NAMM 2014 NEWS: Izotope BreakTweaker die Beatmachine der Zukunft?

Wenn das irgendein Hersteller schreibt, ich meine das mit der Beatmachine der Zukunft, naja wahrscheinlich eher geschenkt und abgehakt die Info, aber wenn das IZOTOPE schreibt, dann stelle ich meine Öhrchen doch senkrecht.

Immerhin hat Izotope uns in der letzten Zeit mit sehr vielen innovativen Software Produkten für die Musikproduktion am Computer begeistern können. Ich will hier nur auf OZONE 5, RX3 oder das niegelnagelneue Vocal Plugin Nectar 2 verweisen.

iZotope-BreakTweaker-GeneratorDas neue Softwareprodukt aus dem Hause Izotope gliedert sich auf in drei Bereiche, der Generator ist dafür zuständig die amtlichen Drumsounds abzuliefern, dazu nutzt er eine höchst spezialisierte Synthese Sektion für die Wiedergabe von Percussion Instrumenten, elektronisch und analog.

iZotope-BreakTweaker-SequencerDer Nächste der drei Musketiere die sich geschworen haben gemeinsam für fette Beats zu sorgen ist der Step-Sequenzer, selbiger erlaubt es Pattern basierte Loops zu erstellen, eine Besonderheit ist dabei das advanced isorhythmic step sequencing, was es ermöglichen soll für jeden Track ein eigenes Tempo und eine eigene Step-Länge zu definieren, das bedeutet dass es möglich sein soll einen 7/8 Rhythmus gegen einen massiven 4/4 Breakbeat zu programmieren.

iZotope-BreakTweaker-MicroEditAls Letzter im Bunde der Dreifaltigkeit findet sich die Micro-Engine Edit Funktion, mit der Tausende Slices innerhalb eines Schlages erstellt werden können sollen, dabei ist zu bemerken das hier auch Einfluss genommen werden kann auf die Tonhöhen und das Sounddesign.

Hier ist das offizielle Video von Izotope Break Tweaker:

Wie immer bei Izoptope ist es möglich, eine 30 Tage Trial also Probierversion runterzuladen! Einfach mal hier schauen: www.izotope.com/products/audio/breaktweaker/index.asp?hs13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*