Neues aus Grenoble: ARTURIA V COLLECTION 9

Deutlich früher als erwartet – ich persönlich hätte damit nicht vor Ende des Jahres gerechnet – hat ARTURIA die bekannte V COLLECTION auf die Version 9 angehoben. Diese enthält sowohl verschiedene neue Instrumente als auch rundüberholte Revisionen einiger älterer Plugins. Einige Quellen hatten die Neuigkeit schon am Wochenende geleakt, wir wollten jedoch nicht gegen das von ARTURIA erbetene Embargo verstoßen und haben deshalb brav bis heute abgewartet… 😉

ARTURIA V COLLECTION 9
ARTURIA V COLLECTION 9

Der bereits von uns begutachtete SQ80 V ist erwartungsgemäß nun ebenfalls Bestandteil der V COLLECTION, hinzu kommt der brandneue KORG MS-20 V (welchen Deal es da wohl mit KORG gegeben hat, um den Namen verwenden zu dürfen…?) sowie die beiden Hybrid-Instrumente AUGMENTED STRINGS (dessen kleineres Geschwister mit dem Namenszusatz INTRO ja schon neulich gratis angeboten hatte, siehe hier) und AUGMENTED VOICES.

ARTURIA KORG MS-20 V
ARTURIA KORG MS-20 V

Darüber hinaus hat ARTURIA die bereits seit langem erhältlichen Emulationen PIANO V, CS-80 V und PROPHET V einer gründlichen Generalüberholung unterzogen, wobei der Letztgenannte nun in die beiden separaten Plugins PROPHET 5 V und PROPHET VS V aufgeteilt wurde.

Wer nicht unbedingt seine eigenen Presets erstellen möchte, der findet mit 14 neuen Soundbänken genügend Klangfutter.

ARTURIA gibt die Systemempfehlungen für die V COLLECTION 9 wie folgt an:

Windows:
– Win 8.1+ (64bit)
– 4 Gigabyte RAM
– Quadcore CPU, 3.4 GHz (4.0 GHz Turbo-boost)
– 32 Gigabyte freier Festplattenplatz
– OpenGL 2.0 kompatible GPU

Apple:
– macOS 10.13+
– 4 Gigabyte RAM
– Quadcore CPU, 3.4 GHz (4.0 GHz Turbo-boost) oder M1 CPU
– 32 Gigabyte freier Festplattenplatz

Die Plugins sind wieder ausschließlich in einer 64-Bit-Umgebung lauffähig, neben einer Standalone-Version werden die Formate VST2, VST3, AAX und AU geboten, außer dem ANALOG LAB V sind alle Plugins kompatibel zu NKS.

Zur Aktivierung und bei Bedarf auch für den Download und die Installation wird die separate Anwendung ARTURIA SOFTWARE CENTER (ASC) benötigt.

Der reguläre Listenpreis der V COLLECTION 9 beträgt 599,- Euro, derzeit gibt’s das Bundle aber zum einführungspreis von 499,- Euro, und wer bereits im Besitz früherer ARTURIA-Produkte ist, dem machen die Grenobler ein individuelles, noch mal günstigeres Upgrade-Angebot (einfach mal in den Account einloggen und nachsehen, falls man keine entsprechende Email erhalten sollte…).

Produktwebseite: https://www.arturia.com/products/software-instruments/v-collection/overview#de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*