Letzte Bestellmöglichkeit für die erste Produktionsreihe des SCHMIDT Synthesizers mit 25 Exemplaren

Stefan Schmidt ist manchen Elektromusikanten noch durch den kleinen, analogen MAM MB-33 bekannt, einem preisgünstigen Bass-Synthie im Gefolge der TB-303-Klone.

Für diejenigen unter Euch, die genügend Kohle und auch Geduld mitbringen, hat Herr Schmidt jetzt etwas am entgegengesetzten Ende der Preiskala im Portfolio, aber nur, wenn Ihr Euch auch beeilt, denn die erste Produktionsreihe ist auf 25 Exemplare limitiert, die letzten Bestellungen werden gerade eingeholt. Danach müsst Ihr dann lediglich noch etwa 365 mal heia machen, bis der Paketbote oder wohl eher der Spediteur mit einem Synthesizer vor Eurer Tür steht, der Euch vermutlich den Neid der meisten Mitmusiker bescheren dürfte (die 24 anderen Besteller ausgenommen…).

 

SCHMIDT Synthesizer
SCHMIDT Synthesizer

 

Und was erhält man für die rund 19900,- Euro (inklusive Mehrwertsteuer), von denen man bei der Bestellung bereits 50 Prozent als Voranzahlung entrichten muss? SCHMIDT! Nein, nicht etwa Herrn Schmidt persönlich, auch keinen Replikanten von ihm, SCHMIDT heißt einfach wie sein Erbauer und ist ein achtstimmig polyphoner Analogsynthesizer mit digitaler Steuerung und diskreter Architektur (keine integrierten OSC/Filter-Schaltkreise im Single-Chip-Design!). Vier Oszillatoren sorgen für das Klangfundament, das durch drei separate Filter (zwei davon sind typische Moog-Kaskadenfilter) und allerlei Modulatoren geformt werden kann. Dabei wurde auch an den Bedienelementen nicht gespart, so dass jeder Parameter im Direktzugriff ist (lechz!).

 

Nachfolgend noch die allgemeinen Spezifikationen (Herstellerangaben):

  • 8-stimmig polyphone, echt analoge Klangerzeugung mit digitaler Steuerung und Preset-Speicher, diskret aufgebaut (keine Oszillator-/Filter-ICs o.ä.)
  • Multimode: Sie wollen den Sound eines Orchesters? Schmidts achtfacher Multimode bringt’s: Einfach gewünschtes Sound-Preset wählen, dazu Stimmen-Zuordnung, Keyboard-Mapping, MIDI-Kanal, Controller-Zuordnungen, Tuning, Lautstärke, Panorama-Position und Ausgang für jeden Multi-Part im übersichtlichen Menü bestimmen.
  • separater Audioausgang pro Stimme plus Stereo-Summenausgang und Kopfhörer-Anschluss
  • 1.028 Single Sound Presets
  • 256 Multi Sound Presets
  • Keyboard mit 61 Tasten, halbgewichtet mit Velocity und Aftertouch
  • außergewöhnliche Glide- und Portamento-Funktionen
  • Realtime-Modifier pro Preset frei programmierbar (Modulationsrad, Stick-Controller, Keyboard-Aftertouch, 4 Fußtaster, 4 Expression -Pedale)
  • vollständige MIDI-Implementation, MIDI via USB-Port und DIN-Buchsen
  • separate Bedienelemente für alle Funktionen der Klangerzeugung
  • ständig präzise Informationen zu Parameter-Namen und Werten via LC-Display
  • Multi-Colour LEDs
  • Bedienfeld mit variabler Neigung
  • Internes Universal-Netzteillimitiert
  • Flightcase im Lieferumfang

 

Vorbestellen und anzahlen könnt Ihr SCHMIDT beim Vertrieb e:m:c: http://www.emc-de.com/

Detaillierte Infos zu SCHMIDT erhaltet Ihr auf der Hersteller-Webseite: http://www.schmidt-synthesizer.com/

 

Dann nehmt am besten Euer Sparschwein mal hart mit dem Hammer ran oder tauscht Eure ganzen Pfandflaschen um! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen