ERICA SYNTHS präsentiert BLACK QUAD VCA

Und schon wieder legt ERICA SYNTHS aus Lettland ein neues Modul aus seiner „Black Series“ nach, nämlich den BLACK QUAD VCA, einen vierkanaligen Voltage Controlled Amplifier (kurz VCA, meint einen spannungsgesteuerten Verstärker…). Der Klang soll wieder hochwertig ausfallen, zudem benötigt das Modul wenig Platz im Eurorack.

ERICA SYNTHS verwendet im BLACK QUAD VCA selbst entwickelte Pre-Emphasis und De-Emphasis-Schaltkreise, um den Signal-Rausch-Abstand zu verbessern und alle Nuancen des Originalsignals zu bewahren.

Erica Synths Black Quad VCA
Erica Synths Black Quad VCA

Darüber hinaus führt der Hersteller ein nach eigenen Worten einzigartiges automatisches Mischen der Ausgänge ein und bietet zudem eine konfigurierbare Addressierung der CV-Parameter. Sofern kein CV-Signal zugeführt wird, funktioniert der BLACK QUAD VCA auch als vierfacher Audiosignal-Mixer. ERICA SYNTHS empfiehlt den Einsatz dieses Moduls insbesondere zusammen mit dem BLACK DUAL EG/VCO aus eigenem Hause.

Eigenschaften:

  • 4 unabhängige VCAs
  • manuelle Einstellung der Signal- und CV -Pegel
  • Pre-Emphasis und De-Emphasis-Schaltkreise in allen 4 Kanälen
  • automatische Ausgangsmischung
  • logarithmische VCA-Response
  • konfigurierbare CV-Addressierung

Ein Demo-Video von DivKid Ben gibt es hier:

Weitere Informationen:

www.ericasynths.lv/en/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen