Omnitronic TRM 402 DJ Mixer, es geht auch ohne Fader ….

Testbericht vom 04. Januar 2019, Andreas

Bei einem Mischpult wird meist erwartet das es zur Regelung der Lautstärken der vorhandenen Kanäle vertikale Schieberegler aufweist…., so Feierabend hier jetzt mit Wikipedia Erklärungen 🙂 , also ich meine jedes Mischpult hat normalerweise Fader, zumindest bisher.

Denn nachdem die Firma Omnitronic mit dem TRM 202 zwei Kanal DJ Mischpult, welches anstatt mit Fadern mit sehr hochwertige ALPS Drehreglern (Blue Velvet RK27) ausgestattet wurde, einen sehr großen Erfolg erzielen konnte, ist jetzt die vier kanalige Version namens Omnitronic TRM 402 auf den Markt gekommen.

Der Omnitronic TRM 402 weist neben den bereits oben erwähnten ALPS Drehreglern einige weitere Besonderheiten auf, zuerst sei hier erwähnt, dass das Table Top Mischpult einen sehr stabilen und hochwertigen Eindruck vermittelt. Wir finden hier kein Plastikgehäuse, sondern alles ist aus stabilen und Transport-resistenten Metall, welches noch mit einem optional erhältlichen Holzgehäuse ummantelt werden kann (mehr dazu findet Ihr auf der Produktseite des Omnitronic TRM 402).

OMNITRONIC TRM-402

Eingänge

Eigentlich ist die Bezeichnung 4 Kanal Mixer nicht ganz richtig, denn tatsächlich verfügt der DJ Mixer über 8 Kanäle, denn jeder der vier Kanalzüge verfügt über einen Phono- und über einen zusätzlichen Line-Eingang, beides in Chinch-Ausführung. Auf der Oberseite des TRM 402 kann dann pro Kanal umgeschaltet werden welches Signal gerade benötigt wird. Zusätzlich ist auch ein regelbarer Mikrophon Eingang vorhanden.

Alle Kanäle sind in Stereo ausgeführt. Die Phono (also Plattenspieler … Argggg darf man noch Plattenspieler statt Turntable schreiben??) Eingänge sind allesamt mit einem Erdungsanschluss und mit einer Eingangsempfindlichkeits-Regelung ausgestattet. Wer also vier (hmmm… Turntables oder Plattenspieler?) anschließen mag der kann dies ohne weiteres machen und analog dazu sind auch noch vier Geräte mit Line Ausgang anschließbar, welche mit einem kleinen Schalter aktiviert werden können.

Ich finde das ist für eine Festinstallation in einem Club schon eine sehr feine Sache. Überhaupt die Möglichkeit gleich vier Phonoeingänge zur Verfügung zu haben ist schon eine Besonderheit, klar im Normalfall haben DJ`s und D-Janes nur zwei Hände und können dementsprechend auch nur zwei Turntables/ Plattenspieler gleichzeitig bedienen aber es ist mit der doppelten Anzahl eben auch möglich beatmäßig vorzusorgen, um das entsprechende Vinyl schon in Bereitschaft zu haben.

Ausgänge

Auch hier bietet der TRM 402 weit mehr als die der Produktbezeichnung nach zu erwartenden zwei Ausgänge, neben dem Master Ausgang steht noch ein weiterer mit Booth bezeichneter Stereo Ausgang sowie ein Record Ausgang zur Verfügung.

Der Master und Booth Ausgang ist jeweils in XLR und Chinch ausgeführt, der für Aufnahmezwecke vorhandene Record Ausgang verfügt über Chinch Buchsen.

Zudem finden wir noch vier Kopfhörer Ausgänge, hier hat das Team von Omnitronic gleich beide Varianten die bei Kopfhörern Verwendung finden spendiert, ein 3,5-mm- und 6,3-mm-Stereo-Klinken Anschluss befindet sich sowohl auf der Oberseite wie auch auf der Vorderseite des TRM-402.

Regelbar ist der Kopfhörerausgang mittels der Cue Funktion, welche mit dem Mix Regler bestimmt ob das Vorhörsignal auf der Linken Seite des Kopfhörers und das Mastersignal auf der rechten Seite des Kopfhörers anliegt oder aber ob eine Mischung aus PreFADER (he Omnitronic… was habt Ihr denn da in der ansonsten astreinen Bedienungsanleitung getextet 🙂 Muss doch eigentlich PreDREHREGLER heißen oder…) und Masterausgangssignal im Kopfhörer wiedergegeben wird. Die Vorhörfunktion (Cue) ist natürlich per Taster pro Kanal aktivier- und deaktivierbar.

OMNITRONIC TRM-402 Rückseite Abschlüsse

Regelwerk

Ganz Links Oben finden wir auf der Oberseite des Omnitronic TR-402 den XLR Eingang für ein dynamisches Mikrophon, eine 48 Volt Phantomspannungsversorgung für Kondensator Mikrophone ist hier nicht vorgesehen, selbige macht für einen Betrieb an einem DJ-Mixer auch eigentlich nur wenig Sinn. Einen weiteren Mikrophoneingang finden wir dann auch noch auf der Vorderseite des TRM-402, recht flexibel das Ganze!

Neben dem Mikrophoneingang auf der Oberseite sitzen drei „fette“ Frequenzregler, welche mit der Licence to kill Funktion ausgestattet wurde, soll heißen wir können sowohl den Bassbereich, wie auch den Mittenbereich oder den Höhenbereich komplett herausnehmen oder jeweils um bis zu 9 dB verstärken. Sehr schöne Geschichte besonders das mit dem Bass gefällt mir, ganz zart anfangen und dann langsam Fundament schaffen bis die Bude wackelt 🙂

Nebenan befinden sich die bereits erwähnten zwei Kopfhöreranschlüsse. (Welche auch auf der Vorderseite des TRM-402 nochmals vorhanden sind)

Weiter unten finden wir sowohl die vier Kanalzüge wie auch die Mastersektion des TRM-402. Jeder der Kanalzüge ist mit einem Phono / oder Line Schalter samt Status LED ausgestattet, darunter finden wir pro Kanal zwei Klangregler die entweder den Bassbereich +/- 10 dB oder den Hochtonbereich +/- 10 dB beeinflussen können. Unter diesen sind jeweils der Schalter für die Vorhörfunktion (Cue) samt LED Status und die Lautstärkedrehregler befindlich.

In der Mitte des TRM-402 sitzt die Mastersektion, selbige ist mit zwei LED Pegelanzeigen, dem Mikrophonlautstärkeregler samt Ein/Aus Schalter und LED Status Anzeige sowie den beiden Reglern für den Master- und den Booth- Ausgang versehen.

Unter der Mastersektion befindet sich die Vorhörsektion (Cue) welche wir weiter oben schon ausführlich besprochen haben.

OMNITRONIC TRM-402 Draufsicht

FAZIT

Das Team von Omnitronic denkt aber sowas von praktisch mit, was hier alles umgesetzt wurde, um den Betrieb mit dem TRM-402 so ergonomisch wie möglich zu gestalten, sucht seines gleichen. Das anstatt Fadern Drehregler eingesetzt wurden, hat einige Vorteile, die Drehregler sind schneller und feiner dosierbar, die Haptik ist hervorragend und ich wage es zu bezweifeln, dass wir irgendwann einmal ein Kratzen, welches verursacht wird durch eingedrungenen Staub, wie bei vielen Fadern, alleine bedingt durch die Bauart (der Drehregler schirmt das darunterliegende Poti komplett ab) bemerken werden.

Besonders gut gefallen hat mir auch das Handbuch, hier bleiben keine Fragen offen und selbst die XLR und Chinch Buchsen Belegung wird ganz genau dargestellt.

Der Omnitronic TRM-402 ist ein durchdachter und äußerst solider Mixer der Spaß macht, daher bekommt er von mir den buenasideas Tipp verliehen.

Hier ist der Link zu Steinigke Showtechnic dem Vertrieb von Omnitronic TRM-402

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen