Homerecording Start Ausstattung von IK-Multimedia, gratis?!

Ich hatte es ja schon angedroht, dass ich mich mit den, im Rahmen der 20 Jahre Jubiläums Sonderaktion, von IK-Multimedia verschenkten Audio Software Produkten etwas näher beschäftigen werde. Hier ist mein Statement dazu.

Vorab darf ich bemerken das insbesondere die Einsteiger in die Musikproduktion am Computer hier Freude finden dürften aber auch „alte Hasen mit ausreichend Nerven oder gesundem Bankkonto“ hier fündig werden könnten.

Die IK-Multimedia Sonderaktion umfasst Software Produkte aus den Bereichen, Gitarre, Musik-Rompler und Mastering. Es handelt sich bei allen Produkten um voll funktionsfähige Werkzeuge, die allerdings mehr oder weniger einer „Tupperparty“ also einer Verkaufsveranstaltung ähneln. Wer weiß wie er dies Überbrücken kann der kann allerdings recht gut damit arbeiten.

Die Sonderaktion, in der die Produkte verschenkt werden, läuft noch bis zum 31. März 2016. Wobei einige der Plugins auch sonst mit etwas eingeschränkter Ausstattung gratis abgegeben werden.

IK-Multimedia-Sampletank-3
IK-Multimedia-Sampletank-3

Beginnen wir mit Sampletank 3 Custom Shop, hierbei handelt es sich um ein wirklich Gutes Software Plugin für Windows und MAC in den Formaten VST, VST3, AAX und AU, das mit einem sehr guten Konzertflügelsound kommt.

Konzertflügel gratis

Allein dies ist ein Hammer Tip, für alle, die wieder Klavier spielen möchten oder damit anfangen wollen und auf der Suche nach einer guten Software dazu sind. Der integrierte Piano / Flügelklang umfasst 88 Tasten und klingt wirklich sehr gut und authentisch.

Klangbeispiel Klavier- Flügelsound IK-Multimedia SampleTank CS

Besonders interessant wird es da bei Sampletank noch nicht einmal die eigentlich notwendige DAW (Digital Audio Workstation als ein Audio Midi Sequenzer welcher in der Lage ist Plugins zu hosten) notwendig ist. Das Programm läuft standalone also als Einzelanwendung.

Der in Windows 10 integrierte Audiotreiber dürfte für den Anfang auch absolut ausreichend sein um eine niedrige Latenz, (So wird die Zeit bezeichnet, welche benötigt wird, wenn ein Ton mittels Tastatur ausgelöst wird, bis dieser nach der Berechnung durch den Computer erklingt,) zu gewährleisten, so sparen wir uns erst einmal den Kauf eines Audiointefaces. Für Nutzer älterer Windows Versionen (XP/7/8) sei hier der kostenlose ASIO4ALL Treiber empfohlen.

Somit wäre neben der gratis Sampletank Custom Version samt integriertem Konzertflügelklang nur noch eine USB / Midi Klaviatur notwendig. Diese gibt es bereits für um die 200,- Euro (M-Audio Keystation 88 MK 2 anschlagsdynamisch, einfach mal googlen) und ein guter Kopfhörer oder eine andere Abhörmöglichkeit. Also ist hier ein preiswerter Weg zum eigenen Klavierspiel gegeben, welcher auch den nachbarschaftlichen Frieden erhalten wird.

IK-Multimedia-Sampletank-3-Mixer
IK-Multimedia-Sampletank-3-Mixer

Weitere Instrumente für Sampletank Custom Shop

Ja hier wird es seltsam, irgendwie habe ich es dann doch geschafft das kostenlose Instrumentenpack bei IK-Multimedia legal runterzuladen, nur ich weiß nicht mehr wie.

Die Webseite der Italiener ist gelinde gesagt „nicht sehr benutzerfreundlich“ und ich rede hier von dem Bereich, in welchem die bereits registrierten Produkte aufgelistet sind.

Mein Sound Download wurde mir als expired (abgelaufen) angezeigt und gleichzeitig bietet man mir die Möglichkeit den Download (der wohlgemerkt eigentlich kostenlosen Instrumente) für „nur“ 9,99 Euro wieder freizuschalten, hmmhh Raubrittertum jenseits der Alpen?

IK-Multimedia-SampleTank_Sounds_DownloadExpired

Ich habe es irgendwie hinbekommen doch an die Sounds zu kommen, dank der Unübersichtlichkeit der Webseite finde ich aber den Weg nicht mehr zurück. Sorry ich habe es wirklich 6 Stunden lang probiert, nur um Euch den Weg dahin aufzuzeigen aber das ist wie mit einem alten FIAT manchmal geht`s … manchmal nicht, Volare… Cantare…

Sind die Instrumente erstmal runtergeladen und installiert (wer sagt denn das Ihr die gleichen Probleme haben müsst, da ist IK-Multimedia sicherlich sehr flexibel) dann zeigt sich das IK-Multimedia es wahrlich versteht, sehr gute Musik-Software zu kreieren.

