Ableton startet Loop 2020 Registrierung für Tickets

Ableton hat die Ticket-Registrierungsphase für Loop 2020 gestartet. Die neue Ausgabe der Konferenz für Musikschaffende findet vom 24. bis 26. April in Berlin statt. Zusätzlich zu den regulären Tickets bietet Ableton 80 subventionierte Tickets an (Registrierung bis 1. Oktober), um die Konferenz für ein möglichst breitgefächertes Publikum zugänglich zu machen.

Musiker und Musikerinnen, die an Loop teilnehmen wollen, können sich ab sofort auf der Loop-Website registrieren – neben regulären und subventionierten Tickets sind dort auch Tickets für Studierende und Jugendliche erhältlich.

Loop 2020 wird im silent green Kulturquartier und in den benachbarten Galerien Savvy und Ebensperger Rhomberg stattfinden. Die Schauplätze umfassen das Gelände des ersten Berliner Krematoriums und bieten einen historischen Rahmen für eine zukunftsweisende künstlerische Praxis. Die nahegelegenen Bonello Studios machen den Campus von Loop 2020 komplett.

Das dreitägige Programm bringt Musikschaffende und Produzenten aus aller Welt zusammen und bietet Performances, Künstlergespräche und interaktive Workshops an den Schnittstellen von moderner Musik, Kreativität und Technologie. Unter anderem erwarten die Teilnehmer spannende Gespräche rund um Musik und musikalische Selbstentfaltung: Wie denken wir über die Grenzen von Hardware und Software hinaus und machen zukunftsweisende Musik?

Weil diese Ausgabe von Loop auf dasselbe Wochenende wie die Superbooth fällt, haben Musikschaffende die einzigartige Gelegenheit, bei ihrem Besuch in Berlin gleich zwei inspirierende Veranstaltungen zu erleben. Die Organisatoren arbeiten eng zusammen, um sicherzustellen, dass die Teilnehmer das Beste aus Loop und Superbooth mitnehmen können.

Highlights von Loop 2018

Auf Ableton.com finden Sie ausgewählte Videos der letztjährigen Ausgabe von Loop. Hier nur einige Highlights: Andrew Huang moderierte die Sample-Challenge Start Here, bei der in 12 Stunden weltweit 800 Tracks von Produzenten und Produzentinnen entstanden. Die argentinische Musikerin Juana Molina präsentierte ihre Musikauswahl für die Videoreihe What’s In My Bag? von Amoeba Music. Und der Ableton-zertifizierte Experte und Rechtsanwalt Abid Hussein gab in seiner Präsentation einen spannenden Einblick in den Themenbereich Sampling und Copyright.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen