Mixcraft 4.5 neue Version im Betastatus.

Mixcraft Audio Midi Sequencer 4.5 BETA

Acoustica hat nun die Version 4.5 der Audio/Midi Sequenzer Software Mixcraft zum Beta-Test freigegeben. Mixcraft ist mit Audioprogrammen wie Garage Band von Apple oder Sequel von Steinberg zu vergleichen, gegenüber Sequel hat es den gewaltigen Vorteil das sich auch VST Instrumente und Effekte einsetzen lassen.

Mixcraft Audio Midi Sequencer 4.5

Mixcraft 4.1 Arbeitsfläche

Hier erst einmal die Features der aktuellen Kaufversion Mixcraft 4.1

  • Gutes und übersichtliches Interface
  • Umfangreiche Bibliothek mit hunderten von Loops aufgeteilt nach Musikrichtung.
  • Kompatibel zu Acid™ und Apple Garage Band™ loops
  • Gleichzeitige Aufnahme von mehreren Midi und Audio Tracks. 
  • Piano roll zum Bearbeiten der Midi Noten.
  • Eine gut klingende Genral Midi Bibliothek und zwei gesampelte Konzert Flügel sowie ein Hammond Orgel und ein MiniMoog Emulator werden mitgeliefert.
  • 18 hochwertige VST Effekte unter anderem von Kjaerhus sind im Paket enthalten.
  • Jegliche Kombination aus mehrenen VST Intrumenten und VST Effekten kann als Preset gespeichert werden.
  • Kein Limit bei der Anzahl der VSTi™ Instrumente und DirectX™ Effekte.
  • Mix down zu MP3, WAV, WMA und OGG Vorbis.
  • CD-Brennprogramm mit „one-click“ Funktion ist enthalten.

Sound Engine

  • Wave (WDM), ASIO™ und Vista’s WaveRT niedriger Latenz Audio Support.
  • 32 bit sound engine ermöglicht Aufnahmen und Wiedergabe in Broadcast Qualität bis zu 192 kHz und 32 bits.
  • Timestretching für jeden Sound von 25 % bis zu 400 % ermöglicht durch FlexAudio™ ohne Veränderungen der Tonhöhe.
  • Pitchshift von -24 bis zu +12 Semitönen.
  • Unlimiterte Anzahl von Tracks und Effekten.
  • Automatische Erkennung von „beats points“, Keys und Tempo bei importierten Songs.
  • Import von WAV, AIF, OGG, WMA, und MP3 Dateien.
Mixcraft Loop Bearbeitung

 Mixcraft 4.5 Loop Editor

Nun zu den Neuheiten der Version 4.5

Die CD-Burn Engine ist von Goldenhawk zu Primo gewechselt worden die neue Engine verspricht die Unterstützung von bisher noch nicht zu Mixcraft kompatiblen CD/DVD-Brennern.

Wenn ihr die BETA Version von Mixcraft herunterladen möchtet, bittet Acoustica darum genau diese Brenn Funktion mit so vielen Brennern wie möglich auszuprobieren und falls etwas hakt, dass ihr dies dann an Acoustica mitteilt.

Ich habe seinerzeit an der Beta Phase von Acoustica Pianissimo teilgenommen und bedingt durch meine rege Berichterstattung das Steinway Konzertflügel VST Plugin Pianissimo von Acoustica geschenkt bekommen, keine Ahnung, ob das mit Mixcraft 4.5 genauso läuft, könnte aber eine Motivation sein.

Als weitere Neuheit, ich denke eher das haben die bei den vorigen Versionen einfach vergessen, man kann nun auch Midi Files speichern, bisher war nur der Import von Midi Dateien in Mixcraft möglich.

Auch hier wieder Ansatz für die Beta-Tester, probiert es und wenn es nicht klappt Kontakt zu Acoustica aufnehmen, wie bereits erwähnt es könnte sich unter Umständen als lohnend erweisen 🙂 .

Acoustica Mixcraft Track View

Und als dritte Neuheit wird das Aufteilen eines Stereo Kanals in zwei einzelne Mono Tracks angepriesen.

Hier ist der Link zur aktuellen Mixcraft 4.1 Version: LINK
Und hier geht es zur Beta Seite wo ihr die Version 4.5 herunterladen könnt: LINK

Ein Argument für Mixcraft dürfte wohl auch der Preis sein, Mixcraft 4.1 wird zurzeit für etwas mehr als 50 Euro gehandelt. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen