MasteringBOX 2.0 – Update der Online-Mastering-Applikation

Der Onlineservice MasteringBOX hat seine Applikation auf die Version 2.0 gebracht und will mit zahlreichen neuen Verbesserungen das automatisierte Mastering via Internet noch einfacher gestalten.

 

Neben einem verbesserten Handling, dass u.a. auch ein gleichzeitiges Uploading von mehreren Tracks erlaubt, bringt MasteringBOX 2.0 eine neue Processing-Engine mit 32-bit floating-point mit, welche sich in einer verbesserten Klangqualität niederschlagen soll. Als zusätzliches Ausgabeformat ist zudem HD WAV (24BIT/48KHZ) hinzugekommen, neben den bereits vorhandenen Formaten CD QUALITY WAV (16BIT/44.1KHZ), WEB OPTIMIZED (MP3 320KBPS) und MOBILE OPTIMIZED (M4A 128KBPS).

 

Masteringbox 2.0
MasteringBOX 2.0

 

MasteringBOX setzt auf diverse Premium-Abomodelle mit verschiedenen Features, beginnend ab 4- Euro pro Monat (BASIC), über 7,- Euro (PRO) bis hin zu 14,- Euro (UNLIMITED). Diese Modelle erlauben nur das Mastering eigener Tracks, zudem gibt es noch ein STUDIO genanntes, 29,- Euro teures Preismodell, das auch den Upload von fremden Tracks für Klienten erlaubt.

 

Wer dem automatisierten Mastering noch etwas skeptisch gegenübersteht (MasteringBOX erwähnt fairerweise, dass ein begabter menschlicher Mastering-Ingenieur mit guten Equipment immer noch überlegen sein dürfte, dafür allerdings auch zu deutlich teureren Preisen…), der kann sich für den kostenlosen Free-Service anmelden, bekommt hier allerdings nur komprimierte MP3 und M4A-Formate sowie maximal 1 Track pro Tag geboten, zum Ausprobieren oder für einfache Anwendungen aber sicherlich kein schlechtes Angebot.

 

Zur Webseite geht’s hier lang: https://www.masteringbox.com/

 

MasteringBOX 2.0 Einführungsvideo:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*