CELEMONY stellt den Melodyne Editor mit Direct Note Access Technologie auf der Musikmesse Frankfurt vor.

Celemony zeigt am Stand D70 in Halle 5.1  auf der Frankfurter Musikmesse den heiß erwarteten Melodyne editor, der bereits auf der Namm im Januar 2009 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Melodyne editor ist das erste Produkt, welches die mit großer Spannung erwartete Direct Note Access (DNA) Technologie von Celemony enthält.

Celemony Melodyne editor mit Direct Note Access (DNA) Technologie
Celemony Melodyne editor mit Direct Note Access (DNA) Technologie

Durch Direct Note Access ist es zum ersten Mal möglich, einzelne Akkordtöne innerhalb von Audioaufnahmen nachträglich zu verändern.

Melodyne editor funktioniert als PlugIn genauso wie Stand-Alone und wird bald für 349 USD/Euro erhältlich sein.

Das Video in deutscher Sprache und weitere Informationen findet Ihr direkt beim Hersteller:   https://www.celemony.com/de/start

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen