Der Gesang der Elfen – Shevannai von Eduardo Tarilonte – Testbericht

Spätestens seit der Verfilmung von „Der Herr der Ringe“ sind die Elfen wieder sehr populär geworden, was früher eher in isländischen Legenden zu finden war, geistert heute durch viele Köpfe und erfreut sich einer starken Beliebtheit. Auch in musikalischen Produktionen werden verstärkt Phrasen und Gesangseinlagen in der elbischen Sprache eingesetzt.

Da die Elfen ja nun bekannterweise schon vor einiger Zeit den langen Schuh über den großen Teich gemacht haben und keiner genau weiß, wo sie denn nun verblieben sind, in Island wird behauptet das hier, und da mal ein Elf oder eine Elfe gesichtet wird, müssen wir insofern wir uns des Gesangs oder weiterer vokaler Darbietung dieser emigrierten Randgruppe bedienen wollen anders behelfen.

Und da hat der Klangbastler und Samplingspezialist Eduardo Tarilonte, welcher übrigens auch hier in Spanien quasi bei mir um die Ecke in Valladoid residiert, eine umfangreiche und gut klingende Klangbibliothek zusammengestellt.

Shevannai ist ein 3,6 Gigabyte großes Klangarsenal das diesesmal nicht, wie bisher mit der von Best Service vertrieben ENGINE geliefert wird, sondern den Native Instruments KONTAKT 5 Player einsetzt. Natürlich ist Shevannai auch mit der großen KONTAKT 5 Version einsetzbar. Der KONTAKT Player 5 wird erfreulicherweise direkt mitgeliefert, bzw. kann auch bei Best Service heruntergeladen werden, ist aber auch neben weiteren kostenfreien Player Versionen anderer Native Instruments Produkte auch auf der NI Webseite kostenlos verfügbar. (Tipp, wer sich gerade in die Musikproduktion am Computer einarbeitet, sollte sich dort mal umschauen, es ist unglaublich, was es da so alles kostenlos gibt)

Installation

Die Installation von Shevannai ist einfach und schnell erledigt, das Verzeichnis „Shevannai Library“ muss in den Ordner kopiert werden, in dem Ihr Eure KONTAKT Librarys speichert und danach im KONTAKT (Player) über „Add Library“ hinzufügen, danach noch im NI Service Center aktivieren und schon ist die Shevannai Library spielbereit.

Die Instrumente

Ok, hier jetzt von Instrumenten zu sprechen ist gewagt da es sich ja eigentlich um Gesang und Sprache handelt, da die Struktur in KONTAKT aber eben diesen Begriff vorsieht, nutze ich auch selbigen. Das erste Instrumente ist „The Voice“ hier finden wir drei Untergruppen, zum ersten „Legato“ also ineinander übergehende Töne ohne Unterbrechung.

shevannai-Legato
Shevannai-Legato

Shevannai bietet im Legato Modus 5 unterschiedliche Legati bestehend aus den Vokalen A, E, I, O und U sowie 33 Wörtern, dabei handelt es sich allerdings nicht um echte Wörter, sondern um kurze Kombinationen wie Si, Nu, Sho, Si-No, Lo usw. das Ganze wird über 34 Keyswitches über die Tastatur gesteuert. Wohl dem, der ein Masterkeyboard mit 88 Tasten besitzt, denn nur so können alle Keyswitches auch komfortabel erreicht werden.

Shevannai-Auswahlscheibe
Shevannai-Auswahlscheibe

Das gerade gespielte Wort oder Vokal wird in der Scheibe die die Elfe in den Händen hält angezeigt. Die fünf Vokale werden über die roten Tasten am unteren Ende der Tastatur ausgelöst, wobei es hier möglich ist, den Ton, der mit den blau unterlegten Tasten gespielt wird, zu halten und zwischen den Vokalen ohne Unterbrechung zu wechseln, dies funktioniert bei den „Wörtern“ allerdings nicht, hier muss bei einem Wechsel auf den grün hinterlegten Tasten immer wieder neu angespielt werden.

Der Stimme können unterschiedliche Atemgeräusche wie zum Beispiel das Einatmen am Ende der gespielten Melodie hinzugefügt werden, dies dient der Vermittlung der Authentizität des virtuell eingespielten Gesangs. Die Atemgeräusche können in der Lautstärke geregelt werden.

Die Sängerin, eine klassisch ausgebildete spanische Sopranistin, hat die Aufnahmen ohne Vibrato eingesungen, was als besonders bemerkenswert da sehr schwierig gilt und zu einer „authentisch sphärische Anmutung“ führen soll. Wer aber doch Vibrato in der Stimme haben möchte, der kann Selbiges über die Regler „Vibrato Speed“ und Vibrato Volume“ hinzufügen.

Die Attack und Release Regler sorgen für die Einstellung des Ein- und Ausschwingverhaltens der Stimme. Die Vermutung das die Aufnahmen einer Solostimme nur Solo spielbar sind liegt nahe aber über den Button kann jederzeit in den polyphonen Modus gewechselt werden, um Chorbegleitungen zu spielen, dies erweitert die Möglichkeiten noch einmal ganz gewaltig. Die „Auto Vowel Funktion“ sorgt dafür, dass eine Phrase welche mit einem Wort startet, solange mit dem Vokal der letzten Silbe legato spielt, bis die entsprechende Wort-Taste wieder losgelassen wird.

Die Instrumente, und zwar allesamt, wurden in den Voreinstellungen mit einer ordentlichen Prise Hall gewürzt, meiner subjektiven Empfindung nach etwas „to much“ daher ist es nur zu schön das Wir den Hallanteil mittels eines Reglers herunterschrauben können oder den Hall auch ganz wegschalten können, um die Stimme von Shevannai durch einen Halleffekt unserer Wahl zu senden.

Shevannai-Staccato
Shevannai-Staccato

Das Gegenteil von Legato bezeichnet man als Staccato, hier sind zwischen den tonalen Wechseln Pausen vorhanden, das gleichnamige Instrument in Shevannai bietet neben den bereits bekannten Funktionen wie Attack und Release sowie der auch hier ordentlichen Hall-Würzung auch einige neue Bedienelemente und eine etwas andere Tastatur Belegung. Auch hier ist ein Keyboard mit 88 Tasten wieder sehr empfehlenswert, die Belegung ist ähnlich wie bei dem Legato Instrument, die blau hinterlegten Tasten spielen die Töne, die rot hinterlegten Tasten steuern die Vokale und die grün hinterlegten Tasten wechseln die „Wörter“.

Hinzukommen hier dann noch einige gelb hinterlegte Tasten, welche für das Crescendo zuständig sind. Die Geschwindigkeit, mit der die Silben gesungen werden, ist einstellbar über den Regler „Tempo“. Zudem ist ein Offset einstellbar das den Startpunkt der Samples verändert und so den Eindruck vermittelt, dass das Wort sich verändert hat.

Shevannai-Inhalesand Releases
Shevannai-Inhalesand Releases

Das dritte und letzte Instrument in der Gruppe „The Voice“ kümmert sich ausschließlich um Ein- und Ausatmungsgeräusche, viele Regler sind hier nicht zu finden und auch nicht notwendig, neben den obligatorischen Attack- und Release Reglern finden wir den ebenso obligatorischen Reverb- Bereich und den von mir bisher verschwiegenen aber in allen Instrumenten enthaltenen EXP Regler, der für die Lautstärkeeinstellung des jeweiligen Instruments sorgt.

Shevannai-Phrases
Shevannai-Phrases

Die nächste Instrumentengruppe widmet sich gesungenen, geflüsterten und gesprochenen Sätzen, allesamt in Elfensprache, einige der Sätze wurden sogar in einer PDF Datei übersetzt und haben so eine tatsächliche Bedeutung. Allerdings sind die Mehrzahl der Phrasen dahingehend bedeutungslos, da diese nur aus Fantasiewörten bestehen.

Die Attack- und Releaseregler sind auch in diesen „Instrumenten“ zu finden ebenso wie der Hall Bereich, der EXP Regler zur Einstellung der Lautstärke und der Offset Regler. Über den Tempo Regler lässt sich die Geschwindigkeit der gesprochenen oder gesungenen Phrase verändern, hier ist allerdings bei großen Werteänderungen Vorsicht geboten, es hört sich dann etwas unnatürlich an. Bei den melodischen Phrasen finden wir die blau hinterlegten Tasten für das Auslösen der jeweiligen Phrase und links daneben einige rot unterlegte Tasten, welche die Phrasen wechseln. Die anderen drei Instrumente bieten kurze geflüsterte Worte, gesprochene Sätze und geflüsterte Sätze, bis auf die Tastaturbelegung sind die Regelmöglichkeiten bei allen Instrumenten aus dieser Gruppe gleich.

Shevannai-Soundscapes
Shevannai-Soundscapes

Wie von Eduardo Tarilonte zu erwarten finden wir auch in der Shevannai Library einige sehr schöne Soundscapes, die 20 unterschiedlichen Klangwelten bestehen jeweils aus vier verschiedenen über Regler in der Lautstärke mischbaren Sounds. Señor Taritonte zeigt hier einmal wieder mehr, dass er ein ganz hervorragendes Händchen für die Schaffung atmosphärischer und lebendig Klänge hat, eine meiner Ansicht nach wirklich wertvolle Bereicherung der Shevannai Library. Neben den Vier Lautstärkereglern für die einzelnen klanglichen Bestandteile der Soundscapes finden wir an Reglern die üblichen Verdächtigen also Attack, Release, EXP und Reverb.

Der Klang der Elfe

Lara Ausensi
Lara Ausensi

Klanglich befindet sich die Shevannai Library auf einem sehr hohen Niveau, die spanische Sopranistin Lara Ausensi hat ein klassische Gesangsausbildung genossen und überzeugt als Elfe auf ganzer Linie. Ob im Legato Instrument, im Staccato oder bei den gesungenen und gesprochenen Phrasen (Sätzen) alles klingt hervorragend und geht teilweise richtig unter die Haut. Gänsehaut erzeugen können vor allem die geflüsterten Sätze und Wörter sowie das „Inhales and Releases“ Instrument, dieses richtig eingesetzt kann beim Zuhörer zwischen Beklemmungen, wohligem Schauer und Gänsehaut alles auslösen.

Shevannai Klangbeispiel

FAZIT

Shevannai ist eine sehr spezialisierte Library und bietet für die Liebhaber von Fantasy und Mittelalter eine beeindruckende Vielfalt an Klängen. Aber auch für Dance Produktionen kann ein gesprochener Satz auf elbisch interessant sein, immerhin kann man sich so von Masse der anderen Produktionen abheben und seit dem Herrn der Ringe ist das elbische ja so ziemlich allen Musikhörern bekannt.

Der Gesang der mit Shevannai auf der Tastatur gespielt werden kann ist sehr authentisch und „gefühlsecht“ wer sich hier richtig dahinter klemmt bekommt beeindruckende Ergebnisse.

Etwas gestört hat mich nur der fast auf allen Instrumenten zu hohe Hallanteil aber dieser ist ja regelbar oder lässt sich komplett wegschalten.

Das Preis / Leistungsverhältnis geht mit knapp 150,- Euro meiner Ansicht nach in Ordnung.

Vertreiebn wird die Shevannai Library für KONTAKT und KONTAKT Player von Best Service: www.bestservice.de/detail1.asp/best_service/shevannai/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen