LOOPBASED schließt seine Pforten: Final Sale zum halben Preis!

Als ich heute von Kersten Schäfer, einem der Betreiber von LOOPBASED, überraschend erfuhr, dass das Berliner Online-Kaufhaus für Klangwaren aller Art zum Ende des Monats hin seinen Geschäftsbetrieb einzustellen gedenkt, da musste ich doch mal kurz schlucken. Denn auf LOOPBASED war einst mein bis dato erstes und einziges kommerzielles Sample-Pack erschienen (Andreas weist hier auf dieser Seite ja freundlicherweise immer noch dezent darauf hin…) und auch nur exklusiv dort erhältlich. Mit der Schließung von LOOPBASED versiegt nun somit auch meine sprudelnde Quelle des Reichtums auf einen Schlag. Den neulich erst georderten Lear-Jet werde ich vorsorglich mal wieder abbestellen, zu blöd nur, dass ich bereits extra dafür diese teure Start- und Landebahn durch das Naturschutzgebiet neben meinem Chalet habe verlegen lassen! Naja, vielleicht kann ich die paar Kilometer Asphalt noch als Teststrecke für meine ganzen Sportautos verwenden, die müssen ja ab und zu auch mal bewegt werden…

 

Doch sei es genug der Flachserei und der eitlen Selbstverweise, denn mein damals auf Anfrage von LOOPBASED von mir nebenher als Liebhaberprojekt realisiertes „Ambivalence“ war nun wirklich nicht unbedingt das, was ich einen Verkaufsschlager nennen würde, es war schließlich auch nur ein winziges Sandkorn im riesigen Angebot des LOOPBASEDschen Portfolios, das im Laufe der Jahre immer umfangreicher wurde und im Prinzip jede Stilrichtung mit gutem Sound-Content bedient hat, getreu dem Geschäftsmodell „Verkaufe lieber wenig von vielem, statt viel von wenigem“. Neben einigen Eigenproduktionen vertrieb LOOPBASED auch eine fast unüberschaubare Menge an Loop-, Sample- und Preset-Sets anderer Produzenten und Firmen. Ich habe selbst auch noch eine bunt gemischte Tüte mit diversen älteren LOOPBASED-Produkten in meinem Sample-Archiv, in welche ich bei Bedarf nach wie vor gerne hineingreife, findet sich dort doch noch so manches Schätzchen, das es anderswo nicht gibt.

 

Ausverkauf bei Loopbased - Alles muss raus!
Ausverkauf bei Loopbased – Alles muss raus!

 

Nun denn, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei! Damit das Ende von LOOPBASED nicht nur von Wehmut begleitet wird, kommen wir nun zu einem kleinen positiven Begleitaspekt dieser Firmenaufgabe: Bis zum 30.11.2016, also dem Schließungsdatum von LOOPBASED, gibt es im Zuge eines Final Sale auf alle angeboteten Produkte im Webshop ordentliche 50 Prozent Rabatt, alles kostet nur noch die Hälfte.

 

Und hier geht es zum Webshop, viel Spaß beim Stöbern: http://www.loopbased.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

3 Gedanken zu “LOOPBASED schließt seine Pforten: Final Sale zum halben Preis!”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen