AND UNPACKING TOOL

Dank DSL ging es fix, die Datei ist gezippt so das wir erst mal auspacken müssen, 7zip
ist dafür eine feine Freeware Lösung die ich wärmstens empfehlen kann.

Also packen wir es an, ähh aus in diesem Fall.

Nun schliessen wir das MIDI Interface an, STOP da war doch was mit den 10 MIDI Treibern, also lesen wir ersteinmal auf der rme-audio Seite nach, da steht es nämlich.

Nur so am Rande, wenn ihr von der Windows Registry keine große Ahnung habt, wendet ihr euch besser an jemanden der weiß, was er tut, sonst kann es zu längerem Rechnerausfall kommen und die Kreativität verläuft im Sande.

Also wir starten den Registry Editor, indem wir mittels der Windows Eingabe Aufforderung, die wir über die Windows Taste bei gleichzeitigem Drücken der Taste „R“ starten und „regedit“ eingeben.

Bemerkung am Rande, es macht sich immer gut einige dieser Tastatur Kombis zu kennen, bei Frauen wie auch bei Kollegen wird man da schnell zum Windows Hero, hier  bietet Microsoft eine schöne Liste aller verfügbaren Kombis an.

So nun aber weiter mit „regedit“. Links sehen wir die verschiedenen Ordner, wir wählen für unser Unternehmen den Ordner „HKEY_LOCAL_MACHINE“ aus, bei mir der dritte von oben, dort klicken wir auf den Unterordner „SOFTWARE“, dann auf „Microsoft“ und dort nun auf „Windows NT“ hier geht es weiter im Unterordner „CurrentVersion“ und dort wählen wir „Drivers32“, so bitte hier keinen Unsinn veranstalten könnte sonst bitter werden.

Wir sehen rechts die Einträge midi, midi1, midi2 usw. bis midi9 also insgesamt haben wir 10 midi Einträge, bei mir keimt nun die Hoffnung auf, dass ich den Fehler endlich gefunden habe 🙂

USB Devices Registry MIDI Einträge übergelaufen

Ich sehe 10 Midi Treiber alle sind mit wdmaudio verbunden, das könnte auch mein Masterkeyboard sein das einen Netzschalter hat und sich wohl immer wieder neu installiert, wenn man es einschaltet, man weiß es nicht genau, ich lösche also alle Treibereinträge die auf wmaudio, (das kann auf einem anderen System ein anderer Namen sein), verweisen bis auf einen, bitte nur die „midi“ Einträge löschen!

Registry MIDI Einträge übergelaufen Lösung

Nun schließen wir „regedit“ wieder und probieren die Neuinstallation des emagic MT4, vorher starte ich jedoch Windows XP einmal neu, sicher ist sicher 🙂

So Windows XP ist frisch gestartet, jetzt wagen wir es und schließen das emagic MT4 per USB an, Pling, der Assistent für das Suchen neuer Hardware erscheint, fein ….. machen wir es erst einmal im Automatikmodus, es wird gesucht die Warnmeldung über Software die bei WinXP nicht zertifiziert wurde erscheint, ich klicke OK und gebe bei den folgenden zwei Fragen nach DLL Dateien das Verzeichnis, an das ich per 7Zip ausgepackt hatte, so Leute jetzt ganz tief durchatmen, es funktioniert.

Endlich kann ich mein Midi Equipment wieder ansprechen, mein Proteus 1, mein Ensoniq ESQ 1, mein AKAI SG01v, mein ROLAND E-28 und meinen YAMAHA EMT10, mein FOSTEX 812 Mischpult hat jetzt auch wieder Midi Mute und das ALESIS Quadraverb sowie das IBANEZ SDR 1000+ lassen sich wieder über MIDI ansprechen, Heureka, im Happy!

Sound and Recording

Die Lösung dieses Problems habe ich auch einen Artikel der Zeitschrift „Sound+Recording“ zu verdanken, da hier in der Ausgabe 10.08 in einem Artikel zum Steinberg MR816CSX so nebenbei über dieses Problem berichtet wurde, also dies war dann der Quellennachweis, tolle Zeitschrift übrigens.

Ich hoffe, ich konnte mit diesem Artikel den ein oder anderen bei der Problemlösung mit der E-Magic MT4 Installation oder auch bei der Installation anderer MIDI Interfaces helfen.

Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

8 Gedanken zu “Midi Interface wird unter Windows XP nicht erkannt, hier ist die LÖSUNG.”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen