Full Bucket music Tricent MK III, ein Korg Trident MK II als Audio Plugin

Bei dem original Hardware Synthesizer Korg Trident MK II handelt es sich um einen 8-stimmig polyfonen analogen Synthesizer aus der guten alten Zeit. Ausgestattet ist der Synthesizer mit einer 5-Oktaven-Tastatur, 28 Drehreglern und 33 mehrfarbigen beleuchteten Drucktasten.

Neben der Synthesizersektion, welche 32 Speicherplätze für selbsterstellte Klänge bietet, ist eine Blechbläser- sowie eine Streichersektion mit an Bord. Zudem sind noch zwei Piano-Presets und ein Clavinet-Preset beinhaltet.

Gebaut wurde der Korg Trident MK II von 1982 bis 1985, weitere Informationen zu diesem Instrument findet Ihr hier: http://synthmuseum.com/korg/kortridentmkii01.html#ff

Full Bucket Music hat diesen analogen Synthesizer Boliden nun in Software gegossen, das für Apple und Windows gratis erhältliche Audio Plugin wird in den Formaten VST und AU in 32 bit oder 64 bit bereitgestellt.

Der Korg Trident MK II als Synthesizer Plugin, Full Bucket Music Tricent MK III
Der Korg Trident MK II als Synthesizer Plugin, Full Bucket Music Tricent MK III

Das auf die Bezeichnung Tricent mk III getaufte gratis Synthesizer Plugin bildet den originalen KORG Trident MK II nahezu identisch nach. Auch hier finden wir neben der Synthesizer Sektion eine Brass (Blechbläser) und Strings (Streicher) Sektion. Interessant sind die individuellen Ausgänge für jede dieser drei Sektionen.

Das Tricent MK III Plugin kann neben der 8 fachen Polyfonie auch mit 64 facher Polyfonie gespielt werden. Der Originale Korg Trident MK II ist nur 8 stimmig spielbar.

Die Features im Überblick:

  • Synthesizer, Brass, und Strings Sektionen
  • 8 oder 64 stimmig polyfon
  • Flanger- Effekt
  • Einzelne Stereoausgänge für die drei Sektionen
  • Audioverarbeitung mit doppelter Genauigkeit
  • Alle Parameter können von MIDI-Controllern gesteuert werden
  • Plug-In unterstützt Windows und MacOS (32 Bit und 64 Bit)

Wie alle von Full Bucket Music entwickelten Audio Plugins wurde auch der Tricent MK III komplett in C++ programmiert. Dies soll eine
geringe Latenz bei niedrigem CPU-Verbrauch garantieren.

Ich habe den Tricent MK III heruntergeladen und die 64 bit Windows VST Version in den VST Ordner kopiert. Es ist weder eine Registrierung noch eine Aktivierung notwendig.

Der Tricent MK III hat einen sehr durchsetzungsfähigen und fetten Klang. Das Design der GUI ist nah am Original Korg Trident MK III und somit recht übersichtlich.

Ihr bekommt das Tricent MK III Plugin, neben vielen anderen sehr hochwertigen Plugins, hier: https://www.fullbucket.de/music/tricent.html

Alle Plugins von Full-Bucket-Music sind kostenlos, allerdings freut sich der Entwickler aber über eine freiwillige Spende. Einen Donation Button findet Ihr auf der Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen