Loom 2 im Angebot

Darauf warte ich schon – Jahre(?). Entweder ich habe mal ein Angebot verpasst, was unwahrscheinlich ist (…doch nicht, Loom 2 war dieses Jahr wohl schon im Angebot und ich habe es übersehen). Sonst immer abwechselnd alle anderen Synths von Air Music Technology, Loom Classic ab und zu, aber eben nie Loom 2. Das hat wohl seinen Grund darin, dass Loom 2 auch in den Augen seiner Entwickler der beste Synth in ihrer Produktpalette ist und sie den immer nur mit in ihr Upgrade-Paket  hineingepackt haben um da einen Anreiz zu setzen. 

Loom 2 GUI
Loom 2 GUI

Loom 2 ist ein additiver Synthesizer, was eine seltene Spezies ist, vor allem, seitdem Alchemy von der PC Plattform von Apple entführt wurde und Cube nie ein Update bekam. Vor allem ist additive Synthese eine traditionell schwer zu handhabende Syntheseform, zwar nicht so kryptisch wie FM Synthese, aber all die Partiale sinnvoll zu manipulieren und Werkzeuge an Bord zu haben, die das Spektrum über ätherische und chronisch zu Obertonreiche Sounds hinauserweitern ist eine anspruchsvolle Aufgabe für Programmierer. Wobei das noch am besten bei Synths wie Razor oder Harmor gelang, die im Kern additiv sind, das aber nach aussen hin bei der Bedienung verbergen. 

Loom2 verbirgt das nicht, sondern bringt offensiv die Stärken der additiven Synthese ein: die direkte Kontrolle der Obertöne und ein reiches digitales Spektrum. Kombiniert mit einigen ungewöhnlichen Werkzeugen, die in 34 Module verpackt sind und in bis zu zehn Slots geladen werden können. Es können 512 Partiale, sprich: Sinuswellen, die übereinander geschichtet sind erzeugt werden, was feinkörnig genug ist und die Module manipulieren dieses Spektrum dann, oktavieren, verdoppeln, nehmen gerade Obertöne heraus, filtern usw. Loom 2 erweitert die Möglichkeiten des Vorgängers erheblich mit einem spektralen Noise-Oszillator und einem Sub-Oszillator. Dazu kommt ein XY-Vektor-Pad mit vier Parametern in den Ecken und editierbaren Pfaden, das den Sound lebendig macht und sich entwickeln lässt. 

Loom2 verfolgt einen modernen Ansatz für die additive Synthese und ist ein mächtiger Synth, was in den 850 Presets, teils von namhaften Sound Designern abgebildet wird. Zu dem aufgerufenen Preis von 19 € ist das ein seltenes Schnäppchen, das die meisten Black Friday -Angebote ausstechen dürfte. 

Angebotsseite für Loom 2 bei Plugin Boutique, das Angebot ist bis zum 05. Januar 20 gültig: 

https://www.pluginboutique.com/product/1-Instruments/4-Synth/3854-Loom-II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen