MODE MACHINES stellt SEQ12 MIDI-Matrix-Sequencer vor

MODE MACHINES hat mit dem SEQ12 einen neuen Hardware-Sequencer im Portfolio,der über 12 Spuren in Form einer LED-Knopf-Matrix verfügt. Der fünf Kilo schwere Bolide kann sowohl als Tischgerät wie auch als 19″-Rack-Gerät (6HE) verwendet werden. Der SEQ12 verfügt über 12 Spuren in Form einer LED-Knopf-Matrix. MIDI-Signale können über einen Eingang sowie gleich drei Ausgänge geroutet werden.

Der SEQ12 stellt drei verschiedene Spurarten zur Verfügung: Monophone, Chord und Drum. Vergleichbares kennt man beispielsweise ja auch schon vom ZAQUENCER für den BCR2000. Neben Notenwerten können auch bis zu drei Controllerwerte pro Spur generiert werden. Darüber hinaus verfügt der SEQ12 auch über verschiedene Abspielmodi, darunter etwa einen Song-Modus zur Verkettung von bis zu acht Patterns. Wer nicht nur MIDI-fiziertes, sondern auch spannungsgesteuertes Equipment mit dem SEQ12 ansteuern möchte, der benötigt mangels CV/Gate- bzw. Trigger-Ausgängen noch zusätzliche Helferlein in Form von Konvertern.

 

MODE MACHINES SEQ12
MODE MACHINES SEQ12

 

Der SEQ12 ist ab sofort bei MODE MACHINES erhältlich und wechselt seinen Besitzer zum Einführungspreis von 999,- Euro.

 

Produktwebseite: https://www.modemachines.com/seq12

 

Ein kleines Video zum SEQ12:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen