MIXCRAFT 5 BETA, erste Eindrücke mit der Preisbrecher DAW von Acoustica.

2 Kommentare

Die Spannung hat nun etwas nachgelassen, die erste BETA von Mixcraft 5 ist auf meinem Audio Rechner No2 installiert und ich will Euch von dieser preislich im unteren Bereich aber ausstattungsmässig in der oberen Liga angesiedelten DAW berichten.

Es ist die erste Beta Version von Acousticas Mixcraft in der Version 5, allzu hohe Erwartungen in die Stabilität sollte man also nicht haben, allerdings war ich überrascht wie stabil und ressourcenschonend Mixcraft 5 seinen Dienst auf meinem schon betagten IBM Pentium IV mit 3Ghz und 2GB Ram versieht.

Klar das es manchmal zickt dafür ist es ja eine Beta und ich leite auch alles was mir auffällt an  Acoustica weiter auf das Mixcraft 5 wenn es dann in den Handel kommt auch stabil und ohne Überraschungen allen Musikbegeisterten viel Freude bereitet.

Die Installation lief ohne besondere Mucken ab und Mixcraft 5 startete im Trial Modus, also kostenlos für 30 Tage testen bevor Ihr eine Lizens bestellt, das finde ich auch mehr als fair, insbesondere wenn man dazu noch den absolut kleinen Preis für eine ausgewachsenen Daw beachtet, der wiederum deutlich unter 100,- Euro liegen soll, so war es zumindest im ersten Prospekt zu Mixcraft 5 angedeutet.

Mein Edirol UA-4FX Asio Treiber wurde leider nicht erkannt, ich habe es sofort an Acoustica weitergeben und mir erst einmal mit ASIO FOR ALLbeholfen das es kostenfrei im Internet zum gibt, dort konnte ich zumindest die Ausgänge aktivieren, das Edirol UA-4Fx läuft übrigens hervorragend mit Mixcraft 4.5 das ich auch auf meinem Rechner installiert habe, ich denke das die diesen Bug noch ausbügeln werden.

ZUm vergrößern bitte in das Bild klicken!
Mixcraft 5 Beta

Nun ran an die neuen Instrumente, das ist immer das erste was ich ausprobiere und im Falle Mixcraft sollten ja auch einige Instrumente hinzugekommen sein, diese finden sich dann auch im Ordner Expanded Instruments und es sind wirklich gute neue Sounds dabei, über String und Synth Flächen bis hin zum BoyBand Multisample und einer Glasharfe ist alles enthalten.

Weiterhin gibt es auch neue VST Instrumente, so kommen zu den schon aus der Version 4 von Mixcraft bekannten MinimoogVA, Impulse Synthesizer und der VB3 Organ nun die Lounge Lizard E-Piano Simulation und ein gelungener Nachbau des Prohet IV Messiah getauft sowie ein TB303 Bassline Synthesizer hinzu.

Lounge Lizard Session ist eine sehr große Bereicherung und liefert ganz hervorragende E-Piano Klänge alá Rhodes und Wurlitzer, Messiah von Gunnar Erkonas ist ein wirklich fett und kräftig klingender Analog Synthesizer vom allerfeinsten, wir sollten bedenken das beide Instrumente Kaufprodukte sind und zusammen gekauft schon gute 129,- US Dollar wert sind, der weiterhin enthaltene Alien 303 getaufte TB303 Emulation Synth von G-Sonique ist auch normalerweise nur dann zu haben wenn Ihr 14,- Euronen dafür her gibt.

Acoustica Mixcraft 5 incl. AAS - Lounge Lizard E-Piano PluginAber auch im Effekt Bereich hat Acoustica ein Bonbon in das Paket gelegt und zwar die Pultec Equalizer Emulation Pultronic EQ 110P, wiederum ein sehr brauchbares Plugin das nicht nur für guten Klang sorgt sondern auch noch gut aussieht und ergonomisch zu bedienen ist auch dieses Plugin ist normalerweise nur für den Gegenwert von 38,- Euro zu haben!

Die schon von Mixcraft 4 bekannten Acoustica Effekte wie Reverb, Delay, Chorus, Flanger usw und die von Kjaerhus Audio bekannte Classic Effekt Serie ist samt den Voxengo Gitarren Amp auch wieder in Mixcraft 5 vertreten. Hier findet sich eigentlich alles das wieder was an Effekten bei der Musikproduktion essentiell ist.

mixcraft5-Pultronic

Für alle diejenigen die Mixcraft 5 auf Ihrem Notebook installieren wollen und nicht immer ein Masterkeyboard dabei haben, bietet Acoustica nun das virtuelle Keyboard, das schon beim anspielen verschiedener Sounds gute Dienste leistet aber auch, da mit der Computer Tastatur fest verdrahtet, zur direkten Eingabe von Melodien genutzt werden kann.

Acoustica Mixcraft 5 Musical Typing
Acoustica Mixcraft 5 Musical Typing

Mixcraft 5 ist ja etwas an Garage Band angelehnt und bietet daher auch die zwei Musik Produktions Modi die heute wohl am verbreitetsten sind, als wir da hätten die normale, via Masterkeyboard oder sonstiger Midi Kontroller, wie Blaswandler, Guitar zu Midi Konverter oder Midi Schlagzeug, Eingabe und dann Verarbeitung durch die integrierten VST Instrumente und Effekte.

Oder das Aneinanderreihen von Loops je nach Instrumentengruppen oder musikalischer Stilart, es werden hierzu schon reichlich Loops mitgeliefert, externe Loops können natürlich auch eingebunden werden, ein weiterer Producer Modi ist die gleichzeitige Aufnahme verschiedener Instrumente (sofern ein mehrspuriges Audiointerface vorhanden ist) und / oder das nacheinander Aufnehmen auf unterschiedliche Spuren, wie bei einem Multitracker.

Acoustica Mixcraft 5 Notendarstellung, Editierung und Ausdruck
Acoustica Mixcraft 5 Notendarstellung, Editierung und Ausdruck

Zudem könnt Ihr auch den Edit Modus nutzen und so wie in z.B.: FL-Studio die Noten in ein Raster eintragen, also ähnlich einer Drumcomputer Programmierung, zudem bietet Mixcraft in der neuen Version 5 auch das direkte editieren von echten Noten und beherrscht den Ausdruck der Partituren in recht guter Qualität.

Und um die Sache perfekt zu machen kann man in Mixcraft 5 nun auch direkt Filme einkopieren um diese nach zu vertonen, auch Überblenden einzelner Filmabschnitte ist möglich, Mixcraft 5 kann so nun auch für die einfache Video Bearbeitung eingesetzt werden.

Acoustica Mixcraft 5 Video Editing
Acoustica Mixcraft 5 Video Editing

Alles in allem war dies erst einmal ein Überblick über die neuen Funktionen von Mixcraft 5, nur sehr selten kam es zu Abstürzen oder zu größeren Hängern in der Beta Version von Mixcraft 5, das ganze ist also schon recht stabil.

Weitere Informationen und ein Video findet Ihr hier:  www.buenasideas.de/2009/acoustica-mixcraft-5-neue-infos-und-ein-video/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

2 Gedanken zu “MIXCRAFT 5 BETA, erste Eindrücke mit der Preisbrecher DAW von Acoustica.”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen