Der U-He Sale bei Native Instruments

Dieser Sale einiger Instrumente und Effekte von U-He über Native Instruments ist in meiner Wahrnehmung einzigartig, weil diese Programme noch nie bei 50% Nachlass lagen. Schon 30% sind selten, 40% sehr selten und meist nur auf einzelne Programme bei einem größeren Update oder sonstigen besonderen Ereignis. Also, so günstig wird man Diva und Co in absehbarer Zeit nicht mehr bekommen. Der Anlass ist dieses mal, wie bei allen Sonderaktionen für Dritthersteller von Native Instruments in letzter Zeit die NKS-Kompatibilität. Die Programme sind mit Symbol-Bildern versehen, können also über NI-Kontrol und ihre Keyboards verwendet werden und sind schon auf die Regler gemappt, die Presets aufgelistet. Deshalb ist bei diesem Sale auch Bazille und ACE nicht dabei, da diese noch nicht NKS-kompatibel sind. 

U-He Sale
U-He Sale bei Native Instruments

Ich bin ein großer Fan der Instrumente von Urs Heckmann, mit Diva hat er seinerzeit einen technischen Meilenstein gesetzt und einen Authentizitätsgrad der Emulation analoger elektronischer Komponenten erreicht, den es so vorher nicht gab. Inzwischen gibt es vergleichbare Techniken anderer Hersteller, die ein ähnliches Niveau erreichen. Aber es sind wenige, Roland, XILS, FXpansion mit Strobe, Synapse Audio, BX mit bx_oberhausen, Softube neuerdings mit Model 72 und Modular, um die wichtigsten zu nennen. Arturia bietet da nach wie vor ein gemischtes Bild, manche, wie die neue Jupiter-Version erreichen wohl das Niveau, andere fallen da etwas ab und haben gerade bei der Königsklasse Audio-Rate Modulation Schwächen. 

Diva war auch das Instrument, das mich beim ersten Anspielen am meisten beeindruckt hat – mit Abstand. Dieser Klang und das Verhalten der Oszillatoren und Filter ist nur noch von Experten in winzigen Nuancen von Hardware zu unterscheiden, spielt also in der Praxis keine Rolle mehr. Das semi-modulare Konzept, mit dem man die Bausteine von Klassikern zwischen Juno und Korg und Jupiter miteinander kombinieren kann deckt einen weiten Bereich subtraktiver Synthese traumhaft sicher und mit sehr sattem Sound ab. Allgemein bekannt dürfte auch sein, dass man für diesen Synth einen schnellen Rechner braucht. 

Ja, schade, dass Bazille nicht dabei ist, denn das ist der Counterpart, was FM und PD Synthese angeht. Dafür das kleine Biest Repro, das den rohen Klang seines Vorbilds Prophet 1/5 ausgezeichnet einfängt. Mag Repro auch nicht so flexibel wie Diva sein, für Leads und Bässe, die jeden Mix aufmöbeln ist er kaum zu schlagen. 

Zebra ist der Synth, mit dem U-He bekannt wurde, ein semi-modulares Monster, mit dem man so ziemlich jeden Sound erzeugen kann. In der Natur digitaler, da er nicht analoge Komponenten nachmodelliert, dafür Ressourcenschonender. Geadelt wurde Zebra durch Hans Zimmer, der ihn in seiner epischen Filmmusik oft zum Einsatz brachte und sich mit Dark Zebra eine eigene Variante mit analogeren Filtern bauen ließ, die es zusammen mit Presets von ihm als Erweiterung zu kaufen gibt. 

Hive 2 ist ein moderner Allrounder, der meist ohne den Prozessor allzusehr zu belasten sehr flexibel und übersichtlich zum Sound schrauben einlädt. Das Wavetable-Feature ist zwar eigen, aber ziemlich fortschrittlich. 

Die mit angebotenen vier Effekte sind mit ihren analogen Vorbildern nachempfundenen Features, ergänzt mit modernen Erweiterungen qualitativ auf hohem Niveau. Ich finde hier Colour Copy sehr interessant mit seinen Modulationsmöglichkeiten der Zeitparameter. Twangström wirkt zwar etwas zurückhaltender, aber sehr authentisch im Klang. Presswerk und Satin sind beeindruckende Werkzeuge in ihrem Metier, die natürlich mehr Konkurrenz haben, als ihre Synth-Geschwister. Kompressoren und Bandsättigungs-Emulationen gibt es einige auf sehr hohem Niveau. 

Zu den Synths habe ich einige Videos zusammengestellt, anhand derer man sich ein detailliertes Bild der Klangeigenschaften machen kann. Auf den Produktseiten bei U-He gibt es ebenfalls Einführungen als Videos. 

Die Aktions-Seite bei Native Instruments, die Aktion geht noch bis zum 06. Januar 2021: https://www.native-instruments.com/de/specials/komplete/u-he-offer-2020/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

2 Gedanken zu “Der U-He Sale bei Native Instruments”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen