Propellerhead Rack Extensions Instrument Development Toolkit

Propellerhead hat mit REASON eine sehr mächtige DAW auf dem Markt, der kleine aber gewichtige Nachteil von REASON ust allerdings das es sich um ein geschlossenes System handelt, welches mit VST Plugins nichts anfangen kann (es sei denn man greift auf REWIRE zurück), dies muss nicht unbedingt ein Nachteil sein insofern man weis, worauf man sich hier einlässt, kann man sehr wohl damit klarkommen.

Zudem bietet Propellerhead ja auch mit den Rack-Extensions zahlreiche zusätzliche Instrumente und Effekte an. Um es nun auch Drittanbietern, welche Extensions verkaufen möchten, einfacher zu machen, hat Propellerhead ein Rack Extensions Instrument Development Toolkit geschaffen, welches selbst bestehende KONTAKT Librarys oder Librarys im NNXT-Format in Rack Extensions umwandeln kann.

Irgendwie habe ich so eine dumme Befürchtung das hier einige Schlaumeier alsbald auf seltsame Ideen kommen könnten ich will gar nicht weiter ins Detail gehen, sonst heißt es noch das ich der Auslöser gewesen bin.

Das IDT (Instrument Development Toolkit) erlaubt es umfangreiche Sampleinstrumente mit individuellem Userinterface und hochwertigen Effekten schnell und ohne C++ Programmierkenntnisse herzustellen und über den Propellerhead Store zu verkaufen. Mit dem skriptfähigen IDT ist es sehr einfach existierende Libraries im Kontakt- oder NNXT-Format in Rack Extensions umzuwandeln inklusive Verkauf, Kopierschutz und Promotion im Propellerhead Shop System.

“Wir haben die Rack Extensions Plug-in Plattform geschaffen damit Entwickler schnell und komfortabel ihre Ideen und Produkte an den Markt bringen können,“ sagt Mats Karlöf, Manager Third Party Developer Relations. “Jetzt, mit der Verfügbarkeit des Instrument Development Toolkit, wird es noch einfacher und schneller großartige Rack Extension Instrumente zu schaffen: ohne C++ programmieren zu können. Die gerade auf den Markt gekommenen A-List Gitarristen und auch die Jiggery Pokery Instrumente demonstrieren wie einfach und schnell Rack Extensions entstehen können.”

Weitere Infos für Entwickler gibt es hier: www.propellerheads.se/developer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen