MAGIX Video Pro X3, warum nicht das Musikvideo selbst erstellen?

2 Kommentare

Ein Paket in Vollausstattung zu einem fairen Preis bietet Magix mit Video Pro X3 an, hier wurden professionell Features mit einer einfachen Bedienbarkeit gepaart, wir haben uns diese Video Edit Software einmal näher angesehen.

Als ich noch in Deutschland beheimatet war, habe ich einen Doppeljob gemacht, zum einen die Informatikabteilung und das Qualitätsmanagement für eine Datenträgervernichtungsfirma und zum anderen die Film Nachvertonung und Kameraarbeit für eine Multimedia Firma, da beide Firmen den gleichen Eigner hatten und sich auch im selben Gebäude befanden, ging dies. Das einzige, was nicht so richtig funktioniert hat, war die Sache mit dem doppelten Gehalt, aber lassen wir das 🙂

Ich habe also meinen Tätigkeitsbereich im Tonstudio und hinter der Kamera ausgeführt, nebenan war meine Kollegin mit dem Filmschnitt befasst, dazu war ein Wahnsinns Equipment angeschafft worden, mehrere professionelle Monitore, eine sauteuere spezielle Video Karte von der Firma FAST und mehrere externe Festplatten, sowie ein eigens für den Video Schnitt designter Hardware Kontroller.

Andreas als Kamera Mann PH-Media 1996
Aufnahmen mit der SONY Betacam

Wir reden hier locker von dem Gegenwert eines Mittelklasse KFZ und zwar eines guten. Worauf ich hinaus will ist das es heute möglich ist mit sehr viel weniger finanziellen Einsatz viel mehr Leistung zu erreichen, so und nun schließe ich den Kreis denn, was Video Pro X3 von Magix so alles auf der Pfanne hat, davon konnte selbst meine Kollegin an ihrem sauteueren Arbeitsplatz nur träumen.

Ich hatte zum Jahreswechsel 2010/ 2011 einen kleinen Auftrag, für diesen ich einige Produktvideos erstellen musste, dies habe ich noch mit der vorherigen Version 2.5 von Pro Video erledigt. Ich habe mich in Pro X sehr schnell zurechtgefunden und auch wenn ich längst nicht alle Möglichkeiten ausloten konnte habe ich alle Funktionen, die ich benötigt habe, gefunden und hatte so ein insgesamt sehr angenehmes und effizientes Arbeiten mit Video Pro X 2.5.

Ärgerlich ist es, wenn man das Handbuch nicht komplett liest, ich weiß ich oute mich hier gerade mal wieder selbst, folgendes ist passiert. Für die zu erstellenden Produktvideos musste ich den Bildschirminhalt aufnehmen, um die vorzustellenden Programme in Ihrer Funktion zu erklären. Ich habe, wie bereits erwähnt, nicht geahnt das ich dies auch hätte mit Video Pro X machen können und habe so auf ein anderes Programm zurückgegriffen, das ich auch noch kaufen musste.

Dabei wäre es so einfach gewesen, denn Pro X bietet eine sehr ausgefuchste Screencapturing Funktion die sogar Spezialprogramme wie zum Beispiel Camtasia alt aussehen lässt. Selbst das direkte hochladen auf YouTube und Co ist mit Pro X ohne weiteres möglich.

Ich muss dazu sagen, dass mich erst das Video Tutorial für das Screen Capturing von Magix so richtig darauf aufmerksam gemacht hat, tja das kommt davon. Ach so ganz nebenbei hat jemand Interesse an Ashampo Snap 4? Ich hätte da eine Vollversion preiswert abzugeben……

Für den Test habe ich die Downloadversion von Magix Video Pro X 3 hier vorliegen und hatte erst einmal ein wenig Probleme da einige Funktionen nicht installiert waren, das Programm wies zwar darauf hin, das noch etwas fehlt, gab mir aber nicht den entscheidenden Hinweis, wo ich diese Funktionen denn nachinstallieren könne.

Im Menü Hilfe wurde ich dann unter dem Punkt Gratis Download fündig und konnte alle noch fehlenden Komponenten nachinstallieren.

MAGIX VIDEO Pro X 3 Zusätzliche Komponenten download + installation
MAGIX VIDEO Pro X 3 Zusätzliche Komponenten. Download + Installation

Nun standen mir wahrlich innovative Möglichkeiten offen, zum Beispiel der Soundtrackdesigner, OK das mache ich natürlich viel lieber selber 🙂 , super interessant ist auch die Reiserouten Animation in der Ihr mehrere Reise Stationen angeben könnt und diese werden dann so ähnlich wie bei Indiana Jones animiert angeflogen, tolle Sache. Auch der Fotoshow- Maker ist eine feine Sache, hier können Fotos und Videos kombiniert in einen Film verwandelt werden und zwar abhängig von Filmerstellungspresets.

Ganz besonders interessant ist die Möglichkeit in Pro X auch VST Plugins einsetzen zu können, hier bemerkt man das bei Magix ja auch Samplitude hergestellt wird, einige der Möglichkeiten die Samplitude bietet finden sich auch in Pro X wieder. So zum Beispiel der Drum & Bass Objektsynthesizer und die Atmo Funktion mit der von Meeresrauschen bis hin zu belebten Straßen alles an Nebengeräuschen machbar ist, wenn ich jetzt überlege, was wir damals für CDs mit Atmo Tracks bezahlt haben wird mir fast übel. Wer noch mehr Soundtracks generieren lassen möchte, der kann dies sicherlich auch mit dem hier schon vorgestellten Gratis Programm Magix Guitar Backing Maker machen.

Das Thema 3D ist heute in Bezug auf Videoproduktionen in aller Munde, auch hier ist Video Pro X 3 bestens gerüstet, das Programm ist 3D kompatibel und behandelt die dreidimensional aufgenommenen Video Clips ganz genauso so wie auch die normal aufgenommenen Clips.

NÄHERES ZUM VOLLER STEREO3D-SUPPORT

  • Import von MPO, Bildern, Multistream-AVIs, Stereo3D-AVIs, Side-by-Side-Material und Foto- oder Video-Stereopaaren.
  • Echtzeit-Videomonitordarstellung des Films in Stereo3D als optimierte Farbanaglyphen oder interlaced für Polfiltermonitore.
  • Echtzeit- Shutterausgabe im Vollbildbetrieb mit NVIDIA 3D Vision Kit
  • Stereoskopische X3D-Titel
  • Automatische Bild-Ausrichtung inkl. automatischer Zeitausrichtung über Audioanalyse
  • Keyframebare, m anuelle Ausrichtungsfunktionen für mit zwei Kameras erstellte Stereo3D-Aufnahmen(horizontal, vertikal, Drehung, Video- Alignment)
  • Tiefenregler (Keyframing möglich)
  • Anaglyphen- und Side-by-Side-Exporte in allen Formaten (als Datei, auf Geräte, als Disc oder zu YouTube)

Das Video Pro X 3 komplett HD tauglich ist, versteht sich von selbst, bisher habe ich viele Funktionen gefunden die mich immer wieder umhauen, hier ist wirklich an alles gedacht worden, Kamerafehler bügelt der Entwacklungsmechanismus aus, mehrere Audiodateien können automatisch synchronisiert werden, die Aufnahmen können mit zahlreichen Effekten nachbearbeitet oder aufgemotzt werden, ein Titeleditor mit sehr vielen Presets ist im Programm enthalten, jede Menge Blenden bringen Abwechslung in die Szenenwechsel und nebenbei bringt Pro X 3 auch ein komplettes DVD Autoring Modul mit, das vom animierten Titel, bis zur Fernbedienungssimulation alles mitbringt, was das Herz begehren könnte.

Mein FAZIT: Es handelt sich bei VIDEO PRO X3 von Magix um ein absolut komplettes Profi Paket für die Erstellung von Videos, ob nun in Full HD oder in 3 D oder auch nur für Webvideos für den Upload zu Youtube, alles ist machbar. Es werden zahlreiche Tool und Software Programme mitgeliefert die bei anderen Video Schnitt Lösungen nicht dabei sind. Das Programm bietet zusätzlich vollen VST Plugin Support, es werden aber auch schon die Brot und Butter Plugins in guter Qualität mitgeliefert, wir finden vom Kompressor bis zum Timestreching so ziemlich alles, was nützlich sein könnte.

Im Titel habe ich das eigene Musikvideo angesprochen, nun dies werde ich in der nächsten Zeit einmal ausprobieren und dann hier vorstellen. Ich arbeite nun seit Oktober / November letzten Jahres mit Video Pro X (2.5) und habe den Eindruck das mich noch viele angenehme Überraschungen erwarten werden, es ist unglaublich an was hier alles gedacht wurde.

Magix hat hier ein tolles und Ultra komplettes Produkt für einen sehr fairen Preis abgeliefert, für knapp 400,- Euro bekommt Ihr hier die Komplettlösung schlechthin, zukunftssicher ist das ganze natürlich auch durch die Möglichkeit auch dreidimensionale Produktionen zu fahren.

Hier gibt es natürlich wieder einen absolut verdienten buenasideas.de TIPP!

Weitere Informationen und die Downloadmöglichkeit einer gratis 30 Tage Testversion, sowie die Bestellmöglichkeit findet Ihr bei: https://www.magix.com/de/videos-bearbeiten/video-pro-x/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

2 Gedanken zu “MAGIX Video Pro X3, warum nicht das Musikvideo selbst erstellen?”