D16 Group Frontier, gratis für D16 Kunden

Das Aussehen dieses Limiters gefällt mir schon einmal, der Klang ist sehr gut und transparent und zudem lässt sich der Frontier auch als Mono Ducking Effekt nutzen, aufgrund der integrierten Sidechain-Funktionalität. Was alle D16 Kunden freuen dürfte, ist das der Frontier sozusagen zum Sinne der Kundenbindung an alle die welche einen Kunden-Account bei der D16 Group angelegt haben (insofern dort schon einmal etwas käuflich erworben wurde) verschenkt wird.

Frontier is available only for registered D16 software users, who have purchased any product in the past or will do it in the future. The product is available for free.“ Soll also heißen das alle Bestandskunden der D16 Group das Frontier-Plugin genauso gratis erhalten wie alle Neukunden, der einzige kleine aber feine Unterschied ist das die Neukunden erst einmal etwas käuflich bei der D16 Group erwerben müssen um dann auch den Frontier gratis dazu zu erhalten.

Ich habe vor Jahren mal den Nepheton, eine TR808 Emulation, bei D16 geordert und konnte so das Frontier-Plugin gratis herunterladen, das für Windows und MAC verfügbare Plugin, welches in den Formaten AU / VST / AAX (jeweils in 32bit oder 64bit) erhältlich ist, befand sich bereits „ready to download“ in meinem Useraccount.

D16-Group-Frontier
D16-Group-Frontier

Frontier ist kein klinisch neutraler Limiter, sondern lässt es je nach Einstellung schon ganz ordentlich pumpen, das als „Self-Adaptive Versatile Limiter“ bezeichnete Plugin wurde mit einem Algorithmus ausgestattet, der ein automatisches Gain Make Up ermöglicht, so wird das bearbeitete Audiosignal automatisch normalisiert.

Auch über eine „soft Clipping“ Funktion verfügt der Frontier, damit kann das Limiting-Plugin auch recht heftige Ergebnisse erzeugen. Da es möglich ist das Signal für den Einsatz des Limiters zwischen Mid, Left und Right zu wählen, ist es möglich einen Ducking Effekt zu erzeugen, in dem einfach das Kontrollsignal auf „Links“ und das zu bearbeitende Signal auf „Rechts“ gelegt wird (Beispiel), dann nur noch den „Control Input“ auf „Left“ einstellen und schon wird das Signal welches sich „Rechts“ befindet vom linken Signal kontrolliert.

Wozu das Gut ist? Nun zum Beispiel für einen Podcast, wenn dieser mit Musik unterlegt ist, ihr kennt das sicher, immer wenn der Sprecher seine Stimme erhebt, wird das Musiksignal leiser, schweigt er wieder wird das Musiksignal lauter. Nun ja es sollte allerdings bemerkt werden dass wir diesen Effekt leider nur in Mono mit dem Frontier-Plugin hinbekommen, da ja rechts und links nur die beiden Monospuren der Stereovariante darstellen.

Hier sind die technischen Features des D16 Group Frontier Limiter Plugins aus der SilverLine Collection

  • Configurable control input
  • Automatic output gain make up
  • Controllable release characteristic
  • Optional soft clip
  • Tag based preset browser
  • Two alternative GUI sizes
  • MIDI-learn functionality throughout
  • 64bit internal processing
  • Free for registered D16 users

Weiter Infos hier: http://d16.pl/frontier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen