Popstars, neue Engel gesucht, und vom Teufel ausgewählt?

mike

Ich stelle mir gerade vor der bisher unentdeckte Mick Jagger würde sich bei der Sendung „Popstars“ bewerben, ja sing doch mal was… glaube kaum das der, da ne Schnitte hätte, also im Ernst was soll dieser ganze Musiker verachtende Krampf denn da eigentlich?

Da werden ganz harte Nummern mit noch jungen musikbegeisterten Menschen abgezogen, die zur Belustigung des Publikums dienen, so richtig Superstar ist da doch niemals jemand geworden, ich beziehe mich auf DSDSS also Superstar, da die Sendung auf einem anderen Kanal genau das gleiche Konzept durchzieht.

Erst werden die Peinlichkeiten derer vorgestellt die blauäugig in die Castings rennen, OK einige sind wohl so mediengeil das sie die Blamage knallhart in Kauf nehmen.

Dann die Vorausscheidungen, ich habe es gestern Abend zufällig mal gesehen, welch ein Scheiß, da steht nur ein Stuhl und nur einer wird darauf sitzen, verkündet der mir zumindest etwas unsympathische naturgebräunte Oberspezie, der Hammer ist, dass man fast glaubt, dass er seine Macht dort auch noch so richtig schön genießt. Ich mag bezweifeln, das der werte, Herr selber anständig singen kann, tanzen kann er das will ich nicht negieren, aber es geht doch hier um singen, oder?

Ähh das gilt auch für einen anderen Anti Symphatiker aus dem Norden….. Der kann genauso gut austeilen.

Dann kommt das Ergebnis und knallhart wird verkündet, noch nicht einmal in blumigen Worten, sondern recht direkt (meine Interpretation, nicht der Orignal Wortlaut, aber meiner Ansicht nach der Sinn des ganzen), so du wirst es jetzt niemals schaffen, Ätsch, raus weg mit dir geh nach Mc Donalds Hamburger verticken, das muss ja auch irgendeiner machen.

Wie kann denn das sein? Wirkliche musikalische Größen, wie Freddy Mercury (rest in peace), Path Metheny (autsch der singt ja gar nicht, egal), Mike Jagger, Phil Collins, Art Garfunkel usw. brauchten mit Sicherheit auch viel Zeit, Übung und dann das gewisse Quäntchen Glück zur richtigen Zeit auch am richtigen Ort zu sein.

Und wenn es nicht sofort beim ersten Mal geklappt hat, dann klappt es eben später, nix mit „nee du taugst nix“, Arsch zusammen und weiter machen, so läuft das im Musikbusiness, oder glaubt hier jemand das nur das Imitieren von schon bekannten Songs etwas bringt? Nein neues ist gefragt!

Hat denn nicht Herbert Grönemeyer unheimlichen Erfolg, obwohl er einen etwas gewöhnungsbedürftigen, ich mag ihn, Gesangsstil vorweist?

Für mich ist dieses Sendung mal wieder einmal mehr ein Spiegel unserer Gesellschaft, alle gegen alle, miteinander Fehlanzeige, das ist doch der totale Humbug, gerade beim Musikmachen sollte man zusammenhalten und das ganze genießen, den Prozess der musikalischen Schöpfung zusammen gehen.

Also ich schaue mir diesen Volksverdummumgs Wettbewerb nicht noch mal an, das ist der absolute Nonsens, zeig mir doch einer mal einen Superstar, der es auch wirklich auf lange Sicht geschafft hat, der bei einer dieser Sendungen mitgemacht hat, das schnelle Geld gibt es eben nicht, nur Arbeit führt zum Ziel, Kreativität und Glauben, und zwar an sich selbst oder besser an die Gruppe!

Ohne Hähme und Super Tipps von Leuten die Euch nur dazu nutzen Ihre Einschaltquote damit zu erhöhen das Sie Euch beschimpfen und beleidigen, lieber eine ehrliche langsame Karriere als diese Tortur, OK ist erstmal nur meine Meinung, macht Musik und glaubt an Euch, dann klappt es auch irgendwann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ein Gedanke zu “Popstars, neue Engel gesucht, und vom Teufel ausgewählt?”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen