Nach Mixcraft 4.1 bringt Acoustica Pianissimo einen virtuellen Steinway Flügel!

1 Kommentar

Acoustica bekannt durch Mixcraft 4.1 bringt nun einen wirklich fantastisch klingenden virtuellen Konzertflügel auf den Markt, ich durfte die Beta Phase miterleben es ist schon erstaunlich in welcher Geschwindigkeit die Kalifornier Pianissimo fertiggestellt haben.

Sehr beeindruckend ist auch der geringe Leistungshunger, so kommen auch alle die Musiker die „noch“ keinen Dual Core Prozessor ihr eigen nennen, in den Genuß Pianissimo zu spielen. (Ich besitze einen IBM 3GHZ HT Rechner)

Hier ist dann mal ein Demo im MP3 Format, die Midi Datei ist von: Bernd Krüger der ein recht umfangreiches Archiv an klassischen Midi Dateien anbietet.

Nächtlicher Spuk aus Miroirs von Ravel Dauer (1905): 4:33 wiedergegeben mit Acoustica Pianissimo


Pianissimo kommt als Standalone Version und als VST Plugin, bemerkenswert, ich habe Pianissimo mit Mixcraft 4.1 in Verbindung mit dem StringSynth von AlgoMusic gedoppelt und hatte trotzdem keine Aussetzer.

  • Pianissimo basiert auf 250MB hochwertig vierfach gesampelten Aufnahmen eines Steinway Konzertflügels (Modell D).
  • Alle Aufnahmen wurden mittels eines „acoustic modeling“ noch weiter editiert um einen warmen, ausdrucksstarken, dichten und absolut realistischen Flügelklang zu kreieren
  • Das Instrument ist 256 stimmig polyphon.
  • Ein Studio-Hall mit dem der Klavierklang in mehrer Raumsituationen dargestellt werden kann ist auch mit an Bord.
  • Die mechanischen Geräusche der Klaviermechaniken und Pedale werden selbstverständlich auch emuliert.

Der Download ist weit weniger als 100 MB groß (aktuell sind es 80 MB) das Programm richtet sich dann mit ca. 250 MB also nur einem viertel eines GigaByte auf der Festpaltte an Sample Daten ein, man bedenke dabei das einige der heute erhältlichen Flügelemulationen sich mit bis zu 60 GB  (also ca. 60.000 MB) (!) und mehr auf der Festplatte breitmachen, dies kann auch bei heute üblichen Kapazitäten eine Harddisk schnell ans Limit führen, mal ganz abgesehen von der Belastung der Festplatte durch die fortwährenden Ladevorgänge die solche Datenmengen mit sich bringen.

Das beste zum Schluss, es gibt eine kostenlose Testversion die uneingeschränkt 7 Tage lang läuft! Der Preis für die Vollversion ist auch meines Erachtens extrem günstig: ca. 60 ,- Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ein Gedanke zu “Nach Mixcraft 4.1 bringt Acoustica Pianissimo einen virtuellen Steinway Flügel!”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen