CHERRY AUDIO veröffentlicht MEMORYMODE – virtuelle Nachbildung des MEMORYMOOG

Und CHERRY AUDIO hat’s schon wieder getan: Die Emulation eines alten analogen Klassikers präsentiert, beinahe schon nach dem Motto „Unser Synthesizer des Monats“. Na gut, das stimmt nicht ganz, ein paar Wochen mehr liegen dann doch schon zwischen den Veröffentlichungsterminen der einzelnen Produkte… Mit dem MEMORYMODE haben die Kalifornier sich nun des MOOG MEMORYMODE angenommen, einem der polyphonen Schlachtschiffe aus den frühen 1980ern.

CHERRY AUDIO MEMORYMODE
CHERRY AUDIO MEMORYMODE

Der MEMORYMODE ist bis zu sechzehnstimmig polyphon, erlaubt aber auch fette Unisono-Stacks. Jede Stimme kann dabei wie beim Original auf drei Oszillatoren, eine unkomplizierte Modulationsabteilung und ein Filter nach Art der MOOGschen Transistorkaskade zurückgreifen. Arpeggiator und Effektsektion befinden sich ebenfalls an Bord.

Hier ist das komplette Feature-Set laut CHERRY AUDIO:

  • Precisely recreated ladder filter with selectable 12- and 24-dB/octave slopes
  • Authentically modeled three oscillator voice architecture
  • Up to 16-voice polyphony
  • Over 600 presets, programmed by industry veterans
  • Expanded Voice Modulation section with up to six simultaneous destinations
  • Improved arpeggio section w/tempo sync
  • Drift control for increased analog realism
  • Tempo-syncable LFO
  • Detunable unison mode with up to 48 oscillators per key
  • Improved single-key chord memory mode
  • Modern button for beefy lows and crystalline highs
  • Highly optimized coding for high performance with ultra-low CPU load
  • Advanced one-click UI magnification
  • Comprehensive MPE support
  • Studio-quality phaser, ensemble, delay with tempo sync, and reverb effects
  • Full MIDI control and DAW automation for all controls

Memorymode ist als 64-Bit Plugin für WINDOWS und für macOS erhältlich. Zur Verfügung stehen die Formate VST, VST3, AAX und AU sowie eine Standalone-Version.

Der MEMORYMODE ist ab sofort bei CHERRY AUDIO und in den einschlägigen Plugin-Stores erhältlich. Der Einführungspreis beträgt 39,- US-Dollar (das entspricht zum momentanen Zeitpunkt ungefähr 33,- Euro), während der reguläre Verkaufspreis mit 59,- US-Dollar (das sind etwa 50,- Euro) angegebn wird. Eine 30 Tage lang lauffähige Demoversion erlaubt wie immer ein ausgiebiges Testen vor dem Kauf.

Übrigens, da CHERRY AUDIO mich freundlicherweise bereits rund zwei Wochen vor der Veröffentlichung mit einer Testversion des MEMORYMODE bedacht hatte, findet Ihr hier auch schon einen ausführlichen Testbericht dazu!

Und hier geht’s zur Produktwebseite: https://cherryaudio.com/instruments/memorymode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen