NAMM 2014 NEWS: MOOG Sub 37 Synthesizer

Moog bringt einen neuen Synthesizer und die Keyboarder drehen durch, naja nicht alle aber sehr viele. Wir haben für Euch ein Moog Sub 37 Video, die technischen Daten und Features des Moog Sub 37 sowie auch den Preis des Moog Sub 37 ermittelt.

Sehr schön ist das der neue Moog Sub 37 nicht nur am Gerät selbst programmiert und bedient werden kann, sondern das es auch ein Plugin für den Einsatz in der DAW mitgeliefert wird mit dem die Einstellungen in der DAW vorgenommen werden können, dies dürfte sicherlich in Anbetracht der Möglichkeit der Automatisierung höchst interessant werden.

Im Moog Sub 37 sorgt die Sub Phatty Sound Engine für amtlichen Moog Sound, auf dem Bedienpanell finden sich 40 Drehregler und über 70 Schalter. Für den Durchblick soll ein LCD Display (128 X 64 pixel hintergrundbeleuchtet) sorgen.

Moog-Sub-37 Synthesizer
NAMM 2014 : Moog-Sub-37 Synthesizer

Hier sind die Features und technischen Daten des MOOG Sub 37:

  • Monophon oder Duo-Paraphonic Modus
  • 37 Tasten anschlagdynamischeTastatur mit Aftertouch
  • 2 Modulation Busse mit zuweisbaren Modulationsquellen und Modulationszielen
  • DAHDSR (Delay, Attack, Hold, Decay, Sustain, Release) Hüllkurven mit Sync
  • 256 Presets -16 Bänke aus 16 Patches
  • Standalone und DAW Plugin Editor enthalten
  • Synchronisierbarer Arpeggiator und Step Sequencer
  • Klassische Moog Ladder Filter mit Resonance, MultiDrive, und auswählbaren Filter Slopes.

  • CONTROLLER:Pitch Bend, Mod Wheel, After Pressure, Breath, Velocity
  • SOUND SOURCES: 2 Variable Waveshape Oscillators, 1 Square Wave Sub Oscillator, 1 Analog Noise Generator, 1 External Input/Filter Feedback
  • OSCILLATOR CALIBRATION RANGE: 22Hz-6.8KHz. Note range at 8’ = 18 – 116
  • GLIDE MODULE: Assign to Osc1/Osc2/Both. Type – LCR, LCT, EXP, Gated, Legato
  • FILTER: 20Hz-20Khz Moog Ladder Filter w/ 6/12/18/24 dB/Oct Filter Slopes and MultiDrive

Technische Daten Moog Sub 37

  • TRANSPOSITION:+/- 1 Octaves
  • ARPEGGIATOR/SEQUENCER: Up, Down, Order, Random, Latching, Back/Forth, Invert, +/-2 Range, Tie, Rest, MIDI Sync
  • MODULATION BUSSES: SOURCES: LFO, Filter Envelope, Programmable Sources – Amp Env,Osc1/Osc2 Pitch,DESTINATIONS: Osc1/Osc2/Both Pitch, Filter Cutoff, Osc1/Osc2/Both Wave, VCA, LFO1/LFO2 Rate, Noise Level, EG Time. Programmable Destinations – Filter resonance, drive, slope, EG amt. Osc1/Osc2/Sub Level, Feedback/Ext Level.
  • LFO PANEL FEATURES: Hi/Low Range from .01Hz–1kHz, Midi Sync, KB Reset
  • ENVELOPES: DAHDSR Envelopes with Multi-Trigger, Reset, Looping, MIDI Sync, Latch, and Variable control of EG Delay, Hold, Velocity Amount, KB Tracking.
  • INPUTS/OUTPUTS: AUDIO INPUT: 1xTS, AUDIO OUTPUT 1xTS, 1xTRS Headphone with separate volume control
  • MIDI I/O: DIN In/Out, and MIDI over USB
  • CV/GATE INPUTS: Filter CV, Pitch CV, Volume CV, KB Gate
  • Netz: 110VAC-240VAC Universal Power Supply with IEC connector

Kosten soll der neue Moog Sub 37 aktuell: 1.579,- US Dollar. Die kleine Message „Out of Stock“ dürfte wohl nicht unbedingt für Begeisterung sorgen, besagt dies doch nichts anderes, als das der Moog Sub 37 derweil nicht auf Lager ist, da ist dann also vorbestellen und warten angesagt. Nun ja echte MOOG Fans lassen sich ja von so etwas kaum abschrecken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ein Gedanke zu “NAMM 2014 NEWS: MOOG Sub 37 Synthesizer”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen