Drei geniale Freeware Plugins die den Weg zum Hit erleichtern!

Gleich 3 Freeware Plugins möchte ich Euch hier vorstellen, anhand einiger Klangbeispiele zeige ich was Ihr mit diesen wirklich guten Audio Plugins anstellen könnt.

Es sind immer dieses AHA Erlebnisse die mir hier, und da mal so richtig Freude bereiten. Ausschlaggebend für das letzte freudige Grinsen über beide Wangen ist das kostenfreie Plugin A1TriggerGate von Alex Hilton welches für Windows und OSX in 32 bit sowie in 64 bit sowie auch im RTAS und AAS Format erhältlich ist.

Mit diesem Plugin ist es möglich alles, was als Audio Signal anliegt zu Zerhackstückeln, und zwar rhythmisch. Ihr kennt sicher diesen Trance Gate Effekt, bei dem ich mich schon immer gewundert hatte, wie die Keyboarder das schaffen, dermaßen exakt auf den Zählzeiten zu spielen.

Machen die aber gar nicht, die halten einfach die Tasten unten und ein Gate lässt den vom Keyboard ausgesendeten Sound rhythmisch abspielen. Genauso kann auch das A1TriggerGate eingesetzt werden, es verfügt über einen Sequenzer der die Tür (auch die Lautstärke ist so modifizierbar) im gewählten Muster auf oder zu macht, sodass aus einem langen AAAAAAAAAAAA zum Beispiel ein AA-AA-AA–A-AA wird.

OK ich sehe schon hier müssen Klangbeispiele und Bilder her, Ihr tut Euch eh einen großen Gefallen, wenn Ihr das A1TriggerGate herunterladet und selbst probiert, es macht einen Heidenspaß.

Beginnen wir mit einem Klangbeispiel, das ich in MIXCRAFT 7, einer sehr genialen DAW von der Firma Acoustica, erstellt habe, es besteht aus einem selbst zusammen gestapeltem Streichersound, das Ganze hört sich so an:

Klangbeispiel Streicher Thema

Klangbeispiel Streicher Thema

Also nichts wirklich Besonderes und zudem auch noch recht langweilig, eher zum sanften Dahingleiten in das Reich der Träume als zum Abtanzen geeignet, wollen wir das einmal fix ändern.

Ich baue jetzt einen Beat ein (das ist mit Mixcraft 7 ganz einfach da Tausende Loops mitgeliefert werden) sowie eine 4 on the floor Bassdrum.

Beim Beat nehme ich die Bässe ab 250 hz komplett raus, so habe ich genug Raum für die 4 on the Floor BassDrum, diese regele ich oben herum etwas runter, krispe Höhen sind bei diesem Bassdrum Sound nicht notwendig.

Zusätzlich setze ich nun das A1TriggerGate ein und wähle mir aus den zahlreichen Presets ein gefälliges Muster aus, dass ich noch etwas bearbeite. Dazu stehen mir der Sequenzer und eine Effekt Sektion sowie ein Filter mit Resonanz zur Verfügung. Letzteres setze ich aber hier nicht ein, da mir dazu das Klangbeispiel einfach zu kurz ist, es lohnt sich aber damit zu experimentieren, insbesondere mit der Automatisierung über die DAW deiner Wahl.

AlexHilton - A1TriggerGate
AlexHilton – A1TriggerGate

Jetzt hört sich das Klangbeispiel schon so an:

Klangbeispiel A1 TriggerGate

Ok, da ist schon was passiert, am Anfang und Ende habe ich den Bypass Schalter des A1TriggerGate bemüht um den Effekt ein und wieder auszuschalten, dies wird über die Automatisierung in Mixcraft 7 zeitlich korrekt gesteuert.

AlexHilton - A1StereoControl
AlexHilton – A1StereoControl

Machen wir nun weiter mit einem anderen Effekt Plugin von Alex Hilton das A1StereoControl Plugin, auch dieses ist gratis in den Formaten (VST, RTAS, AAS, AU) zu haben.

Meine Idee ist nun ein wenig die Stereo Breite auseinander zu ziehen (Scheiß auf die Mono-Kompatibiltät wer hat denn heute noch ein Mono Radio?????) und etwas Reverb dazu mischen.

Dazu lege ich mir in MIXCRAFT 7 eine Send-Spur an und auf diese route ich das Audiosignal der Streicherspur und das des Beats (nicht die 4 on the Floor BD), beides mit 50% Signalstärke auf dem Send Buss.

Die Send-Spur beinhaltet also nun das A1StereoControl und ein Reverb. Ich habe dazu das RC24 von Native Instruments eingesetzt, es geht aber jedes andere Reverb genauso gut (wer noch kein Reverb Plugin hat findet hier etwas feines gratis, das neue TAL Reverb 4: http://tal-software.com/products/tal-reverb-4 für Windows 32 und 64 bit, OSX 10.6 oder neuer 32 und 64 bit sowie im AAX Format.)

Das Klangbeispiel klingt nun so (Wehe, wenn hier doch JEMAND in MONO abhört 🙂 )

Klangbeispiel mit A1StereoControl
LaPetiteExcite
LaPetiteExcite

So das hätten wir also auch, jetzt fehlt mir noch ein bisschen Bumms untenrum und etwas mehr Luftigkeit in den höheren Frequenzbereichen.

Dazu nutzen wir ein weiteres Gratis-Plugin, ein Exciter soll her, den bekommen wir mit dem LePetitExcite Plugin welches für die Formate Windows, OSX in 32bit und 64bit und sogar als VST3 angeboten wird.

Auch hier ist wieder baffes Erstaunen mein Begleiter, denn das Plugin ist nicht nur einfach zu bedienen, sondern macht auch noch einen ganz hervorragenden Job.

Also ab in den Stereobuss mit dem Plugin und vorsichtshalber einen Limiter dahintergeklemmt (BlueCat Protector in meinem Fall, ihr könnt aber auch einen anderen nehmen, ja klar hier ist auch schon der Freeware Limiter Tipp für OSX und Windows.).

Nun habe ich im LEPetiteExcite den LOW und den High Bereich solange angehoben, wie es meine Studiomonitore, ohne das diese dabei anfangen zu qualmen, verschmerzen konnten, um dann wieder sachte zurückzuregeln, weniger ist halt eben doch manchmal mehr ….

Das Klangbeispiel ist nun in diesem „tonalen“ Zustand 🙂

Klangbeispiel La petite Exite

So das wäre es, ich hoffe ich konnte den Einen oder Anderen ein wenig mit neuen Informationen versorgen und es hat Euch gefallen was ich hier zum Besten gegeben habe, hier sind dann noch die Links:

A1TriggerGate + A1StereoControl findet Ihr hier: www.alexhilton.net/A1AUDIO/

Und das LePetiteExcite Plugin gibt es bei: www.finecutbodies.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

3 Gedanken zu “Drei geniale Freeware Plugins die den Weg zum Hit erleichtern!”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen