Wenn Musikproduzenten träumen, Vintage High End Studioausstattung zum mieten.

Es geschah beim recherchieren, eigentlich wollte ich nur zur Recherche zu einem Artikel des neuen de-la-mancha QB3 EQ schauen was denn wohl das Vorbild des QB3 gewesen war. Ich blieb dann auf der Seite von Akzent Audio hängen und mir hing die Zunge bis auf den Boden bei all dem Vintage Gear. Eine Telefunken Studio Bandmaschine, ein Siemens Equalizer oder Neve Mikrofon Preamps, ich weiß nicht wie es Euch dabei geht, aber ich bekomme diesen leicht gierigen Blick und muss dann aber kurz darauf wieder, nach Einschätzung was mich das kosten würde, auf den Boden der Tatsachen zurückfallen.

Sicher virtuell habe ich so ziemlich alles, gute Kompressor-Plugins, Reverb und Effekt Geräte und meine Audiointerfaces haben auch ausreichend gute Mikrofon Preamps, diese aber mit Neve zu vergleichen wäre ja wohl so etwas wie Blasphemie, es muss ja, was dran sein, wenn sich Joseph Puig so ziemlich alles unter den Nagel gerissen hat, was an guter alter Audio Produktions Hardware verfügbar war und dieses auch laufend einsetzt.

Sicher eigentlich bin ich froh das Cubase, Samplitude, Logic oder auch Mixcraft es heute so schön einfach machen eine Audio Produktion zu fahren, kaum noch Kabelsalat, keine Brummschleifen mehr, keine gerissenen oder beschädigten Bänder, (Ich meine die wo damals der Ton drauf kam 🙂  ), und der Lötkolben fristet sein Dasein nun auch meist alleine in der Schublade.

Aber dieses Gefühl, wenn ich ein altes professionelles Mischpult sehe oder eben eine 24 Spur 2 Zoll Bandmaschine ist eben einfach unbeschreibbar, nun was erzählt er hier und heute eigentlich, komm auf den Punkt Genosse!

Ok mache ich, es ist möglich sich diese Vintage Träume zu mieten, und zwar zu möglichen Preisen, (wenn Ihr zügig arbeitet), ein Horch Mikrofon ist schon für 65,- Euro per Tag erhältlich und die Telefunken Bandmaschine schlägt gerade mal mit 75,- Euro zu Buche, ein Kompressor von Chandler kostet Euch am Tag ab 25,- Euro aufwärts.

Es ist so ziemlich alles zu haben, was man vielleicht immer einmal einsetzen wollte, Ihr müsst eben halt nur planen, das Mikrofon steht dem Sänger eben nur einen oder zwei Tage lang zur Verfügung usw. Vielleicht findet der eine oder andere ja so auch heraus, ob es den gewaltigen Unterschied zwischen Behringer und Neve überhaupt gibt 😉

OK, Spass beiseite, ich habe überhaupt nichts gegen Behringer Produkte sollte das so herübergekommen sein, habe ja selber ein Gitarren V-Amp von denen und bin recht zufrieden.

Schaut Euch doch mal bei Akzent-Audio um, alleine das Stöbern auf den Seiten macht Spaß:   www.akzent-audio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ein Gedanke zu “Wenn Musikproduzenten träumen, Vintage High End Studioausstattung zum mieten.”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen