Cubase 12 ist da!

So wie ich es bereits vorausgesagt habe, Steinberg hat Cubase 12 am ersten Mittwoch im März auf den Markt gebracht. Cubase 12 kann ohne Dongle genutzt werden, MIDI-Controller sollen sehr viel schneller und einfacher eingebunden werden können und es gibt viele weitere Neuerungen.

Steinberg veröffentlicht die jüngste Iteration von Cubase gemeinsam mit signifikant neuen Feature-Erweiterungen und zahlreichen Optimierungen für reibungslose Workflows bei Komposition, Aufnahme und Mix.

Mit Version 12,erhält jedes Mitglied der Cubase-Familie, angefangen bei der High-End-Edition Cubase Pro, über die Artist- bis hin zur Elements-Edition, signifikant neue Features und Workflow-Verbesserungen. Mit einem umfassenden Set effizienter Werkzeuge setzen alle drei Editionen neue Maßstäbe für die moderne Musikproduktion.

Steinberg Cubase 12
Steinberg Cubase 12

Eines der Highlights von Cubase 12 ist der erweiterte Controller-Support. Alle drei Varianten ermöglichen über das automatische Erkennen ausgewählter Controller und die Bereitstellung erweiterter Optionen beim Mapping externer Geräte, eine nahtlose Integration von MIDI-Controllern in das Ökosystem von Cubase 12. Und wo wir gerade beim Thema nahtlos sind, die Arbeit mit dem Chord Track wurde durch eine Drag & Drop-Möglichkeit erweitert, mit welcher sich Audio-Events gezielt verschieben und einsetzen lassen, um somit MIDI-Akkordverbindungen auch für Audio bereitzustellen.

Weitere neue in Cubase Pro und Cubase Artist integrierte Features umfassen die Funktionslösung Scale Assistant in VariAudio für einfache Pitch-Edits und Timing-Korrekturen sowie den FX Modulator, welcher
eine ganze Reihe an Effektmodulen neben einem umfangreichen Envelope-Editor bereitstellt.

Mit dem neuen Raiser Limiter verfügt Cubase Pro 12 über eine exklusive Erweiterung seines bisherigen Portfolios an Dynamik-Prozessoren. Die Verbesserungen von AudioWarp stehen sowohl der Pro- als auch der Artist-Edition zusammen mit dem ebenfalls enthaltenen Free Warp Tool für simultane Timing-Korrekturen von multiplen Tracks innerhalb des Projekt-Fensters zur Verfügung. Der gesamten Cubase-Familie gemein sind Verbesserungen des Editing-Workflows mit nahezu Sample-genauer Lautstärke-Automation, welche zudem nicht länger durch die gesetzte Buffer-Größe beeinflusst wird.

Cubase 12 - Raiser
Cubase 12 – Raiser

Die mit Verbesserungen und neuen Presets erweiterten Logical Editors erlauben Nutzern das Erstellen und Anpassen der leistungsfähigen Logik-Optionen in Cubase 12. Weitere Ergänzungen umfassen Dolby-Atmos-Support (wird in Kürze im Rahmen eines Service-Updates zur Verfügung gestellt) und Features wie das Bereitstellen von zwei Videotracks, welche bisher ausschließlich Nuendo-Nutzern vorbehalten waren. Ab sofort Teil der Produktpakete Cubase Pro 12 sowie Cubase Artist 12 ist außerdem das neue Felt Piano Verve, welches mit höchster Präzision in den Yamaha Studios in Los Angeles aufgenommen wurde.

Cubase 12 setzt inzwischen ebenfalls auf das kürzlich von Steinberg eingeführte und deutlich flexiblere Lizenz-System auf ID-Basis. Um Cubase 12 auf bis zu drei Rechnern betreiben zu können, müssen sich Kunden lediglich mit ihrer Steinberg-ID einloggen – auf einen physischen Kopierschutz wird komplett verzichtet.

Cubase 12 läuft nativ auf Apple Silicon Prozessoren und profitiert von stark beschleunigten Prozessen und eine optimierte Performance in vielen Bereichen.

Weitere neue Features und Möglichkeiten in Cubase 12 umfassen:

  • Verbesserte Performance inklusive erweiterter Navigation sowie dem Zoomen innerhalb großer Projekte
  • Import von Tempo- und Signature-Tracks aus anderen Projekten und Track-Archiven
  • Neue Glättung von Wellenformen für noch akkurateres Audio-Editing
  • Bluetooth-over-MIDI in Windows 10 (oder höher)
  • Neue SuperVision-Module, inklusive VU-Meter, Spektrum-Keyboard, Phasen-Balance, Level- und Loudness-Histogrammen
  • Audioexport mit Sidechain-Unterstützung
  • Fortschrittlicher Crossfade-Editor für mehr Fade-Kontrolle und verbessertem Editing
  • ARA-Erweiterungen können nun sämtliche Events innerhalb eines Tracks editieren

Cubase 12 ist die Summe zahlreicher hochkomplexer Teile. Es lassen sich viele neue Erweiterungen und Verbesserungen in allen Bereichen der Software finden, wodurch die Bedienung letztlich noch reibungs- und nahtloser verläuft. Demgegenüber haben wir aber auch einen starken Fokus auf den Erhalt aller essenziellen und von der Musikproduktions-Community hochgeschätzten Features gelegt“, ergänzt Matthias Quellmann, Senior Product Marketing Manager für Cubase.

Cubase 12 – Overview
Cubase 12 – Overview

Preis und Verfügbarkeit

Cubase Pro 12, Cubase Artist 12 und Cubase Elements 12 sind über den Fachhandel oder den Steinberg Online-Shop erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt für Cubase Pro 12 bei 579,- Euro und für Cubase Artist 12 bei 329,- Euro. Cubase Elements 12 ist bereits zum Preis von 99,99 Euro zu haben. Verkaufspreise können regional abweichen.

Eine Reihe an Updates, Upgrades, Crossgrades und Education-Versionen sind außerdem exklusiv als Download über den Steinberg Online-Shop erhältlich.

Kunden, die Cubase Pro 11, Cubase Artist 11, Cubase Elements 11 oder eine frühere Version der Softwaretitel nach dem 10. November 2021 erworben und aktiviert haben, kommen im Rahmen einer Grace-Period in den Genuss eines kostenfreien Updates auf die aktuelle Version.

Neue Features im Überblick

  • Erweiterte Logical Editors für ein noch anpassungsfähigeres Erlebnis [Pro]
  • Raiser: Das Limiter-Energiepaket zum Finalisieren [Pro]
  • Pro-Verbesserungen aus dem Portfolio unseres Postproduktions-Systems Nuendo [Pro]
  • Der FX Modulator haucht den Sounds neues Leben ein [Pro/Artist]
  • Verve: Ein wunderschön atmosphärisches Felt Piano [Pro/Artist]
  • Verbessertes AudioWarp, um Aufnahmen noch perfekter zu machen, [Pro/Artist]
  • Neuer Scale Assistant in VariAudio macht Pitch-Editing zum Kinderspiel [Pro/Artist]
  • MIDI-Remote-Integration für erweitertes Mapping externer Geräte [Pro/Artist/Elements]
  • Verbesserter Editing-Workflow, mit dem das Einhalten von Deadlines jetzt noch einfacher wird [Pro/Artist/Elements]
  • Audio-zu-Akkord-Funktion ermöglicht einen noch größeren Fokus auf die Musik [Pro/Artist/Elements]
  • Sample Accurate Volume Automation [Pro/Artist/Elements]
  • Native Apple-Silicon-Unterstützung [Pro/Artist/Elements]
  • Neue flexible Steinberg-Lizenzierung [Pro/Artist/Elements]
  • Eine Bandbreite weiterer Tool- und Performance-Optimierungen [Pro/Artist/Elements]

Weitere Informationen sowie die Bestellmöglichkeit findet Ihr auf der Steinberg-Produktseite: www.steinberg.net/cubase

Videos:

Video: Cubase 12 News

Video: Cubase 12 First Look

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen