EZ Mix von Toontrack, noch nie war es so einfach einen tauglichen Mix zu erstellen.

6 Kommentare

Und zwar ohne Zuhilfenahme weiterer Audio Plug-Ins, denn in EZ-Mix sind die wichtigen Studio Effekte schon enthalten, das Konzept „weniger ist mehr“ scheint als Grundlage für die Konzipierung von EZ-Mix gedient zu haben, nur mit drei Reglern sind die einzelnen Effekt Presets kontrollierbar. Das Konzept stösst auf Skepsis und wer bereits einen Audio/Midi Sequenzer der neuesten Generation wie zum Beispiel Steinberg Cubase 5, Magix Samplitude 11, ImageLine FL-Studio 9 oder Acousticas Mixcraft 5, (usw.), sein eigen nennt, der hat ja schon so ziemlich alles an Effekten in den jeweiligen DAW`s enthalten was beim Mix und beim Mastering benötigt werden könnte.

Wozu also ein Audio Plug-In das mittels nur dreier Regler und mehr als 200 Presets in den Mix eingreifen kann, die Antwort ist einfach weil es so herrlich bequem und komfortabel ist, denn eins kann ich jetzt schon vorweg schicken es funktioniert tatsächlich und dazu auch noch sehr gut.

Folgende Effekte sind in EZ (Easy) – MIX enthalten:

  • Overloud: Ein Enhancer der dem Audiosignal Wärme und Lebendigkeit verleiht, durch eine Kombination aus Kompression, Equalizer und der Erzeugung harmonischer Obertöne.
  • Parametrischer EQ: fünf bandiger parametrischer Equalizer.
  • LPF (Low pass flter)
  • HPF (High pass flter)
  • Kompressor mit einer Ratio von 2:1 bis 9:1. Eine Kompressor Ratio von 9:1 besagt das 9 db (Dezibel) die in die Verarbeitung durch den Kompressor geleitet werden in 1 db am Kompressor Ausgang resultieren.
  • Limiter
  • Bit Crusher
  • Transient Shaper
  • Frequency Gate
  • Tape Simulator
  • Chorus
  • Inverse Reverb
  • Hall Reverb
  • Tape Delay
  • Filter Delay
  • Distortion

Toontrack EZ-Mix

Es ist also an Effekten reichlich vorhanden, EZ-Mix kommt mit mehr als 200 Presets für verschiedene Anwendungen beim Abmischen, der Prozess des mischens ist mit EZ-Mix wahrlich easy, Ihr ladet EZ-Mix in die Insert Spur eines Kanals und sucht ein passendes Preset aus, zum Beispiel für die Bassdrum eines der Kick Presets, anpassen könnt Ihr dieses Preset über die drei Fader in EZ-Mix, die ersten zwei Fader können je nach gewähltem Preset unterschiedliche Eingriffsmöglichkeiten in das Klanggeschehen vornehmen. EZ-Mix bietet pro Preset nicht nur einen der mitgelieferten Effekte an sondern gleich immer eine gesamte Kette an Effekten, das ist zum Beispiel sehr interessant bei Gesangaufnahmen, die Vocal Effektketten bieten hier zum Beispiel Kompressor, Equalizer, Reverb, Tapedelay und Limiter an, die Ergebnisse gerade bei den Vocal Parts fand ich persönlich hervorragend.

Aber auch bei allen anderen Instrumenten macht EZ-Mix für das sich Toontrack übrigens die Unterstützung des Audio Spezialisten Overloud (BreVerb) gesichert hat, eine sehr gute Figur. Es ist zudem erstaunlich mit wie wenig Prozessorleistung sich EZ-Mix zufrieden gibt, ich habe für den nachfolgenden Test zwei Klangbeispiele erstellt, eins ohne Einsatz von EZ.Mix und eines bei dem ich für jede Spur eine EZ-MIX Instanz genutzt habe sowie eine zusätzliche Instanz im Master Output.

Insgesamt also 6 Spuren (Bassdrum, Hi-Hat, Snare, Bass, Synthesizer 1 und Synthesizer 2) plus der Master Spur. Das macht summasummarum 7 Instanzen von EZ-Mix und das ganze lief unter Acoustica Mixcraft 5 auf meinem betagten IBM Pentium IV mit 3GHz Solo CPU und 2 GB Ram Speicher ohne Zuckungen!

Und hier das Klangbeispiel mit Einsatz von EZ-MIX:
Sorry aber SoundCloud hat in den letzten Wochen enorme Probleme die Audiofiles die dort gehostet wurden hier auch darzustellen, ich gebe es auf und nutze lieber meinen Server, auch wenn der bald platzt. Das Dumme dabei diese Klangbeispiele habe ich nirgendwo anders mehr als bei Soundcloud, mal sehen ob ich da irgendwie mal wieder dran komme….

Ich schwöre hiermit hoch und heilig das ich keine weiteren Plug-Ins als Toontracks EZ-MIX für das zweite Klangbeispiel eingesetzt habe auch an den Klangeinstellungen oder Pegeln habe ich nicht gedreht!

Hier sind die genutzten Presets, ich habe die Original Presets ohne weitere Veränderungen meinerseits genutzt:

  1. Hi-Hat: Overhead Cymbals
  2. Bassdrum: KickOut LPF
  3. Snare: Snare Fat
  4. Bass: Bass 3
  5. Synth 1: Warm Concrete Hall
  6. Synth 2: Distortion Delayed Tape
  7. Summe: Master 1

Mein Fazit zu EZ-MIX ist das es sich hier um eine tolle Umsetzung einer guten Idee von Toontrack handelt, ob es eine DEMO ist die amtlich abgemischt werden soll oder ein professioneller MIX, EZ-Mix kann hier sehr viel Zeit und Mühen ersparen, in wie weit Ihr dieses Plug-In nutzen wollt bleibt Euch ja selbst überlassen, ich würde auch nicht den kompletten Mix damit durchführen wollen, obwohl wenn draussen die Sonne scheint und die Liebste im Cabrio wartet … 🙂 könnte man schon schwach werden und auf EZ-Mix vertrauen, weil es damit sehr viel schneller geht.

EZ-Mix ist einen buenasideas.de TIPP wert!

Das wirklich gute Plug-In überrascht auch beim Preis, denn nur gerademal 49 Euro kostet diese kleine Geheimwaffe für das abmischen!

Weitere Infos findet Ihr bei Toontrack:  www.toontrack.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

6 Gedanken zu “EZ Mix von Toontrack, noch nie war es so einfach einen tauglichen Mix zu erstellen.”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen