UVI Piano Grand Piano Model D gratis

Bis zum 1. August ist mit jedem Einkauf bei KVR Audio Marketpalce das UVI Piano Grand Piano Model D gratis mit dabei. Es mag zwar mit regulär 79 € nicht das teuerste und nicht das am tiefsten gesamplete Piano von allen sein, aber der Klang ist klassisch und warm und sicher für nicht so bombastische sondern eher intime Settings gut einsetzbar.
grand-piano-model-d

Jeder Einkauf heisst auch kleinere Einkäufe und ich bin mal probeweise etwas shoppen gegangen. So ziemlich das Günstigste, was ich fand waren kleinere Bibliotheken für Kontakt ab 6 $, in Deutschland kommt noch die Mehrwertsteuer drauf. Dabei stieß ich auf eine mir bisher unbekannte Sample-Schmiede – auch das gibt es, wenn auch mittlerweile selten – die doch auch einige ausgefallene Instrumente zu bieten hat. Auf dem Markststand von Rhythmic Robot Audio werden putzige Drum-Machine Bibliotheken für Kontakt angeboten, z. B. eine Boss Dr. Rhythm DR-110 als Doctor 110 oder Lel, eine russische Drum-Machine aus der Sovjet-Zeit, jeweils für 6 $.

Wer gerade keine Drum Machine braucht kann auch mit dem StyloSynth vorlieb nehmen, hier wurde aus verschiedenen Stylophonen ein polyphones Instrument gebastelt. Aus den kaputten Stylophonen kratzten sie noch ein paar Circuit Bent Sounds heraus und machten daraus StyloDrum, eine Drum Machine, die herrlich kaputt klingt.

Der absolute Niedrigpreis-Knaller ist SpecTone für ganze 3 $, der auf den Chipsounds eines Sinclair ZX Spectrum basiert.

Interessanter noch sind natürlich die größeren Instrumente von Rhythmic Robot, wie z. B. Snaps’n’Claps PRO, das Fingerschnipsen und Klatschen in vielen Formen arrangiert und für 10 $ recht brauchbar erscheint.
Das ausgefallenere Cloud Chamber bringt Pfeifen, Flaschengeblase und das Brummen eines Schwirrgeräts zusammen, was Flöten/Orgelartige Töne hervorbringt.

Loopscape ist auch noch ungewöhnlich und basiert auf Aufnahmen von analogen Wellenformen, die aber simultan in verschiedenen Looplängen laufen und sich dadurch ständig wandeln.

Das interessanteste Instrument, das ich fand ist aber Crank, ein Hybrid-Synthesizer, der aus den Samples einer Hurdy Gurdy aufgebaut ist und diese mit klassischen analogen Wellenformen kombiniert. Dieses Ding klingt dermaßen warm und lebendig, dass ich es kaum fassen kann. Auf der Website von Rhythmic Robot Audio kann man sich die Soundbeispiele anhören: http://www.rhythmicrobot.com/product/crank
Da sie dort auch gerade einen Sale laufen haben, sind die Instrumente dort sogar im Moment noch etwas günstiger, nur in Bezug auf das Piano Model D nützt das nichts…

Sie bieten dort noch eine Menge mehr Instrumente an, als auf dem KVR Audio Marketplace, z. B. die normale Hurdy Gurdy, nicht als Synth verpackt.
Wie man merkt, bin ich ganz angetan von meiner Sample-Schmieden-Neuentdeckung.

Persönlich gekauft habe ich aber letztlich dann ein anderes Sonderangebot, das Impulse Boost Bundle von Navi Retlav Studio, weil ich zufällig gerade solche FX-Impulsantworten sehr gut brauchen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen