Toontrack EZDrummer 2 – Testbericht

Nachdem wir erst vor kurzem hier den SuperiorDrummer von Toontrack ausführlich unter die Lupe genommen haben wollen wir uns nun dem gerade erst herausgekommenen EZDrummer 2 widmen. Mit EZDrummer 2 hat Toontrack den allseits beliebten und oft eingesetzten EZDrummer ein großes Update beschert, irgendwie haben wir nun eine Symbiose aus SuperiorDrummer, EZDrummer und EZKeys 2 Funktionalitäten. Soviel sei vorweggesagt EZDrummer 2 beinhaltet sehr viele neue nützliche innovative Funktionen, die das Erstellen von authentischen Schlagzeugparts einfach und schnell ermöglichen.

EZDrummer 2 funktioniert nun sowohl als echte Standalone Aplikation wie auch als Audio Plugin für Windows und MAC im VST, AU, RTAS und AAX Format jeweils in 32 oder 64 bit. Das Design wurde komplett überarbeitet und die Detailverliebtheit weiß von Anfang an zu gefallen, so schwingen zum Beispiel die Becken in der grafischen Darstellung der einzelnen Drumsets beim Anschlagen fast wie echt nach.

Installation und Aktualisierungen

Die Installation ist wie bei Toontrack Produkten gewohnt einfach und schnell erledigt, die Lizenz darf auf zwei unterschiedlichen Rechnern genutzt werden vorausgesetzt diese werden bei Toontrack registriert. Vor der Installation von EZDrummer 2 habe ich den EZDrummer 1 deinstalliert, was zur Folge hatte das nach der Installation von EZDrummer 2 meine Schlagzeugsets dort erst einmal nicht aufgeführt wurden auch die Midi Packs waren verschwunden. Ein Blick auf die auch gerade komplett neu gestaltete Toontrack Webseite zeigte mir das für alle Midi Packs und auch für die Schlagzeugsets Updates verfügbar waren, somit war klar das Toontrack alle Produkte der EZDrummer Line an EZDrummer 2 angepasst hatte und nach ca. 2 Stunden Update runterladen und installieren lief auch alles wieder wie gewohnt, alle Drumsets waren genauso wie alle Midi Packs unter EZDrummer 2 aufgeführt.

Die neue Benutzeroberfläche:

Das gesamte Design sieht irgendwie frischer aus, schon alleine das Betrachten der Drumsets lässt ein wenig Studiofeeling aufkommen, mitgeliefert werden bei EZDrummer 2 zwei komplette Drumsets das Modern Set und das Vintage Set, als Besonderheit dürfte hier nicht nur gelten das die Drumsets von dem weltbekannten Ton Magier Chuck Anlay aufgenommen und abgemischt wurden, sondern das bei der Abnahme des Vintage Kits tatsächlich eine EMI REDD.51 Konsole für den guten Klang sorgte.

Toontrack EZDrummer 2
EZDrummer 2 – Drumset Anzeige

Aufgeteilt ist der Arbeitsbereich in vier Reiter, hinter welchen sich die Hauptfunktionen von EZDrummer 2 verbergen, beim Start erscheint das Drumkit, welches dann auch direkt automatisch in den Speicher geladen wird, oben rechts können die einzelnen Drumkits und für selbige weitere Mixeinstellungen abgerufen werden.

Mit der Maus sind alle dargestellten Trommeln und Becken spielbar, dies geht sogar so weit das bei gedrückter Aufnahmetaste unten links der rote Button, mit Mausklicks auf die entsprechenden Instrumente ein Beat eingespielt werden kann. Im unteren Bereich finden wir die Drumspur, welche zur Zusammenstellung mit unterschiedlichen Parts zu einem kompletten Song dient. Hier bietet EZDrummer 2 aber noch weiterführende Möglichkeiten auf diese wir noch eingehen werden.

Die beiden mitgelieferten Kits im Detail:

Das Vintage Kit besteht aus:

  • Hi Hat – Sabian HHX Manhattan 14inch
  • Ride – Sabian Bolt Crossover 21inch
  • Crash (Position 2) – Paiste Giant Beat 18inch Crash (Position 3) – Sabian Artizan Bolt 18inch
  • Hi Tom – Ludwig 60’s 12×8 (Aquarium Modern Vintage Medium Skins)
  • Ludwig Vistalite 12×8 (Remo Pinstripe)
  • Ludwig Vistalite 16×16 (Remo Emperor)
  • Low Tom – Ludwig 60’s 14×14 (Aquarium Modern Vintage Medium Skins)
  • Ludwig Vistalite 22×14 (Aquarian Super Kick 2 Skin)Ludwig 60’s 20×14 (Power Stroke 3 Clear)
  • Gretsch Catalina Club 26×16 (Power Stroke 3 Coated Skin)
  • Ludwig 400 14×5 (Remo Coated Control Sound Skins) Gretsch Crome on Brass 14×6.5 (Coated Ambassador Skin)

Das Modern Kit setzt sich wie folgt zusammen:

HiHat:

  • Sabian HHX Groove Hats 14” Paiste Giant Beat 14”

Ride Becken:

  • Sabian Vault Artisan 20” Paiste 2002 20”

Crash Becken:

  • Sabian HHX Evolution 16” Pos1
  • Sabian AAX Xplosion Fast Crash 17” Pos2
  • Sabian HHX Evolution Ozone Crash 20” Pos3
  • Sabian HHX Xtreme Crash 17” Pos5
  • Paiste Twenty Thin Crash 16” Pos1
  • Paiste Giant Beat 17” Pos2
  • Paiste Full Crash 19” Pos3
  • Sabian HHX Xtreme Crash 18” Pos5

Toms:

  • DW Collector Maple 10×8,12×9,13×10,16×16,18×16 (DW Clear Coated Heads)
  • Yamaha 9000 10×8,12×8,13×9,14×11,15×13 (Emperor Coated)
  • Gretsch 12×9,14×14,16×16 (Coated Emperors)

Snares:

  • Ludwig 400 14×5 Chrome on Aluminium (Remo Coated Control Sound)
  • Ludwig 400 14×5 Chrome on Aluminium (Damped) Sonor 14×6.5 Cast Bronze (Remo Emperor X)
  • Sonor 14×6.5 Cast Bronze (Damped)
  • Pearl Vinnie Paul Signature14x8 Maple (Evans HD)
  • Brady 14×6.5 Jarrah block snare (Remo Coated Control Sound) Open
  • Brady 14×6.5 Jarrah block snare (Remo Coated Control Sound) Damped
  • Brady 14×6.5 Jarrah block snare (Remo Coated Control Sound) UpsideDown
  • Tama Artist Carbonfibre 14×6.5 (Semi Damped)
  • Tama Artist Carbonfibre 14×6.5 (Damped) (Ambassador Coated)
  • DW 13×6 Edge (Ambassador Genero Coated)
  • Gretsch US Custom Chrome over Brass 14×6 (Coated Ambassador) (Undamped)

Kicks:

  • DW Collector Maple 22×18 (Plastic & Felt) Remo Powerstroke 3 heads KD01
  • DW Collector Maple 22×18 Open (Felt) KD02
  • DW Collector Maple 24×16 (Felt & Plastic Beater) (Remo Powersonic heads) KD03
  • Yamaha 9000 22×16 (Evans EQ3) Plastic & Felt KD04 Gretsch 26×16 US Custom (Power Stroke 3 Coated) (Plastic & Felt) KD05

Natürlich können keine 11 Snares gleichzeitig im Drumset Verwendung finden (obwohl ich habe schon Drummer gesehen die mit zwei Snares gespielt haben), die Instrumente sind „on he fly“ austauschbar, also selbst dann, wenn das Drumkit gespielt wird, wer mehrere Toontrack EZDrummer Drumkits sein Eigen nennt der kann sich ein eigenes Drumkit aus allen möglichen Instrumenten der optionalen wie auch der mitgelieferten Drumsets zusammenstellen und dieses dann auch abspeichern, diese Option wurde von vielen EZDrummer 1 Nutzern gewünscht und ist in EZDrummer 2 nun vorhanden. Zudem können alle Instrumente auch einzeln in der Lautstärke geregelt und gestimmt werden, ein kleiner „Probierbutton“ ist dafür ausgelegt, das jeweilige Instrument in den verschiedenen Velocity Stufen vorzuhören.

Der Rhythm Browser:

Auch der Bereich in dem die mitgelieferten wie auch optionalen oder selbst eingespielten Midi Grooves zusammengesucht werden können wurde von Toontrack überarbeitet. Über mehrere Filter kann nun das passende Pattern schnell gefunden werden. Aufgeteilt sind die Pattern in Intro, Verse, Fill, Chorus usw.

Im rechten Bereich finden wir eine Ablage namens User Midi, hier können Ordner erstellt werden und passende Patterns in selbige abgelegt werden, eine sehr nützliche Funktion meines Erachtens, die Patterns können aber auch direkt unten in der Drumspur per Drag und Drop abgelegt werden, um so einen kompletten Song zu strukturieren.

EZDrummer 2 Rhythmus Browser
EZDrummer 2 Rhythmus Browser

Der EZDrummer 2 Songcreator:

Eine neue Funktion in EZDrummer 2 ist das automatische Zusammenstellen von Drumpatterns zu einer Songstruktur, dazu wird entweder selbst ein Rhythmus via Maus, Tastatur oder E-Drumset in EZDrummer hineingeklopft oder man greift auf die mitgelieferten Midi Rhythmus Patterns zurück. In den Songcreator wir dann dieses Pattern hineingezogen und sofort werden passende Songstrukturen automatisch erstellt. Eine ähnliche Funktionalität kannte ich bisher nur vom MDrummer der Firma Melda Productions. Das Ganze funktioniert sehr gut und vor allem recht schnell, die Ergebnisse sind aufgeteilt in verschieden Vorschläge, so finden wir hier sowohl einfache Songstrukturen wie auch etwas komplexere, die fertigen Songstrukturen können entweder in EZDrummer verbleiben das dieser sich mit dem Tempo der DAW synchronisiert oder via Drag und Drop in die DAW gezogen werden.

EZDrummer 2 Song Creator
EZDrummer 2 Song Creator

Die Edit Play Style Funktion:

Was erwartet man wenn auf ein Pattern geklickt wird? So wie in zahlreichen DAWs ging ich davon aus das sich ein Edit Fenster öffnet, in dem ich die einzelnen Events verschieben, löschen oder weitere Events hinzufügen könnte. Diese Möglichkeit bietet der EZDrummer so nicht, dafür finden wir aber die Edit Play Style Funktion, in welcher wir entweder alle Events auswählen und in ihrer Komplexität verändern können oder einzelne Instrumente hinzufügen und die Anzahl sowie die Komplexität regeln können.

Dies klingt etwas komplizierter, als es eigentlich ist. Nehmen wir als Beispiel die Snare, die spielt in einem Pattern immer auf der 5 der 9 und der 12, also drei Schläge im Takt von 16 Schlägen (ist jetzt nur ein Beispiel) hier können wir nun mit der Edit Play Style Funktion die Anzahl der Schläge welche die Snare spielt einstellen, erhöhen wir die Anzahl werden auf einmal Ghost Notes mit eingespielt und bei sehr starker Erhöhung finden sogar Wirbel statt, das Ganze ist so intelligent gemacht worden von den Toontrack Entwicklern, dass darauf Rücksicht genommen wird, dass ein echter Drummer ja auch nur mit zwei Armen und zwei Beinen spielen kann, soll heißen das berücksichtigt wird, wann welcher Schlag welches Instrument bedient.

Hier ist ein recht umfangreiches Klangbeispiel welches aufzeigt was passiert, wenn ich einen Rhythmus mit der Edit Play Style Funktion bearbeite, ich habe hier sowohl die Schlagfrequenz einzelner Instrumente verändert wie auch Instrumente hinzugefügt und wieder herausgenommen, auch die Percussion Instrumente wie Tambourine, Claps usw. konnte ich hier einsetzen.

Klangbeispiel EZDrummer 2 Edit Play Style Funktion:

Die Search Funktion:

Neben der Browse-Funktion bietet EZDrummer 2 auch eine ausgefuchste Suchfunktion welche es nicht nur erlaubt passende Pattern anhand von Genre, Takt und Type auszusuchen, sondern auch mit Tap to Find eine ganz neue Herangehensweise bietet. Nach Klick auf „Tab 2 Find“ wird das Schlagzeugset angezeigt und ein Taktgeber rattert los, nun können die einzelnen Instrumente nach Gutdünken gespielt werden, die Quantisierung läuft dabei im Hintergrund, wenn der Takt dann fertig ist, muss nur noch auf ShowResults geklickt werden und es werden alle relevanten Ergebnisse die zu dem gerade eben eingespielten Rhythmuspattern passen angezeigt.

Tap 2 Find Funktion
EZDrummer Search und Tap 2 Find Funktion

Der Mixer:

Die vierte Sektion in EZDrummer 2 widmet sich dem Mischpult, anders als beim Superior Drummer ist hier alles, wie es der Name EZ ja schon erahnen lässt, schön Easy. Mir persönlich ist es etwas zu easy denn einen EQ und ein Reverb würde ich schon ganz gerne selbst auf einzelnen Spuren zuweisen können, allerdings ist das Drumset ja schon fertig abgemischt von Mister Chuck Anlay und der weiß ja wohl, was er tut. Es bleiben uns aber dennoch einige Möglichkeiten in das Soundgeschehen einzugreifen, abhängig vom ausgewähltem Preset werden verschiedene zusätzliche Spuren im Mixer bereitgestellt wie Room, Ambience oder Reverb usw. die dazu gehörigen Effekte können auch rudimentär eingestellt werden. Schade ist es das wir Effekte nicht beliebig hinzufügen können, leider sind wir hier auf die Voreinstellungen beschränkt.

Mischpultsektion
EZDrummer 2 Mischpultsektion

FAZIT:

Mit EZDrummer 2 hat Toontrack ein wirklich hervorragendes Produkt geschaffen, das durch soliden amtlichen Klang genauso begeistert wie durch die vielen innovativen neuen Funktionen. Besonders die „Edit Play Style“ Funktion weiß zu gefallen, auch wenn ich mir trotzdem die Option gewünscht hätte, manuell die Patterns editieren zu können, ich gehe aber davon aus das dies beim nächsten Update mit eingepflegt wird, es ist einfach so das man es doch irgendwie erwartet das in einem kleinen Editor der eine oder andere Schlag gelöscht bewegt oder hinzugefügt werden könnte. Auch die „Tap 2 Find Funktion“ ist eine sehr durchdachte und vor allem musikerfreundliche Angelegenheit, das Schöne ist je mehr Midi Packs installiert sind um so schneller wird man hier fündig und um so vielfältiger werden die Songstrukturen, die komplett in EZDrummer 2 erstellt werden können, ohne das wir das Plugin/ Programm verlassen müssen. Ich glaube, dass der Superior Drummer sicherlich auch bald aktualisiert werden wird und einige der neuen Funktionalitäten von EZDRummer 2 erben wird, warten wir es ab.

EZDrummer 2 ist ein rundes Paket mit allem was für die Produktion für authentisch klingende Schlagzeugparts benötigt wird, der Mixer ist einfach gehalten macht aber seinen Job, die hinzugekommenen Effektspuren bringen einiges an Leben in die Drumtracks.

Der Preis für EZDrummer 2 ist mehr als angemessen, für aktuell 139,- Euro geht das Drums Labor (ich nenne es mal so) über den Ladentisch. Ich vergebe hier gerne einen fetten buenasideas.de Tipp!

Weitere Infos, zahlreiche Videos und die Bestelloption findet Ihr hier: www.toontrack.com/product/ezdrummer-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen