Gratis DAW – Music Maker Free 2017

Die DAW Music Maker von MAGIX wurde ja bei uns schon des öfteren besprochen, soeben hat MAGIX eine neue gratis Version veröffentlicht, welche zwar mit zahlreichen Loops, Effekten und drei integrierten Software Instrumenten ausgestattet ist aber keine weiteren externen VST Plugins integrieren kann.

Insgesamt können Acht Spuren verarbeitet werden, dies gilt (insgesamt!) für Audio, Midi und Video, die Drei integrierten Software Instrumente setzen sich zusammen aus einem Konzertflügel, zwei akustischen Drumsets und dem REVOLTA Synthesizer mit leider nur einer überschaubaren Anzahl an Preset-Sounds.

MusicMaker-Free
MusicMaker-Free

Das Klavier und das Schlagzeug klingen gut, brauchbar und recht authentisch, der REVOLTA ist ein sehr „fetter“ Synthesizer. Es wäre schön gewesen, wenn zumindest die Brot- und Butter-Klänge mit im Arsenal gewesen wären, also ein GM-Set. Wir finden leider weder Streicher noch Bläser Sounds, auch Chöre oder ein brauchbarer Bass sind Fehlanzeige.

Effektmäßig ist die Gratis-Version des Music-Maker 2017 unter anderem mit Echo, Hall, Kompressor, Equalizer, Verzerrer und Limiter ausgestattet. Alle Effekte verfügen über einige Presets welche gut als Start zur Anpassung dienen können.

MusicMaker-Free-Instruments
MusicMaker-Free-Instruments

Auch 425 Loops werden mitgeliefert, diese sind nach Stilrichtungen sortiert und führen schnell zu einem musikalischen Ergebnis, externe Loops können auch eingesetzt werden. Audio Aufnahmen sind ebenso möglich.

Wer mehr will, der kann im integrierten Verkaufsraum weitere Instrumente, Loops und Effekte ordern.

MusicMaker-SoundPools
MusicMaker-SoundPools

Alles in allem ist der welcher eine günstige Möglichkeit sucht Musik aufzunehmen oder am Computer Klavier spielen möchte recht gut bedient, auch Videos lassen sich erstellen, allerdings nur mit rudimentären Funktionen.

Das keine externen VST Plugins eingesetzt werden können empfinde ich als großen Nachteil, da lohnt es sich doch schon einmal nach MULab-Free zu schauen, diese Gratis-DAW bietet zwar nur vier Spuren ist dafür aber mit der Möglichkeit versehen auch externe VST-Plugins einzusetzen. Eine andere gute gratis Alternative ist Presonus Studio One Prime, das meiner Ansicht nach etwas besser mit Instrumenten und Effekten ausgestattet ist.

Eins aber muss man MAGIX lassen, es gibt keine DAW, die so einfach zu bedienen ist, das dann auch noch gratis, Chapeau!

Hier könnt Ihr die DAW Music Maker Free herunterladen: www.magix.com/de/music-maker/free/

Auch interessant:

MAGIX Music Maker Premium 2017 – Testbericht

Im Test MuLab UL von MuTools

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen