Garritan Jazz und Big Band 3, viel Sound für wenig Geld, Review.

1 Kommentar

Nach dem wirklich sehr authentischen und reichhaltig instrumentierten Garritan Personal Orchestra habe ich nun das Jazz und Big Band Sampleset von Garritan hier für einen Test vorliegen.

Die circa 1,2 GB große Sound Bibliothek wird genauso wie das Garritan Personal Orchestra mit dem Aria Player wiedergegeben, dieser bietet 16 Slots für die Instrumente, ein eingebautes Mischpult, einen sehr gut klingenden Reverb Effekt und lässt sich ganz einfach als VST Instrument zb. unter Cubase 5 einbinden.

Garritan Jazz und Big Band 3 liefert eine Vielzahl an Instrumenten, hauptsächlich finden wir, wie bei einem Big Band Ensemble zu erwarten, Blasinstrumente aber auch ein Steinway Flügel, E-Piano und Orgel sowie verschieden Gitarren und Percussion Instrumente und Drums.

Wobei hier bei den Schlagzeugklängen die Auswahl natürlich auf das Einsatzgebiet Jazz und Big Band abgestimmt wurde. Wer schon das Garritan Personal Orchestra besitzt der kann beide Bibliotheken im Aria Player nutzen und diese kombinieren, das ist deshalb von Vorteil da die Jazz und Big Band Bibliothek leider keine String und Chor Sounds beinhaltet.

Garritan Jazz and Big Band 3
Garritan Jazz and Big Band 3 Mischpult

Wie auch beim Personal Orchestra kann ich die auf Jazz und Big Band abgestimmte Library schon allein wegen dem enthaltenen hervorragend klingenden Steinway Flügel wärmstens empfehlen, ein weiterer Vorteil des Aria Players ist die relativ geringe CPU Last die dieser dem Rechner abverlangt.

Ich kürze Jazz und Bigband hier mal mit JABB3 ab ist dann einfacher zu schreiben, also JABB3 hat ein High Quality Ambience Reverb integriert das über 12 einstellbare Presets verfügt, über die Mixer Kanäle kann der Hall- und Raumanteil für jedes enthaltene Instrument separat geregelt werden.

Im Gegensatz zur Plugin Version liefert der Aria Player in der Standalone Variante einen Midi File Player mit, um MIDI Files wiedergeben zu können, schade dabei das wir die einzelnen Spuren des Midi Files nicht visuell dargestellt bekommen, ich will damit sagen das wir etwas im dunklen tappen was die Instrumentierung der einzelnen Spuren angeht. Auch ein Wave Rekorder und Player ist in der Standalone Version enthalten, mit diesem ist es möglich Arrangements aufzunehmen, abzuspeichern und wiederzugeben, für das Festhalten von Ideen ist dies eine ganz hervorragende Sache.

Garritan Jabb3

Neben dem Ambience Reverb finden wir bei JABB3 auch weitere Einstellungen die den Klang und die Ausdrucksmöglichkeiten beeinflussen, ein einfacher Equalizer mit semiparametrischen Mitten verändert das Klanggeschehen, mittels Stereo Stage können wir die Weite des Stereobildes verändern und Auto Legato regelt den Legato Effekt. Über die Instrument Controlls können Einstellungen der Parameter für die Instrumente geregelt werden, alle Regler zeigen dabei auch die Midi CC Kontroll- Nummer an, somit können externe Controller auf diese Regler festgelegt werden.

Werfen wir mal eine Blick auf die enthaltenen Instrumente:

  • 16 Saxophone, Sopranino- Saxophon, Mezzo Sopran Sax, 3 Sopran Saxophone, (2 gerade, 1 gebogen), 3 Alto Saxophone, C Melody Saxophon, 3 Tenor Saxophone, Bariton-Saxophon, Bass-Saxophon, Kontrabass-Saxophon, Sub- Kontrabass- Saxophon, sowie derivative Instrumente Ensemble.
  • 6 Trompeten (mit und ohne Dämpfung), 5 Bb Trompeten (alle erweitertem Tonumfang, eines mit extremen Tonumfang), Offen, straight mute, cup mute, Harmon mute, bucket mute, Flügelhorn, Plus derivative Ensemble Instrumente
  • 5 Posaunen (mit und ohne Dämpfung), 4 Tenor Posaunen, Bass Posaune, Offen, straight mute, cup mute, Harmon mute, bucket mute. Plus derivative Ensemble Instrumente
  • 6 Weitere Blasinstrumente, Piccolo, Alt Flöte, C Flöte, Bb Klarinette, Bass Klarinette, Tuba. Plus Derivative Ensemble Instrumente
  • 3 Tasteninstrumente, Steinway B Flügel, Vintage E- Piano, Jazz Akkordion, Rock Orgel
  • 3 Gitarren, 2 Elektrische Gitarren, Akustische Gitarre
  • 6 Bässe, 2 Upright akustische Bässe, 2 bundlose E-Bässe, 2 E-Bässe (mit Bünden)
  • 3 Schlagzeug Sets, Klassisches Schlagzeug Set, Fusion Schlagzeug Set, plus separaten Instrumenten (Bassdrum, Snare, Toms, Hi-Hat, Becken), Schlagzeugset mit Besen gespielt plus separaten Instrumenten
  • Percussion, Vibraphone (Harte und Soft Mallets), Große Auswahl an Percussion Instrumenten beinhaltet auch Latin Percussion, Bongos, Congas, Timbales, Wood Blocks, Bells, Whistles, etc.

Die einzelnen Instrumente lassen sich über vordefinierte Tasten am Keyboard mit verschieden Ausdrucksweisen spielen, auch das Modulationsrad kann genutzt werden um das ansteigen des Tons bei den Blasinstrumenten zu simulieren, sehr schön. Die Keyboards, Gitarren und Bässe lassen sich allesamt polyphon spielen, die Blasinstrumente jedoch nur monophon, was natürlich auch Sinn macht den es handelt sich hier um monophone Instrumente, schön wäre gewesen wenn auch Sektionen selbst zusammengestellt werden könnten, allerdings könnte dies nun wieder den Arrangeur in die Quere kommen, ich denke so wie es ist wird es auch erwartet, und so ist es auch korrekt.

Apropos Arrangement, auf der Webseite von Garritan findet Ihr einen äußerst umfangreichen Kursus für das arrangieren von Jazz und Big Band Kompositionen, Hut ab Garritan, das nenne ich mal Kundenfreundlichkeit, Klasse!

Alle Instrumente liegen in zwei Formen vor, die normale Form und eine speziell auf die Notation vorbereitete, dies wird beim gestalten der Kompositionen via Notation sicherlich sehr hilfreich sein.

FAZIT: Garritan Jazz und Big Band klingt hervorragend, die Instrumentierung ist bis auf die fehlenden Streicher sehr gut ausgewählt. Es gibt zudem auch zahlreiche Ensembles, also vorgefertigte Instrumenten Belegungen einer Jazz- oder einer Big Band. Der Klang der Instrumente ist authentisch und das Zusammenspiel der einzelnen Klänge bietet nach Einsatz des integrierten virtuellen Mischpults einen angenehmen und auch druckvollen Gesamtsound.

Ein sehr detailliertes Handbuch zu JABB3 im PDF Format könnt Ihr Euch auch vorab schon auf der Webseite von Garritan gratis herunterladen.

Alles in allem ist Garritan hier mal wieder ein großer und vor allen Dingen auch bezahlbarer Wurf gelungen, die Kombination von Personal Orchestra und Jazz und Big Band möchte ich denjenigen ans Herz legen die etwas mehr Geld investieren möchten, Ihr erhaltet damit verdammt viel fürs Geld und seit bestens gerüstet für umfangreiche Arrangements.

Garritan Jazz und Big Band kostet genauso wie das Personal Orchestra aktuell 149,99 US Dollar, ich habe es bei einem großen deutschen Musikhaus schon für 109,- Euro gesehen, Personal Orchestra für 111,- Euro. (schaut mal bei Thomann nach).

Garritan Jazz und Big Band 3 ist erhältlich für Windows (ab XP) und MAC Systeme, RTAS wird unterstützt, JABB3 ist voll 64bit fähig.

Weitere Informationen, sowie zahlreiche Klangbeispiele und einen umfangreichen, englischsprachigen Kurs für das Arrangieren von Jazz und Big Band Kompositionen findet Ihr bei: www.garritan.com

garritan JABB3 CPU LAST CPU Last des Garritan JABB3 Plugins
(Aria Player Engine)

auf einem

Compaq Dual Core mit 4 GB Ram

Gemessen mit EaReckon BloXpander.

Testumgebung:

Rechner: Compaq Dualcore 2 x 2,5 Ghz, 4GB RAM, Windows XP

Steinberg CUBASE 5.5

Steinberg CI2+ Audiointerface

TEUFEL Omniton 202 Abhöre

Testzeitraum: 4 Tage

Abstürze oder sonstige Probleme während des Tests: Keine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ein Gedanke zu “Garritan Jazz und Big Band 3, viel Sound für wenig Geld, Review.”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen