Kirnu Arperggiator in Cubase einbinden, so geht es.

Plugins die zwar sehr interessant sind aber sich nicht jedem sofort in Ihrer Funktionsweise erschließen, so etwas ging mir zumindest bei dem Kirnu Arp durch den Kopf. Denn eigentlich ist dies ja ein MIDI Insert Plugin, nur gibt es dafür leider noch keine Schnittstelle.

Ein VST Plugin wie der Arperggiator Kirnu, der von einigen Kollegen als ganz toll angepriesen wird, (Ich finde das Teil gelinde gesagt nicht so unbedingt toll aber das ist dann wohl Geschmackssache), sendet nur Midi Daten, kann also selbst keinen Klang erzeugen.

Ganz genau das gleiche tun zum Beispiel in Cubase 5 die Midi Insert Plugins, der einzige Unterschied dieses Midi Insert Plugins können in einem VST Instrumentenkanal ausgewählt und direkt eingesetzt werden.

Dies geht leider beim Kirnu nicht, denn dieses Plugin liegt eben nur als VST vor, leider gibt es noch keine Schnittstelle die das Programmieren und einsetzen von reinen Midi Plugins möglich machen würde.

Ich wollte eigentlich gar nichts zum Kirnu schreiben, da mich das Plugin nicht begeistert hat und weil wir mal wieder ähnlich wie bei einigen WOK Produkten diese besch…. Midi Routing Problem haben, das leider eben nur mittels einer relativ holprige Lösung beherrschbar ist. Ein Leser von buenasideas.de hat mich über unser nagelneues Ticketsystem 😉 angeschrieben und ich habe mir die Sache einmal angeschaut um Euch eine Lösung anzubieten, ob dies der Stein der Weisen ist kann ich auch nicht sagen, aber es funktioniert.

KIRNU Arperggiator unter CUBASE einbinden:

  • Nach dem Öffnen von, in meinem Fall, Cubase 5 Essential legt Ihr ein neues Projekt an.
  • Dann geht Ihr in das Menü „Geräte“ und wählt hier den Eintrag „VST-Instrumente“.
  • Jetzt wird es unlogisch, dort fügt Ihr das Kirnu Plugin hinzu, (Ist ja kein Instrument, deshalb unlogisch aber egal).
  • Die Frage ob eine Midi Spur erzeugt werden soll bejaht Ihr.
  • Als nächstes fügt Ihr immer noch im Bereich VST-Instrumente ein Klang erzeugendes Plugin hinzu, ich nehme hier mal den TAL ELEK7ro II.
  • Die Frage ob eine Midi Spur erzeugt werden soll bejaht Ihr auch hier.
  • Nun wählt Ihr die Midi Spur für das klangerzeugende Plugin, also in diesem Fall der TAL ELEK7ro II, aus und stellt im Midi Eingangsrouting den KIRNU ein.
  • Jetzt müsst Ihr beim Klang erzeugenden Plugin das Lautsprechersymbol aktivieren so das dieses orange/gelb erscheint und beim Kirnu das Record Symbol, also der rot gefüllte Kreis.
  • Wenn Ihr nun die KIRNU Spur auswählt wird der im Klangerzeugungsplugin voreingestellte Sound vom Kirnu angetriggert, im Kirnu müsst Ihr natürlich auch erst noch ein Arperggio „malen“ bzw. erstellen.
  • Vorsicht beim Wechsel der Spuren, es kann vorkommen das beim Wechsel auf die klangerzeugende Spur die Record Bereitschaft des Kirnu ausgeschaltet wird (rot gefüllter Kreis) dann macht der erstmal Mittagspause, also nicht mehr, Ihr müsst also die Record Bereitschaft wieder einschalten.

So das war es, sexy ist das zwar nicht aber es funktioniert zumindest. Viel Spaß!

Hier ist ein kleiner Screenshot wie das ganze aussehen sollte:

Sowohl das KIRNU Arperggiator Plugin wie auch das TAL ELEK7ro II Synth Plug gibt es gratis, den KIRNU findet Ihr hier: www.artovaarala.com

Und zum TAL ELEK7ro gibt es hier auch einen Artikel mit Downloadlink: TAL-Elek7ro ein neuer virtual Analog Synth von Togu Audio Line

Yohhh, dann habe ich doch schnell ein Video erstellt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

2 Gedanken zu “Kirnu Arperggiator in Cubase einbinden, so geht es.”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen