Objeq Delay Effektprozessor von Applied Acoustics Systems

Objeq Delay ist ein kreatives Effekt-Plug-in, das ein Filter mit einer ausgefeilten Delay-Einheit verbindet und die Plate- Beam-, Drumhead-, und String-Objekte prägen dem Eingangssignal interessante akustische Resonanzen auf. Darauf folgen nach Bedarf Low-und Highcut-Filter. Das serielle Delay arbeitet wie eine klassische Einheit oder ist in der Lage die erste und die nachfolgenden Wiederholungen aufzuteilen um entweder den Attack neu zu formen oder um komplexe rhythmische Muster zu kreieren.

Ein LFO-Modul komplettiert das Ganze mit umfangreichen Modulationszielen, die das Filter, die Delayeinheit und den Resonator umfassen. Eric Thibeault, der Produktdesigner sagt dazu: „Objeq Delay ist wirklich ein kreativer Effekt mit Facettenreichen Anwendungsmöglichkeiten. Das Plugin ist offensichtlich eine großartige Delay-Einheit, aber das komplette Feature-Set hebt es auf ein anderes Level. Der akustische Resonator verbessert Drum-Tracks und wirkt fantastisch auf Kicks und Snares. Die Aufteilung zwischen dem erstem und den folgenden Echos kann einfache Loops in neue komplexe Rhythmen verwandeln. Der LFO erlaubt einige modulierende Effekte wie Flanger und Chorus. Und wenn man alles zusammenbringt, ein hoch-resonantes Objekt mit einem Delay bringt einen das in den Bereich von Drones.“

Interessant finde ich die Idee, die physikalisch modellierten Bestandteile von Chromaphone mit einem Delay zu verbinden allemal und die Beispiele auf der Produkt-Website sprechen für sich. Dass Richard Devine wieder mit von der Partie ist, Presets beisteuert und das Plug-in empfiehlt ist auch eine gute Referenz.

Der normale Preis von Objeq Delay liegt bei 139 $, aber bis zum 15. Mai ist es zum Einführungspreias von 99 $ zu haben.

Produktseite von Objeq Delay bei Applied Acoustics Systems: https://www.applied-acoustics.com/objeq-delay/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*