Das Mobil-Telefon als Gitarrenamp, IK-Multimedia bringt Amplitube für das iPhone!

Darauf haben wir doch schon lange gewartet! Apples iPhone entwickelt sich so langsam zur Eier legenden Wollmilchsau für uns Musiker, neben den Synthesizer Emulationen, Blasmusik incl. Blaswandler via Mikrofon und diversen Gitarren sowie Gesangs Applikationen wie Autotune, gibt es nun eine komplette E-Gitarren Applikation für das iPhone.

ik-multimedia irig amplitube auf dem iphone
IK-Multimedia iRig

Da der Klinkenstecker an der anderen Seite des Gitarrenkabels nicht so recht in das iPhone passen will, hat IK-Multimedia eine Hardware Erweiterung namens iRig konstruiert, dieses kleine Box wandelt das Linesignal so um das, dass iPhone damit umgehen kann.

AmpliTube IRIG (siehe Bild oben) ist ein einfaches Interface, bestehend aus einem Mono-Klinkenanschluss für Gitarre oder Bass sowie einem Miniklinke Stereo-Ausgang zum Anschluss von Kopfhörern, Verstärker, Aktivboxen oder zum Anschluss direkt an ein Mischpult.

Der Eingang funktioniert auch mit Line-Pegel (für Synthesizer, Keyboards, usw.).

Das Herz des Systems ist die AmpliTube Software für das iPhone, die wie IK Multimedia verspricht die gleichen realistischen Klangeigenschaften und die Präzision beim Amp Modeling bietet wie die Amplitube Versionen für PC und MAC.

ikmultimedia amplitube auf dem iphone
IK-Multimedia iRig

Es kann zwischen fünf Verstärkern bezeichnet als Clean, Crunch, Lead-, Metall-, Bass bei umfangreichen Eingriffsmöglichkeiten sowie auf 10 Pedal-Effekte wie Delay, Flanger, Phaser, Overdrive, Distortion, Filter-Wah, Fuzz, Oktave, Chorus gewählt werden, zudem soll selbst die Art der Mikrofone zur Abnahme der Amps, dynamische oder Kondensator, wählbar sein.

Außerdem ist ein digitales Stimmgerät und ein Metronom enthalten.

Hier sind die technischen Features:

  • Real-Time-Multi-Applikations-für Gitarre und Bass
  • Setups mit 3 Stompboxes und Mikro-Topteil
  • 10 Fußeffekte, 5 Ams, fünf Heads, 2 Mikrofone
  • Import und abspielen von Songs oder Playbacks mit Echtzeit-Effekten
  • Es können 36 Presets on the fly gepeichert und abgerufen werden
  • Beinhaltet Stimmgerät und Metronom
  • Free Version, LE und Komplettversion
  • Die gratis und LE-Versionen sind erweiterbar.
  • Niedrige Latenz
ikmultimedia amplitube iphone
IK-Multimedia iRig

Es wird drei Versionen des iPhone AmpliTube gebn, eine kostenlose Version mit zwei Stompboxes, 1 Topteil und zwei Mikrofonen, des Weiteren eine LE-Version die mit vier Stompboxes einem Topteil und zwei Mikrofonen aufwarten kann, die LE-Version ist aktuell schon für 2,39 Euro erhältlich, weitere Stompboxen können hinzugekauft werden.

Die Vollversion von AmpliTube für das iPhone enthält die gesamte Sammlung von 10 Stompboxes (Tretminen oder besser per Fuß aktivierbare Bodeneffekte), 5 Amps und zwei Mikrofone, diese Version soll aktuell 15,99 Euro kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ein Gedanke zu “Das Mobil-Telefon als Gitarrenamp, IK-Multimedia bringt Amplitube für das iPhone!”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen