Virtuelle Instrumente

Musikinstrumente, die in der DAW als Software eingesetzt werden, sind in der Windowswelt meist im VST-Format zu finden, inzwischen gibt es Tausende unterschiedliche Instrumenten Plugins. Wir haben uns einige hier angesehen und vor allem angehört. Vom Konzertflügel bis hin zur Mundharmonika über gewaltige Synthesizer-Boliden oder ganze Sampling Systeme, hier werdet Ihr sicherlich fündig.

Teaser-VSTi
Testberichte Musikproduktion – Virtuelle Instrumente
  • Kurztest: CHERRY AUDIO HARMONIA + EUPHONIC SONICS Preset PackKurztest: CHERRY AUDIO HARMONIA + EUPHONIC SONICS Preset Pack
    Nach mehreren Emulationen analoger Synthesizer bringt CHERRY AUDIO zur Abwechslung mal wieder eine eigenständige Kreation an den Start, diese nennt sich HARMONIA und zeigt sich inspiriert vom digitalen Klangbild diverser Vektor- und Wavesequencing-Synthesizer, die Ende der 1980er und Anfang der 1990er populär waren.
  • Testbericht: ARTURIA ACID V – Sauer macht lustig!Testbericht: ARTURIA ACID V – Sauer macht lustig!
    Ich war einigermaßen überrascht und ehrlich gesagt auch etwas skeptisch, als ich erfuhr, dass ARTURIA sich der rolandschen Kultschachtel TB-303 angenommen hat und auf Basis dieser eine Emulation namens ACID V an den Start gebracht hat.
  • Testbericht: D16 GROUP LUSH-2 – Der zweizige Synthesizer, den Du brauchstTestbericht: D16 GROUP LUSH-2 – Der zweizige Synthesizer, den Du brauchst
    LUSH-2 stellt einen würdigen Nachfolger für den früheren LuSH-101 dar, der durch seine vielen kleinen kosmetischen Veränderungen mit einem verbesserten Workflow aufzuwarten vermag.
  • Testbericht: WESTWOOD INSTRUMENTS ALT PIANOTestbericht: WESTWOOD INSTRUMENTS ALT PIANO
    Ein Testbericht von Stefan Federspiel,veröffentlicht am 12.07.2023 ALT PIANO ist ein Update der ersten Version des Instruments von WESTWOOD, überarbeitet und erweitert und in ihr neues Evergreen Framework für KONTAKT eingepasst. Das Instrument läuft im KONTAKT PLAYER ab Version 6.6 und ist damit für jeden verfügbar, auch wenn man nicht die Vollversion von KONTAKT besitzt. Alt Piano ...
  • Testbericht: CHERRY AUDIO OCTAVE CAT – Miau, miau!Testbericht: CHERRY AUDIO OCTAVE CAT – Miau, miau!
    Dieses Mal dürfen wir uns auf den OCTAVE CAT freuen, der einen Analogsynthesizer gleichen Namens aus der zweiten Hälfte der siebziger Jahre zum Vorbild hat und von CHERRY AUDIO wieder einmal mit allerlei Zusatzfunktionen bedacht wurde, mit denen die Hardware nicht aufzuwarten vermochte.
  • Testbericht: HALion 7 – STEINBERG’s Wunderwaffe für die MusikproduktionTestbericht: HALion 7 - STEINBERG's Wunderwaffe für die Musikproduktion
    Jetzt habe ich die neueste Version HALion 7 hier auf dem Tisch und bin sehr erstaunt, was damit alles möglich ist.
  • Testbericht: CHERRY AUDIO MERCURY-6 – Jupiter’s Legacy<strong>Testbericht: CHERRY AUDIO MERCURY-6 – Jupiter’s Legacy</strong>
    Bereits im vorletzten Jahr schon hatte CHERRY AUDIO den guten alten JUPITER-4 von ROLAND virtuell nachgebildet und diesen dabei MERCURY-4 getauft, wohl um Streitigkeiten mit den japanischen Rechteinhabern aus dem Weg zu gehen. Wen der neue MERCURY-6 zum Vorbild hatte, mag man sich da auch ohne ausgeprägte Phantasie vorstellen können…
  • Testbericht: RHIZOMATIC SOFTWARE SYNTHESIS PLASMONICTestbericht: RHIZOMATIC SOFTWARE SYNTHESIS PLASMONIC
    Bei der überwiegenden Mehrheit der virtuellen Synthesizer, die ich in den den letzten Jahren getestet habe, handelte es sich um Emulationen klassischer Geräte mit subtraktiver Klangarchitektur. Daher freue ich mich umso mehr, mit dem PLASMONIC der kleinen in Frankreich ansässigen Firma RHIZOMATIC endlich wieder mal ein Original mit eigenständiger Klangerzeugung in meinen Testlabor begrüßen ...
  • Testbericht: CHERRY AUDIO GX-80 – Deckard’s Traum?<strong>Testbericht: CHERRY AUDIO GX-80 – Deckard's Traum?</strong>
    Nach dem kürzlich erfolgten Abstecher in Richtung „Eigenentwicklung ohne reales Vorbild“ namens SINES, hat CHERRY AUDIO nun wieder mal eine Emulation im Gepäck. Diese nennt sich GX-80, und wer das Anfang diesen Monats veröffentlichte Teaser-Video mit seinen offenkundigen Verweisen auf „Blade Runner“ dazu gesehen hatte, der konnte sich schon an fünf Fingern abzählen, dass uns ...
  • Testbericht: CHERRY AUDIO SINES – KurvendiskussionTestbericht: CHERRY AUDIO SINES – Kurvendiskussion
    Der vor einigen Monaten erschienene DREAMSYNTH DS-1 ist ein solcher virtueller Synthesizer ohne real existierendes Vorbild, und auch der heute frisch veröffentlichte SINES fällt in diese Kategorie. Sein Name lässt schon erahnen, womit er seine Klänge erzeugt, nämlich mit an sich obertonfreien Sinuswellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*