Eine sehr schöne Auswahl, angefangen mit einem guten Chor bis über E-Pianos, Orgel, Synthesizer, Drums, Percussion, Gitarren, Blech sowie Holzbläser und einiges mehr ist hier, als eine wirklich brauchbare Auswahl für die Produktion von Musik, vorhanden. Die Instrumente klingen alle gut und professionell.

Sampletank Custom Shop verfügt als VST3 Plugin auch über Einzelausgänge, die verschiedene Instrumente ausgeben, welche wiederum via Midi über die in Sample Tank vorhandenen Slots angesteuert werden können. Genau wir haben einen ausgewachsenen Multi Instrumenten Rompler mit integriertem Mischpult und Effektsektionen vor uns.

Bis hierhin war ja der Sample Tank Custom Shop gratis auch außerhalb der Sonderaktion.

Bis zum 31. März 2016 bekommt Ihr zusätzlich ein eigentlich kommerzielles (um die 40,- Euro) Beat Instrumenten Pack namens „The Grid“ kostenlos, dieses Pack beinhaltet viele angesagte Beats und Schlagzeugsounds für EDM, DnB, Dubstep, Electro Funk, HipHop sowie House und Techno. Schön ist das sich die einzelnen Instrumente im Pattern über die Tastatur zuspielen lassen (im Rhythmus, also angelehnt an das jeweilig abgefeuerte Pattern oder ohne).

IK-Multimedia-Sampletank-4-CS-The-Grid-Beat-Construction-Set
IK-Multimedia-Sampletank-4-CS-The-Grid-Beat-Construction-Set

AmpliTube 4

Ehrlich gesagt bin ich hier hin und her gerissen, erst einmal deshalb, da auch AmpliTube 4 als Custom Shop auf der IK-Multimedia Webseite als „Free“ angepriesen wird und zudem, da ich solch eine gigantische Verkaufsveranstaltung so noch nicht erlebt habe.

IK-Multimedia-Verkaufsveranstaltung-1
IK-Multimedia-Verkaufsveranstaltung Amplitube 4

Alles, was man findet, an interessanten Presets baut auf Komponenten auf, die kostenpflichtig nachgerüstet werden müssen. Es hat einige Zeit gedauert, bis ich mich dadurch gewurschtelt hatte und so einen Weg gefunden habe, um meine Gitarre auch mittels AmpliTube erklingen zu lassen. (Klingt aber gut!)

Denn anstatt oben in den Presetbrowser zu klicken, der zu 99,9999% nur käuflich erwerbbare Klangmöglichkeiten offeriert, (mir graust es gerade, stellt Euch vor Ihr habt zahlende Kundschaft im Studio und die suchen den richtigen Gitarrensound mit Amplitude 4 … „Hey da ist doch der Fender Amp lade den mal runter, ach ne doch besser den Vox …“ Au Mann, nicht gut …), klickt Ihr unten in der Darstellung der Ampsimulation unterhalb des Gain Reglers auf die tatsächlich integrierten Amp Schaltungen und das funktioniert dann auch ohne Kreditkarte.

IK-Multimedia-Amplitube-4-Amp-Auswahl
IK-Multimedia-Amplitube-4-Amp-Auswahl

Allerdings nur mit den freigeschalteten Amp Modellen, die unter der Kategorie „AmpliTube“ aufgelistet sind, dort finden wir Clean, Crunsh, Lead und Bass Amps.

Was auch funktioniert sind die Bodeneffekte, hierzu klickt Ihr auf Stomp oder / und auf Stomp B, in jedem dieser Bereiche könnt Ihr 5 Bodeneffekte hinzufügen, somit also insgesamt 10 „Tretminen“ hintereinander schalten. Zur Verfügung stehen auch hier wieder nur die Effekte aus dem Bereich „AmpliTube“ und auch hier sind wiederum nicht alle freigegeben, für die meisten Zwecke dürfte es aber vollkommen ausreichen, immerhin finden wir vom Delay, Chorus, Distortion, Flanger, Filter EQ und einiges mehr.

IK-Multimedia-AmpliTube-4-Custom-Shop-2
IK-Multimedia-AmpliTube-4-Custom-Shop-2

Auch die Cabinets also Lautsprechereinheiten sind wählbar, na klar wiederum nur ein paar aber auch hier ist einiges machbar, insbesondere deshalb, da wir auch noch Einfluss auf die Mikrophonierung nehmen können. Ganz am Schluss findet sich noch ein Rack Modul, in welchem wir insgesamt vier Slots finden, in denen wir aus einer großen Auswahl von Effekten nur ganze Zwei nutzen können, ein Digital Delay und einen Equalizer, that`s all folks….

IK-Multimedia-AmpliTube-4-Custom-Shop
IK-Multimedia-AmpliTube-4-Custom-Shop

Schön ist der eingebaute Audio Recorder, welcher bereits aufgenommenes Audio-Material auch langsamer oder schneller abspielen kann, ohne dabei die Tonhöhe zu verändern, selbst ein Metronome ist integriert.

Zu Übungszwecken also hervorragend geeignet! Auch zu bemerken ist, dass Amplitube 4 genau wie Sampletank Custom Shop auch ohne DAW genutzt werden kann, einfach als Standalone Programm.

Alles in allem ist Amplitube 4 in dieser Version kein Musthave aber das Plugin klingt hervorragend gut und authentisch, nur die große Produktauswahl, die erst einmal gekauft werden muss, macht wenig Spaß.

T-Racks Custom Shop

IK-Multimedia-T-Racks-CS
IK-Multimedia-T-Racks-CS

Mit T-Racks CS finden wir wiederum ein gutes Programm, das auch für das Mastering zu gebrauchen ist. Auch hier wieder mit den leider schon erwähnten Einschränkungen. Es sind zwei Module in der Free Version bereits enthalten im Rahmen der Sonderaktion legt IK-Multimedia noch den T-RackS Classic Compressor im Wert von ca. 50,- Euro obendrauf.

Somit haben wir ein Programm (oder Plugin) welches ein Rack für Acht Studio Effekte bietet, wobei wir in der Free Version bereits einen 6 bandigen Equalizer und einen opto-elektronischen Compressor vorfinden. Im Rahmen der Sonderaktion kommt noch den Classic Compressor dazu.

IK-Multimedia-T-Racks-Opto-Compressor
IK-Multimedia-T-Racks-Opto-Compressor

Auch hier gibt es wieder das vom AmpliTube 4 schon bekannte Presetproblem, rufst du ein Preset auf, werden dir immer einige Komponenten fehlen, die du (hach wie schön) umgehend käuflich erwerben kannst! Aber es sei auch hier gesagt das T-Racks CS recht gute Klangeigenschaften mitbringt und die enthaltenen gratis Effekte absolut brauchbar sind.

Zudem bietet T-Racks CS eine umfassende Metering-Sektion und einen rudimentären Audio Editor, mit dem es zumindest möglich ist ein und aus zu faden.

Auch hier funktioniert alles wieder wunderschön auch Standalone oder als Plugin(s). Ich habe das „s“ für die Pluralform nicht ohne Grund in Klammern gesetzt denn es werden in Eurer DAW alle Effekte, die Ihr in T-Racks CS käuflich erwerben könntet, installiert.

Schön nicht? Ne absolut nicht, weil ausschliesslich die besagten drei Plugins die auch in der Standalone Version lauffähig sind, samt dem Metering funktionieren. Die anderen Plugins laden wieder zum Kauf ein und funktionieren nur mit einem integrierten Störsignal, was somit sinn- und zwecklos ist und nur zu durchbrennenden Nerven oder qualmender Kreditkarte führt.

IK-Multimedia-T-Racks-EQ
IK-Multimedia-T-Racks-EQ

Mein Fazit

Einem geschenkten Barsch schaut man nicht in den (ihr seid gerne eingeladen, diesen Reim kreativ zu beenden). Die IK-Multimedia Produkte sind zwar absolut brauchbar aber bedingt durch den riesigen Kaufladen, der sich kaum umgehen lässt, kann ich hier auch trotz der wirklich guten Klangqualität nur schwerlich eine Empfehlung zum Download geben.

Wer sich aber damit abfindet und die kommerziellen Versuchungen zu umschiffen weiß oder selbige sogar gerne hier und da nutzt der bekommt hier wirklich gute Produkte.

Einen Tipp gebe ich allerdings für Sampletank Custom Shop, preiswerter kann man kaum an einen so gut klingenden Klavier- / Flügelsound kommen.

Hier findet Ihr den Link dazu (nach unten scrollen): www.buenasideas.de/2016/gratis-audio-software-paket-bei-ik-multimedia

 

Alternativen:

Gratis:

Sforzando von Plogue, ein Sampleplayer mit einem feinen Soundpaket, gratis

Die Freeware DAW für alle, gratis, frei, umsonst? Presonus macht es möglich!

Kommerziell:

NI KOMPLETE 10 ultimate Test

DAW

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen