ESI Audio U168XT, ein sehr vielfältiges und anschlussfreundliches Audiointerface – Testbericht

Es war letztes Jahr auf der Musikmesse in Frankfurt als ich das U168XT Audiointerface von ESI das erste Mal in Augenschein nehmen durfte, schick schick … war mein erster Gedanke, nur damals waren die ausgestellten Exemplare des U168XT noch nicht so weit das auch ein kleiner Test der Audiofähigkeiten vorgenommen werden konnte. Nun steht das ESI U168XT hier in meinem Studio und ist auch bereits seit 2 Monaten im Einsatz, was ich von diesem sehr vielseitigem Audiointerface halte lest Ihr nun hier.

Beim ESI U168XT handelt es sich um ein Audiointerface welches über 16 Eingänge, 10 Ausgänge, MIDI IN & OUT, S/PDIF digital Ein und Ausgang sowie über 4 Mikrofon Eingänge, 2 HI/Z Line Eingänge und 2 Kopfhörer Ausgänge verfügt.

Das Ganze wurde im 19er Format in ein schickes rotes Metallgehäuse in eine Höheneinheit montiert. Zudem beinhaltet das ESI U168XT eine Monitoring Sektion, die auf der Frontseite eingestellt werden kann.

Alles in allem haben wir hier also mit einem Audiogerät zu tun das eine gewaltige Anzahl von Möglichkeiten bietet und dass zu einem äußerst fairem Preis aber dazu später mehr.

Software Beigaben

DAW Bitwig 8 Track
DAW Bitwig 8 Track

Es sei noch zu erwähnen das mit dem U168XT Audiointerface auch ein sehr umfangreiches Software Paket mitgeliefert wird, neben dem Audio/Midi Sequencer (DAW) Bitwig 8 Track, mit der sofort Musik produziert werden kann, finden wir die DJ Software Deckadance 2 2 LE (Downloadversion) von ImageLine, den Multichannel FX Prozessor Intone 2 von Audified, in einer speziellen ESI Version, sowie die Plugins GK Amplification 2 LE und ampLion Free des gleichen Herstellers.

Weiter geht es mit dem modularen Synthesizer System Tassman von AAS in einer ESI Edition (Testbericht AAS Tassman), dem ESI FX Pack, ESI Bovjerg Piano, ESI Atti-Tube, dem Multieffekt Plugin  Luxonix LFX1310 und die Gitarren-AMP Simulation Studio Devil British Valve Custom.

Außerdem finden sich auf der mitgelieferten DVD auch die Treiber für Windows Vista, Windows 7, Windows 8.1, Windows 10 und MAC OS X. Ich gebe allerdings hier direkt den Rat vom Hersteller ESI Audio weiter die aktuellsten Treiber von der ESI Audio Website herunterzuladen.

Das ESI U168XT im Detail

ESI-U168XT Front
ESI-U168XT Front

Das sehr solide ESI U168XT ist wirklich durchdacht aufgebaut, man merkt das sich hier jemand Gedanken über den Workflow im Studio oder auf/vor der Bühne gemacht hat.

Auf der linken Seite befinden sich insgesamt 4 Mikrofon Eingänge die als XLR/Kombi und als reine XLR Buchsen ausgeführt sind. Die ersten zwei Mikrofoneingänge können auch als Instrumenten Inputs, (Gitarre oder Bass mit passiven Tonabnehmern benötigen eine höhere Eingangsempfindlichkeit) genutzt werden, die dazu notwendigen HI/Z Eingänge sind hier in den XLR Buchsen integriert.

Alle vier Mikrofoneingänge verfügen über eine, pro Eingang, zuschaltbare Phantomspeisung von 48 Volt, dies ist mehr als nur lobenswert zu erwähnen, denn einige mir bekannte Audiointerfaces bieten zwar mehrere Mikrofoneingänge aber nur eine globale Schaltung um die Phantomspeisung zu aktivieren.

Hat nun der Praktikant, (Sorry ich muss irgendeinen Übeltäter hernehmen, ich weiß das Ihr Praktikanten so etwas niemals machen würdet, ist nur als Beispiel gedacht), das gerade frisch erworbene und sündhaft teure Vintage Bändchenmikrofon am Audiointerface angedockt und der Produktionsleiter schaltet, dessen ahnungslos, die global geschaltete Phantomspeisung ein, dann raucht es und das Bändchen war einmal, ich schätze die gute Laune hat sich dann für den Rest des Tages auch verflüchtigt.

Aber ESI hat hier mitgedacht denn jeder der vier Mikrofonkanäle kann die Phantomspeisung einzeln zuschalten, apropos „mitgedacht“ auch die Schaltung der Mikrofoneingänge versus rückseitiger Line-Eingänge wurde beim U168XT perfekt gelöst, die Line Eingänge 1 bis 4 auf der Rückseite werden abgeschaltet, wenn der jeweilige frontseitige Mikrofonkanal mittels Drucktaste aktiviert wird. Dies wird dann auch genau wie die anliegende Phantomspannung mittels einer LED signalisiert, somit entfällt lästiges um verkabeln, allerdings sollte berücksichtigt werden das die Kanäle 1 bis 4 diese Doppelbelegung nutzen.

ESI-U168XT-MIC-HI-Z-Inputs
ESI-U168XT-MIC-HI-Z-Inputs

Oben seht Ihr die beiden Kombieingänge Mikrofon und HI/Z, rechts unten neben der Kombibuchse befindet der Schalter für die Aktivierung des Mikrofoneingangs, (bei gleichzeitiger Deaktivierung des jeweiligen rückseitigen Line- Eingangs), daneben befindet sich der Gain-Regler zur Anpassung der Eingangsempfindlichkeit. Oberhalb finden wir den Schalter für die Phantomspeisung und nebenan eine LED- Kette die uns eine etwaige Übersteuerung anzeigt.

Im unteren Bild seht Ihr die Mikrofoneingänge 3 und vier welche genauso ausgeführt sind wie die Mikrofoneingänge 1 und 2 nur das hier keine HI/Z Instrumente angeschlossen werden können.

ESI-U168XT-MIC-Inputs 3 + 4
ESI-U168XT-MIC-Inputs 3 + 4

Die Ausgangs Sektion

Mittels der zwei Mono Drucktaster kann sowohl ein Mixdown von Kanal 1 und 2 wie auch von Kanal 3 und 4 zu einem doppelten Stereosignal erstellt werden, dies bedeutet das Eingang 1 zu Eingang 2 hinzugemischt wird, durch diese Funktion wird verhindert, dass ein Mikrofon- oder HI/Z Signal beim Mithören nur links oder rechts zu hören ist.

Das Gleiche gilt analog für den Mono Drucktaster für die Kanäle 3 und 4, nur das dort eben die Kanäle 3 und 4 zu einem Monosignal zusammengeführt werden.

Rechts daneben befinden sich 4 LED Anzeigen die darstellen ob das jeweilige Mikrofon oder der jeweilige HI/Z Eingang aktiviert wurde und damit der rückseitige Line Eingang ausgeschaltet ist.

Unterhalb der Mono Schalter befinden sich drei Drehregler zum Einstellen des Monitoringmixes, mittels des ersten Reglers wird der Pegel der Eingangskanäle 1 bis 8 gesteuert, der zweite Regler steuert den Pegel der Eingangskanäle 9 bis 16 und der dritte Regler die Lautstärke der Wiedergabekanäle 1 bis 8. Die Summe des Monitormixes kann entweder über die rückseitigen MAIN Ausgänge oder über die beiden Kopfhörerausgänge wiedergegeben werden.

Sehr schön finde ich das Vorhandensein gleich zweier Kopfhörerausgänge, so kann man in vielen Fällen die zusätzliche Anschaffung eines Kopfhörerverstärkers umgehen. Für beide Kopfhörerausgänge gibt es jeweils einen Schalter der selbige aktiviert oder deaktiviert, zusätzlich sind auch für jeden Kopfhörerausgang eigenen Gain Regler verbaut worden.

Ganz rechts oben finden wir noch Schalter für die Stromversorgung des U168XT, eine LED zeigt hier den Betriebszustand des U168XT an, leuchtet die LED grün ist das Audiointerface aktiv, leuchtet die LED rot ist das Audiointerface deaktiviert, zum Beispiel in dem Fall wenn der angeschlossene Rechner ausgeschaltet ist.

ESI-U168XT-OUT-Section und Kophörer Anschlüsse
ESI-U168XT-OUT-Section und Kopfhörer Anschlüsse

Die Anschlüsse auf der Rückseite des ESI U168XT

Ganz links finden wir den Midi Ausgang und den Midi Eingang, daneben befindet sich der Eingang für das mitgelieferte 12 Volt Netzteil, nebenan befindet sich die Buchse für die Verbindung mit dem Computer via USB 2.0. Weiter rechts finden wir die Anschlüsse für die digitale Verbindung via S/PDIF.

Um die Sammlerwut einiger Zeitgenossen etwas einzuschränken hat ESI dem U168XT ein Kensington Schloss spendiert, das macht Sinn wenn das Audiointerface nicht ungewollt den Besitzer wechseln soll.

Der Mix Out dient für den Anschluss der Monitorlautsprecher, ich nutze diesen für den Betrieb meiner Studio Monitore da es recht praktisch ist, den Pegel dieses Ausgangs an der Vorderseite mit dem entsprechenden Drehregler in der Ausgangssektion steuern zu können. Als nächstes folgen die 8 Ausgangskanäle im Klinkenformat sowie die 16 Eingangskanäle welche auch als Klinkenbuchsen vorliegen.

ESI-U168XT Rückseite - Anschlüsse
ESI-U168XT Rückseite – Anschlüsse

Das ESI U168XT Audiointerface in der Praxis

Ich wollte schon seit langer Zeit über ein Audiointerface mit möglichst vielen Eingangs- und Ausgangskanälen verfügen, einfach deshalb da ich noch einige Hardware Geräte besitze welche seit vielen Jahren eigentlich nur noch Staub gefressen haben.

Mit meinen bisherigen Audiointerfaces hatte ich nie genügend Eingänge um die alten Schätzchen angefangen vom Ensoniq ESQ 1 bis hin zum Emulator Proteus 1 wieder anzuschließen und zu nutzen.

Genial finde ich, dass ich die Mikrofoneingänge auf der Vorderseite mittels Schalter aktivieren kann, so muss ich nichts umstecken und kann die Verkabelung so belassen wie sie ist, ich muss nur entscheiden ob ich gerade ein Mikrofon oder HI/Z Signal aufzeichnen möchte oder das Linesignal der Rückseite.

Der ASIO Treiber des ESI U168XT läuft stabil (Intel i5 Quad, Windows 10 pro) und hat sehr wenig Latenz, es ist ohne weiteres möglich gleich mehrere Spuren in einem Rutsch aufzunehmen oder auch alle Ausgänge gleichzeitig zu nutzen, was insbesondere für das Monitoring von Surround Projekten (bis zu 7.1) interessant sein dürfte.

Die Midi Funktionen arbeiten auch ohne Mucken, einzig den S/PDIF Ausgang konnte ich bisher nicht testen da mein DAT Recorder einen so aufwändigen Kopierschutz verbaut hat das es ihn nicht interessiert ob ich urheberrechtlich geschütztes Material über den Digitaleingang in das Gerät führen möchte oder eben eigene Projekte. Auch die Mikrofon- und HI/Z Eingänge funktionieren tadellos und bieten einen ganz hervorragenden Klang.

Das Control Panel des U168XT mit integriertem Mixer

Zur Kontrolle der Ausgangskanäle und zur Konfiguration bietet das U168XT ein Control Panel, welches sich nach der Installation des Treibers in der Taskleiste (Windows) befindet. Hier kann die Samplerate von 44.100 hz bis hin zu 96.000 hz eingestellt werden, auch der USB Buffer und die Latenz sowie die Clock Source sind einstellbar. Die Eingangs- und Ausgangspegel werden angezeigt, die Ausgangspegel sind sowohl als Stereogruppen wie auch einzeln als Monokanäle regelbar.

ESI-U168XT-Control-Panel
ESI-U168XT-Control-Panel

Die technischen Features im Überblick

  • 24-bit / 96kHz USB 2.0 Hi-Speed Audiointerface mit 16 Eingängen und 8 Ausgängen
  • 4 professionelle Mikrofonvorverstärker mit +48V Phantomspeisung
  • 2 hochwertige Hi-Z Instrumenteneingänge mit 6.3mm Klinkenbuchse
  • digitaler S/PDIF-Eingang mit Cinch-Anschluss
  • digitaler S/PDIF-Ausgang mit Cinch-Anschluss
  • unterstützt bis zu 24-bit / 96kHz
  • 16 Line-Eingänge mit symmetrischen 6.3mm Klinkenbuchsen
  • 8 Line-Ausgänge mit symmetrischen 6.3mm Klinkenbuchsen
  • 2 unabhängige Kopfhörerausgänge mit 6.3mm Stereo-Klinkenbuchse
  • separater Stereo Mix-Ausgang mit integriertem Monitoringmixer, über Frontblende gesteuert
  • A/D-Wandler mit 107dB(a) Dynamikumfang
  • D/A-Wandler mit 112dB(a) Dynamikumfang
  • 16-kanaliges MIDI-Interface mit einem MIDI-Eingang und einem MIDI-Ausgang
  • Stromversorgung über mitgeliefertes Gleichspannungsnetzteil
  • unterstützt Windows Vista, Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10 mit ASIO 2.0, MME, WDM und DirectSound inkl. DirectWIRE-Unterstützung
  • unterstützt Mac OS X (10.7 und höher) über CoreAudio USB-Audiotreiber
  • Deckadance LE Lizenz (von Stanton) enthalten
  • Bitwig 8-Track digitale Audioworkstation Software mitgeliefert
  • inTone 2 ESI Edition Lizenz von Audified mitgeliefert
  • Abmessungen ca. 45.0cm x 14.5cm x 4.5cm

Fazit

Ich habe das ESI U168XT seit 2 Monaten im Betrieb und kann nichts Negatives finden, das Audiointerface ist durchdacht und klingt hervorragend, der ASIO Treiber läuft stabil und auch alle anderen Funktionen sind ohne Fehl und Tadel. Der Preis des ESI U168XT ist meiner Ansicht nach mehr als fair, was hier für knapp 550,- Euro geboten wird ist schon erstaunlich.

Soviel Leistung ist mir einen unbedingten buenasideas Tipp wert!

Weitere Infos findet Ihr hier: https://www.esi-audio.de/produkte/u168xt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen