VST-Host „NanoHost“ von Tone2 kostenlos erhältlich

Tone2, bekannt durch Softwaresynths wie Taurus oder Gladiator, hat in den letzten Tagen den kostenlosen VST-Host „NanoHost“ veröffentlicht.

NanoHost ist eine kleine Anwendung die es ermöglicht, VSTi als Standalone Anwendung auszuführen. Damit ist es dann zum Beispiel möglich, Synths, die nur als VSTi vorliegen und ohne eigene Standalne Version daherkommen, trotzdem als eigenständiges Programm auch außerhalb einer großen DAW zu verwenden.

Bisher gab es hierfür eigentlich nur das ebenfalls kostenlose Tool Savihost, welches aber inzwischen ein wenig in die Jahre gekommen ist.

NanoHost ist leider ausschließlich für Windows erhältlich, soll aber auch unter Linux in entsprechenden virtuellen Maschinen unter Wine laufen. Erhältlich ist NanoHost dabei sowohl in 32- als auch in 64-bit.

Im Gegensatz zu Savihost soll NanoHost sowohl mit 32- als auch 64-bit VST(i) klarkommen, ohne das man dafür jeweils ein eigenes Programm benötigt.. Darüberhinaus soll es wesentlich mehr Möglichkeiten der Konfiguration geben, darunter z.B. auch einstellbare Velocitykurven und unterschiedliche, speicherbare Soundkartenkonfigurationen für jedes VST.

Wie auch Savihost ist NanoHost jedoch nur in der Lage mit VST 2 umzugehen, VST 3 wird aufgrund der anderen Struktur nicht unterstützt.

NanoHost ist direkt bei Tone2 kostenlos auch ohne Registrierung erhältlich.

Weitere Informationen und den Download findet ihr hier:
https://www.tone2.com/nanohost.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

2 Gedanken zu “VST-Host „NanoHost“ von Tone2 kostenlos erhältlich”